Beiträge abgelegt unter: Supermarkt

Doch kein neues Gameplay auf der Game City

Game City, WienMit Spannung haben wir die Game City in Wien erwartet. Für die österreichische Spielemesse versprach Eugen Knippel, Ubisoft Senior Marketing Manager für Österreich, neues bislang ungesehenes Gameplay von Tom Clancy’s The Division, doch zu sehen gibt es nun leider doch nur bekanntes Material. Wieso und weshalb? Wir klären den Sachverhalt auf.

Linus Otten, Division-Fan und Autor bei Krautgaming, liefert in seinem Artikel einige Eindrücke von der Präsentation auf der Game City. Beim Lesen kristallisierte sich schnell heraus, dass es sich erneut um die gamescom-Demo (Kampf gegen Cleaner um einen Supermarkt) handeln würde. Auf unsere Nachfrage hin wurde der Verdacht dann endgültig bestätigt.

Wieso also zeigt Ubisoft bekannte Szenen, verspricht im Vorfeld aber neues Gameplay? Eine Schuldzuweisung ist an dieser Stelle fehl am Platz. Es ist wohl eher eine Frage der Definition von „neu“. Bedenkt man, dass die Szenen bisher nur hinter verschlossenen Türen gezeigt wurden und es keine Videoaufnahmen davon gibt, trifft der Ausdruck „neu“ durchaus zu. Für echte Hardcore-Fans hingegen, die stets über alle Neuigkeiten zu The Division informiert sind, ist der Ausdruck natürlich unglücklich gewählt.

Screenshots und Artworks von der gamescom

Screenshots und Artworks von der gamescom

Seit wenigen Stunden läuft die gamescom in Köln. Wie bekannt sein dürfte, wird erstmals Live-Gameplay von The Division auf der Xbox One gezeigt. Die Fans vor Ort erwartet dabei die Präsentation, die zur E3 hinter verschlossenen Türen der Presse vorbehalten blieb. Gezeigt wird die E3 Gameplaydemo und die zweite Mission, in der es gilt, nachts einen Generator in einem von Cleanern bewachten Supermarkt zum Laufen zu bringen (wir berichteten).

Für alle, die nicht vor Ort sein können, haben wir brandheiße, neue Screenshots parat, die auch erstmals den besagten Supermarkt zeigen. Kleiner Tipp: Schaut euch die Screenshots in Originalgröße an, denn sie liegen teilweise in Ultra-HD-Auflösung, also 4K, vor. So sieht die Snowdrop Engine gleich noch beeindruckender aus! Drei der vier neuen Bilder zeigen bekannte Szenen von der E3 aus neuen Blickwinkeln; der vierte Screenshot zeigt erstmals den Supermarkt in voller Pracht.

Hinzu kommen noch drei frische Artworks mit bis zu irrwitzigen 10.000 Pixel Breite. Sie spiegeln wunderbar die Stimmung des Spiels wieder. Zu sehen sind der Madison Square Garden, eine Straßenschlucht und der Aufgang aus der U-Bahnstation mit Blick auf das weit entfernte Empire State Building.

Die Dateien sind bis zu 17 MB groß, habt daher bitte ein klein wenig Geduld beim Betrachten.

The Division: Geleakte Screenshots zeigen zweite E3 Mission, Inventar und Waffendetails

The Division: Geleakte E3 Screenshots verraten weitere Details

Nicht nur dass Holland gestern Abend Weltmeister Spanien eine ganz schöne Packung verabreicht hat, auch unser Lieblings-YouTuber MarcoStyleNL hat in Ausgabe 34 seines The Division News Flashs ein paar geleakte E3 Screenshots von The Division im Gepäck, welche erstmals einen Blick auf das Inventar offenbaren und zudem einige Details über einige Waffen verraten. Diese Screenshots – sechs an der Zahl – entstammen dabei der zweiten auf der E3 spielbaren Mission, in der es galt einen Dieselgenerator in einem verlassenen Supermarkt zu aktivieren (wir berichteten).

Dieser erste Screenshot ist gleich der interessanteste und eine Premiere: So bekommen wir einen detaillierten Blick auf unsere Ausrüstung. In der Leiste oben sehen wir „Inventory“ (Inventar, gerade geöffnet), „Contaminated“ (kontaminierte Gegenstände, die möglicherweise erst gesäubert bzw. desinfiziert werden müssen, bevor sie benutzt werden können), „Vanity“ (Eitelkeit, könnten rein der optischen Anpassung dienen), „Supplies“ (Versorgung, damit dürften Nahrungsmittel und Wasser für den Handel auf dem Schwarzmarkt gemeint sein), sowie die bekannten „Skills“ und „Talents“ (Skills und Talente).

Hier geöffnet ist der Bereich des Inventars. Dazu sehen wir rechts auf dem Screenshot eine Art Untergliederung:

  • Hauptwaffe: Davon dürfen wir zwei gleichzeitig ausrüsten. Auf dem obigen Screenshots sind sowohl eine Vector als auch eine Saiga 12 ausgewählt.
  • Sekundäre Waffe: Neben der ausgewählten PX-4 Storm gibt es hier eine breite Auswahl an Pistolen.
  • Maske: Um kontaminierte Bereiche zu betreten braucht es eine gute Atemschutzmaske. An dieser Stelle sehen wir, dass eine „Light CBRN Mask“ verwendet wird.
  • Körperpanzerung: Die hier eingesetzte „Assault Vest“ schützt vor feindlichem Beschuss.
  • Nicht mehr im Bild:
    • Knieschoner
    • Stiefel
    • Handschuhe
    • Mod (?)
    • Waffenmodifizierungen
    • Skillanpassungen
    • Medikit
    • Granaten
    • Dietriche
    • Schlüssel
    • Missionsgegenstände

Diese Auswahl schafft also endlich ein wenig Klarheit bezüglich der Ausrüstung und deren Anpassungsmöglichkeiten. Schön zu sehen, dass auch Dietriche und Schlüssel mit an Bord sind, was dem bereits bestätigtem Stealth-Gameplay sicherlich zugutekommen dürfte.

Am unteren Rand des Screenshots ist zudem die aktuelle Munitionsmenge der einzelnen Waffentypen (Pistolen, SMGs, MGs, Scharfschützengewehre, Schrotflinten) zu sehen.

Der nächste Screenshot zeigt nichts wirklich interessantes, wurde er in dem Moment geschossen, in dem sich das Inventar öffnete. Das rechte Bild hingegen liefert einige Infos zur Saiga, respektive zu den Waffen allgemein. So verfügen diese rollenspieltypisch über spezifische Werte wie Schaden, Präzision und Rückstoß. Wir gehen davon aus, dass bis zum Release noch weitere Werte hinzukommen werden.

Die letzten drei geleakten Bilder zeigen typische Gameplayszenen aus der zweiten E3 Mission: Den Spieler und sein Team bei einem heißen Kampf um den verlassenen Supermarkt.

Preview verrät neue Details zu den Basen

PCGH-Preview

So manch einer hat sich vielleicht gewundert, weshalb bei den zur E3 veröffentlichten sechs neuen Screenshots fünf Bilder Szenen aus der Manhattan Gameplaydemo zeigten und ein Screenshot eine völlig unbekannte Nachtszene (Bild oben, große Version hier) zeigt. Ganz einfach; auf der Messe konnten zwei Missionen angespielt werden! Dies verrät eine Preview der Kollegen von PC Games Hardware.

Da wäre auf der einen Seite die bekannte Einnahme der Operationsbasis und auf der anderen Seite eine Mission bei Nacht, in der sich der Spieler und sein Team durch dunkle Hinterhöfe zu einem verlassenen Supermarkt durchschlagen müssen. Auf dem Weg dorthin scheuchte das Team eine Gruppe Ratten auf, kämpfte gegen einige Soldaten, fand einen „taktischen Rucksack“ (bietet mehr Platz und erhöht den eigenen Rüstungswert) und aktivierten schließlich im Supermarkt angekommen einen Dieselgenerator. Durch dessen Aktivierung wird die Sicherheitsstufe der Basis erhöht. Zur Belohnung gibt es zudem eine neue Nebenmission sowie eine Gasmaske, mit der man sich in noch verseuchtere Gebiete wagen kann. Eine Vielzahl solch kurzer Missionen führt letztendlich zur Übernahme der Operationsbasis.

Wer sich die komplette Preview der PCGH zu Gemüte führen möchte, findet diese hier.