The Division 2 – Tipps & Tricks

  • Kopiert!

In Tom Clancy’s The Division 2 ist es von großem Vorteil, nicht völlig planlos und ohne eine grundlegende Strategie loszuziehen. Allzu schnell beißt man sonst in das virtuelle Gras des sommerlichen Washington D.C.. Damit ihr in jeder Lage besteht und euch erfolgreich gegen die feindlichen Fraktionen verteidigen könnt, haben wir einige informative Übersichten und nützliche Tipps & Tricks für euch aufbereitet.

Hinweis: Diese Seite befindet sich im Aufbau. Weitere Tipps, Tricks und sonstige Hilfestellungen folgen in den nächsten Wochen und Monaten.

Die 12 Jäger-Masken

Die Jäger sind in The Division 2 zurück! Schon im Laufe der Kampagne trifft man relativ frühzeitig im Rahmen einer „anormalen“ Nebenmission, in der man Agent Edward unterstützen muss, auf einen der finsteren Gesellen. Doch er schockt euch nur, lässt euch am Leben und verschwindet auf genau jene mysteriöse Weise, auf die er erschien. Hat man die Kampagne dann abgeschlossen, muss das SHD-Netzwerk im Weißen Haus wieder online gebracht werden. Dazu müsst ihr ein Terminal im Keller der Operationsbasis bedienen. Beim Weg dorthin fällt eine Wand zu eurer Rechten auf.

Diese Wand zieren zu Beginn 12 leere Haken. Sie dienen als Halterung für eure Trophäen: Die insgesamt 12 Gesichtsmasken der Jäger, die man natürlich auch selbst tragen kann und jedem Agenten mehr als gut stehen.

Zum Masken-Guide »


Rucksack-Trophäen

Es gibt sie als Boni für Vorbesteller, doch auch im Spiel selbst können viele unterschiedliche Trophäen erspielt werden. Das Problem dabei: Wer nicht mit offenen Augen die Spielwelt untersucht, wird diese kleinen Belohnungen übersehen. Die nachfolgende Auflistung hilft, sie alle zu finden.

  • Allgemein
    • Tommy der Teddybär
      Vorbestellerbonus der PC-Version.
      (Nicht länger erhältlich)
    • Capitol Hill
      Ein besonderes Andenken an die Teilnahme an der Beta.
      (Nicht länger erhältlich)
    • Vorratskiste
      Belohnung für den Abschluss des Einleitungseinsatzes in der Dark Zone East in der Open Beta.
      (Nicht länger erhältlich)
    • US-Flagge
      Höchsten Schild-Rang in The Division erreichen.
  • Missionen
    • Space Shuttle
      Zu finden in der Mission im Air & Space Museum, nachdem das Shuttle durch das Dach gestürzt ist. Die Trophäe liegt im Cockpit.
    • Lincoln-Büste
      Zu finden in der Mission im Lincoln Memorial, etwa zur Hälfte der Mission in einem Geschenkladen.
    • Skelett
      Zu finden in der Mission im DCD-Hauptquartier. Man findet es im Leichenschauhaus, nachdem man den Aufzugsschacht hinunter gesprungen ist. Erforscht man das Gebiet linker Hand, um die Missionen fortzusetzen, findet man ein menschliches Skelettmodell vor. Dort hat sich die Trophäe versteckt.
    • Goldbarren
      Zu finden in der Mission im Bank-Hauptquartier. Der Barren liegt in einem Fach im Tresorraum.
    • Hammer des Sprechers
      Für die Rettung von Präsident Ellis. Nach Abschluss aller Hauptmissionen.
  • Siedlungen
    • Plüsch-Nilpferd
      Zu erhalten nach dem zweiten Upgrade der Theater-Siedlung. Das Nilpferd befindet sich in einer Kiste auf der neuen Dachfläche.
    • Stoffblume
      Zu erhalten nach dem zweiten Upgrade der Campus-Siedlung. Es liegt auf einer erhöhten Fläche über der Bühne. Dort ist ein kleiner Gang mit einem Blumenbeet am Ende.
  • Stützpunkte
    • Ampullen mit Proben
      Im Stützpunkt der Outcasts liegt die Trophäe in einer Kommode, bevor man in einen unterirdischen Tunnel fällt.
    • Angesprühte Wackelfigur
      Im Stützpunkt der Hyenas bekommt man die Trophäe für das Töten des benannten Bosses „Diesel“ (Zufalls-Drop).
    • Arm-Aufnäher und Hundemarken
      Im Stützpunkt der True Sons bekommt man die Trophäe für das Töten des benannten Bosses „Antwon Ridgeway“ (Zufalls-Drop).
  • Diverse
    • Pylon
      Für den Abschluss aller kontaminierten Bereiche (2 in East Mall, 1 in Southwest, 1 in Constitution Hall und 1 in West End).
    • Jäger-Axt
      Töte Jäger-NPCs und sammle 8 Schlüssel um die Elfenbein-Kiste im Weißen Haus zu öffnen.

Fünf versteckte Nebenmissionen

Wer im Verlauf der Kampagne samt Einmarsch der Black Tusk alle Nebenmissionen absolviert, die das Spiel von sich aus anbietet, wird feststellen, dass der Fortschritt der Nebenmissionen nicht 100% beträgt. Das liegt daran, weil in der Spielwelt 5 weitere Nebenmissionen versteckt sind. Sie hören auf die Namen:

  • Parkhauslager
  • Vermisste Kuratoren
  • Vermisste Sammler
  • Vermisste Drahtsammler
  • Übertragung von Navy Hill

Praktischerweise sind diese 5 Nebenmissionen auf der Karte der Collector’s Editionen verzeichnet. Besucht einfach die mit den orangen Kreisen markierten Orte, um die Missionen auf der Karte erscheinen zu lassen. Danach können sie wie gewohnt angegangen werden und auch der Fortschrittsbalken wird bis auf 100% wandern.

Weitere Details »


Diverses & Verstecktes

Viele kleine Details und Besonderheiten sind im Spiel versteckt; ganz im Gegenteil zum offensichtlichen Design des Vorgängers. Nachfolgend stellen wir einige Dinge vor, die ohne offene Augen, den meisten Spielern verwehrt bleiben werden.

Blaupausen freischalten

Schon während der Kampagne lassen sich durch das Absolvieren von Einsätzen und dem Abschluss von Projekten einige Blaupausen verdienen. Doch auch nach dem Erreichen des Endgames bleiben viele Blaupausen übrig, die sich noch freischalten lassen. Darunter einige wertvolle Waffen-Mods, die in keiner Sammlung fehlen sollten. An diese gelangt man am effektivsten, indem man Kontrollpunkte der Stufe 3 oder höher (möglich ab Weltrang 4) einnimmt.

Zunächst muss die Alarm-Stufe des Kontrollpunkts auf mindestens 3 angehoben werden. Dies wird durch den Abschluss von Aktivitäten erreicht, die in direkter Verbindung mit dem Kontrollpunkt stehen (zu erkennen an an der roten Verbindungslinie). Ist der Kontrollpunkt auf Stufe 3 oder höher angekommen, muss er in gewohnter Manier eingenommen werden. Dabei liegt der Schwierigkeitsgrad auf dem Niveau eines Einsatzes des Schwierigkeitsgrads „Herausfordernd“. Als Belohnung winkt dann – zusätzlich zum prall gefüllten Loot-Raum – eine zufällige Blaupause.

Exotische Waffen

Einige exotische Waffen des Spiels lassen sich in Form von Einzelteilen finden und dann craften, andere wiederum werden von Bossen zufällig gedroppt. Zwei weitere Exemplare, das Schrotgewehr Wiegenlied (englisch „Lullaby“) und das Sturmgewehr Skrupellos (englisch „Ruthless“), zählen zu den Vorbestellerboni.

Exotische Desert Eagle

Kendras Freiheit – im Englischen „Kendra’s Liberty“ – ist der Name der exotischen Pistole von Colonel Antwon Ridgeway, dem Anführer der True Sons. Im Spiel lässt sich das gute Stück nach einer schweißtreibenden Suche craften, doch man benötigt die Einzelteile.

Das erste Teil gibt’s mit dem Abschluss des Kapitol-Stützpunktes. Das exotische Material enthält ein Rätsel in seiner Beschreibung, wo man den nächsten Teil findet. Daher müssen anschließend folgende Missionen im Schwierigkeitsgrad Herausfordernd (ab Weltrang 4) in dieser Reihenfolge absolviert werden, um die restlichen Teile zu erhalten: American History Museum, ViewPoint Museum und Space Administration HQ. Dann erhält man auch die Blaupause und braucht nur noch genug reguläres Material und eine Desert Eagle (D50) und schon kann man daraus das exotische Exemplar basteln.

Exotische P90

Eine weitere exotische Waffe, die sich in Form von Einzelteilen im Spiel versteckt. Es ist die P90 Maschinenpistole der Anführerin der Hyenas, die auf den Namen Schnatterente (engl. „Chatterbox“) hört.

Dazu bedarf es drei einzelner Teile sowie der Blaupause, die den Zusammenbau an der Crafting-Station ermöglicht. Die Einzelteile erhält man zufällig aus Fraktionskisten der Hyenas rund um deren Stützpunkt oder in Missionen. Das vierte und entscheidende Teil findet man in der Bank-Hauptquartier-Mission im Schwierigkeitsgrad Herausfordernd in dem Teil des Tresorraums, den man nur mit einer Schlüsselkarte öffnen kann. Diese findet man Beginn der Mission in einer versteckten Wandnische, die sich „benutzen“ lässt.

Zufällige Drops

Das exotische Gewehr Gnadenlos (englisch „Merciless“) sowie die exotische Schrotflinte Süße Träume (englisch „Sweet Dreams“) können von Bossen als zufälliges Loot abfallen. Gesichtet wurden sie in den Missionen District Union Arena (Hyena-Stützpunkt), Jefferson Trade Center und dem Bank-Hauptquartier. Doch andere Orte sind auch möglich.

Retro Outfit

Südöstlich des Kontrollpunkts „Navy Hill“ gibt es eine versteckte Nebenmission. Geht um die Ecke auf die Straße zu einem Gebäude in der Nähe des SHD-Tech-Behälters. Es hat eine verschlossene Tür nebst Einstiegluke. Unten findet man einen weiblichen NPC, der eine Mission startet. Zur Belohnung gibt’s das „Retro Field Outfit“, das alle Ausstattungsobjekte außer dem Rucksack und dem Holster überdeckt.

Nach Abschluss der Mission folgt eine weitere Markierung auf der Karte. Dort findet man zusätzliches Loot.

Fraktionsschlüssel

In den Schauplätzen der Missionen finden sich oftmals kleine oder mittelgroße Lootkisten, die sich nur mit den Schlüsseln einer bestimmten Fraktion öffnen lassen. Diese Schlüssel findet man ebenfalls in der Spielwelt, allerdings überwiegend in – welch Überraschung – Schlüsselkästen. Diese unscheinbaren Kästen hängen oftmals in den Gängen der Kanalisation, in Seitengassen oder im Flur von Wohnhäusern.

Wie fast alle Kisten im Spiel, füllen sich auch diese nach einiger Zeit wieder, weshalb sich regelmäßige Besuche lohnen. Die Lootkisten, die sich mit den Schlüsseln öffnen lassen, enthalten meist richtig gutes Gear und sogar Skins, weshalb man sie sich nicht entgehen lassen sollte.

Schlüssel-Fundorte »

SHD-Behälter rund ums Weiße Haus

Rund um das Weiße Haus kann man vier nicht markierbare SHD-Behälter finden:

  • Hinter einer versperrten Tür in den Untergrundkanälen, östlich vom Startpunkt in Washington.
  • Auf einem Dach in der Nähe H St NW, dort wo eine kleine Abzweigung die Straße in den Hinterhof führt.
  • Auf dem Dach einer Gasse zwischen Jackson Pl NW und 17th St NW.
  • Auf einem Ticketgebäude an der Ecke 17th St NW und New York Ave NW.

Hydden Hotels Easteregg

Die Hydden Hotels sind eine Sammlung versteckter Unterschlüpfe. In jedem Unterschlupf kann ein „Check-In“-Kopf gedrückt werden. Doch was hat es damit auf sich?

Im Kontrollpunkt Washington Monument im Distrikt West Potomac Camp findet man im Erdgeschoss einen Aufzug, dessen Türen sich öffnen lassen. Nehmt das Seil nach unten. Im nachfolgenden Raum führt eine Leiter nach oben. Dort wiederum findet ihr mehrere Lampen vor. Jede davon repräsentiert einen der gedrückten Knöpfe. Leuchten alle Lampen, lässt sich ein weiterer Knopf gegenüber der Lampen im Kontrollraum bedienen. Er öffnet eine Tür im Nebenraum, die eine geheime Botsachft offenbart.

Alle Check-In-Knöpfe »


Nachschubabwürfe

Das in der Krise versunkene Washington D.C. wurde auch von der Luft aus mit Nachschublieferungen versorgt. Dabei blieben jedoch einige der Airdrops in Bäumen oder an Dächern von Gebäuden hängen. Die orangen Kisten enthalten nicht nur mit Loot, sondern auch Waffenskins und Färbungen für die Ausstattung. Um ihren Inhalt einzusammeln, müssen sie lediglich aufgeschossen werden. Die nachfolgende Karte verrät, wo ihr 24 der Kisten finden könnt.

  • 1 – Geht südlich des Dark Zone East Checkpoint Charlie das durch abgeschlossene Tor, dann die Leiter hoch auf das niedrige Dach. Öffnet die Tür. Im nächsten Raum führt eine weitere Leiter auf das höher gelegene Dach. Dort findet ihr den Airdrop nebst Waffenkiste und Hyena-Fraktionskiste. (Bild)
  • 2 – Nördlich des Absturzstelle Kontrollpunkts hängt die Kiste nahe des abgerissenen Hecks des Flugzeugs in einem Baum.
  • 3 – Südlich des Absturzstelle Kontrollpunkts hängt die Kiste von der Decke in den botanischen Gärten.
  • 4 – Nordöstlich des Ruf der Freiheit Safehouses hängt sie an einer Ecke des Gebäudes. (Bild)
  • 5 – Südlich des Letzter Halt Safehouses verlasst ihr selbiges in Richtung Parkplatz. Dort hängt sie vor euch zwischen zwei Gebäuden.
  • 6 – Nördlich des Navy Plaza Kontrollpunktes nehmt ihr die Gerade. Eine Leiter in einer Gasse zu eurer Linken führt aufs Dach, wo ihr die Kiste findet. (Bild)
  • 7 – Verlasst das Das 1040 Safehouse, nehmt die Leiter auf das Dach. Die Kiste hängt direkt über euch.
  • 8 – An der Westseite des Museums hängt sie vom Gerüst.
  • 9 – Nehmt die Treppe in der Mitte des Gebäudes hinunter zum Atrium. Dort hängt die Kiste an der Verglasung hoch über euch.
  • 10 – Nordöstlich des Weißen Hauses, hoch an der Seite eines Gebäudes. (Bild)
  • 11 – Nördlich des Weißen Hauses, in der 1 St NW, an der Ecke eines Gebäudes. Über einen LKW führt der Weg über den Sims zum Loot. (Bild)
  • 12 – Westlich des Tresorraum Kontrollpunkts, in der Straße dahinter, hängt sie über einem mit einem Vorhängeschloss versperrten Bereich. (Bild)
  • 13 – Östlich des Giftige Gasse Kontrollpunkts, in einem Bereich, der zwischen den Gebäuden liegt, hoch an der Ecke eines Gebäudes. (Bild)
  • 14 – Südlich des Giftige Gasse Kontrollpunkts findet man die Kiste hochgelegen an der Ecke des Gebäudes. (Bild)
  • 15 – Direkt nördlich des Spukhaus Kontrollpunkts lässt sich eine Gasse zwischen zwei Gebäuden betreten. Über die Luftschächte erreicht man das Gerüst, welches Zugang zur Kiste und dessen Loot gewährt. Sie ist schon von der Straße aus sichtbar, was bei der Orientierung hilft. (Bild)
  • 16 – Südlich des Spukhaus Kontrollpunkts hängt sie in den Bäumen über der Straße.
  • 17 – Südlich des Weißen Haus in den Bäumen neben der Straße.
  • 18 – Südöstlich des Das Archiv Safehouses, nahe C St NW und 18th St NW, an der Ecke eines Gebäudes auf einem Gerüst. Nehmt die 18th St NW bis ihr über einen Sims auf das Gebäude klettern könnt. Von dort aus geht es zurück zum Gerüst, um den Drop einzusammeln. (Bild)
  • 19 – Südwestlich vom Überfluteter Damm Kontrollpunkt gibt es einen von Säulen umgebenen Springbrunnen. Die Kiste hängt daran.
  • 20 – Südwestlich des Der Laden Safehouses, gefangen in den Bäumen bei den Booten.
  • 21 – Nordwestlich der Lincoln Memorial Mission in einem Baum neben der Straße.
  • 22 – Westlich des Truman Safehouses folgt ihr der Straße in Richtung Navy Hill Kontrollpunkt. Zu eurer Linken findet ihr einen höher gelegenen Garten. Dort ist die Kiste in einem Baum gefangen. Um an deren Inhalt zu gelangen, muss das Schloss an der Tür aufgeschossen werden und dann ein Gerüst erklommen werden. Von dort aus kann man in den Garten springen.
  • 23 – Südlich des Taxi-Friedhof Kontrollpunkts neben der Straße in den Bäumen. (Bild)
  • 24 – Südwestlich des Taxi-Friedhof Kontrollpunkts hängt sie von einem Autokran am Flussufer.

Einsteiger-Tipps

Nebenmissionen aufheben

So verlockend sie auch sein mögen, am Anfang sollte man die Nebenmissionen links liegen lassen, trotz geringem Zeitaufwand und stattlichem EP-Gewinn. Viel wichtiger werden sie im späteren Spielverlauf, da es als Belohnung für jede Nebenmission Erfahrungspunkte im Wert von einem Drittel eures Levelbalkens gibt; auf jedem Level, unabhängig davon, wie viele EP dafür benötigt werden. Die Höhe des Erfahrungsbonus skaliert nämlich mit dem eigenen Level und beträgt immer 33 Prozent; im Gegensatz zu den Hauptmissionen. Deshalb sollte man diese so früh wie möglich spielen.

Vorteile clever freischalten

Dieser Tipp spart Zeit auf dem Weg ins Endgame. Bei den freischaltbaren Vorteilen gibt es einen Bonus, der auf den Namen „Auszeichnungen“ hört und in insgesamt fünf Stufen freigeschaltet werden kann. Auf jeder Stufe gewährt er eine andere Art von EP-Bonus auf verschiedene Kampf-Aktionen:

  • Kopfschuss-Auszeichnung
    Kopfschuss-Kills bringen einen EP-Bonus.
  • Multikill-Auszeichnung
    Mehrere Gegner auf einmal zu töten, bringt einen EP-Bonus.
  • Schwachpunkt-Auszeichnung
    Kills durch Zerstörung von Schwachpunkten bringen einen EP-Bonus.
  • Auszeichnung Taktische Tötung
    Kills durch Zerstörung von Umgebungsobjekten bringen einen EP-Bonus.
  • Überlebender
    Für längere Zeit nicht zu sterben, alleine oder in einer Gruppe, bringt einen EP-Bonus.

Da man natürlich alle Nase lang in Kämpfe verwickelt ist, läppern sich diese Boni ganz schön und helfen dabei, schneller im Level aufzusteigen. Die Freischaltung der Boni kostet jeweils nur ein SHD-Tech, also können sie alle bereits nach nur einer absolvierten Hauptmission freigeschaltet werden.

Vorteil-Übersicht »

Nicht alles zerlegen

Nicht alles ist Schrott: Zu gerne zerlegt oder verkauft man seine unnützen Gegenstände so schnell wie möglich. Schließlich verstopfen sie das Inventar und man will auch schon mal Komponenten für das Crafting mächtigerer Waffen und Items anhäufen. Aber so nutzlos, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, sind die Items gar nicht. Man kann sie den Projekten der Siedlungen spenden.

Öffnet das Projekte-Tab der Mega-Map. Dort findet man alle derzeit aktiven Projekte im Spiel. Sie alle benötigen Ressourcen und auch Items wie bestimmte Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Als Belohnung für den Abschluss winken Erfahrungspunkte und oftmals wichtige Waffen-Modifikationen. Erst, wenn alles gespendet wurde, sollten die übrigen Items zerlegt und verkauft werden.

Details zum Crafting »

Safehouses zuerst freischalten

Die Safehouses sind nicht nur sichere Häfen und Respawn-Punkte im Falle des Ablebens, sie enthalten auch die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Sektor. Somit ist es wichtig, sie als erstes freizuschalten, nachdem man einen neuen Distrikt betreten hat. Nach Aktivieren des Laptops zeigt die Mega-Map die wichtigsten Orte des Areals. Darunter auch die SHD-Tech-Fundorte, zu erkennen am orangefarbenen Division-Phönix. Shade Tech ist eine elementare Ressource in The Division 2 – ihr benötigt es, um die zuvor erwähnten Vorteile freizuschalten.

Um neben den Safehouses weitere Schnellreisepunkte freizuschalten, müssen die Kontrollpunkte aus den Händen der Feinde befreit werden. Auch das sollte man möglichst rasch erledigen, wenn man einen neuen Distrikt betritt. Wer nämlich solo ins Gras beißt, muss sonst bisweilen ganz schön weit laufen.

Karte der Spielwelt »

Nachts sind alle Katzen grau

Regen bei Nacht führt in den sommerlichen Temperaturen von Washington D.C. zu Bodennebel, der die Straßen zu einem Outdoor-Dampfbad macht. Doch Angst vor NPCs mit Argusaugen muss man in The Division 2 nicht haben. Die Entwickler haben mitgedacht und die räumliche Wahrnehmung der KI-Gegner bei nächtlichem Nebel deutlich verringert. Man sieht sie sogar bei solch eingeschränkten Sichtverhältnissen weiterhin bevor sie die Spieler bemerken.

Gear ist nicht gleich Gear

Was nach einer Selbstverständlichkeit klingt, gerät im Eifer des Levelns oft in Vergessenheit: Regelmäßig einen Blick auf die Ausrüstung werfen. Wer beispielsweise eine Waffe trägt, die weit unter dem Charakterlevel liegt, wird Probleme in den Kämpfen haben. Selbiges gilt für den Rest der Ausstattung, wobei deren Auswirkungen nicht ganz so gravierend sind. Neu sind die Marken-Sets, die schon auf dem Weg ins Endgame mit Set-Boni aufwarten. Geschicktes Kombinieren lohnt sich von Beginn an.

Einsteiger-Tipps im Video