Beiträge abgelegt unter: Soundkulisse

Red Storm übernimmt Entwicklung der Waffen

Red Storm Entertainment

Über den offiziellen Ubi-Blog kündigte der Publisher heute an, dass Massive Entertainment weitere Hilfe bei der Entwicklung von The Division durch Red Storm Entertainment erhält. Das Team aus North Carolina – die Begründer der Tom Clancy Spiele (u.a. Rainbox Six, Ghost Recon) – werden die Entwicklung der Waffen übernehmen. Somit arbeitet neben Massive und Reflections nun schon das dritte Ubisoft-Studio in erheblichem Umfang an The Division.

Massive Entertainment hat derzeit wirklich alle Hände voll zu tun. Das Team aus Schweden kümmert sich aktuell um die Snowdrop Engine, das Design der Spielwelt, die innovativen Gameplaysysteme und die Story von The Division. Kein Wunder also, dass man weitere Hilfe benötigt. Wer käme da gelegener als Red Storm? Mehr Erfahrung mit Tom Clancy Spielen kann kein anderes Studio aufweisen. Red Storm, seit 2000 zu Ubisoft gehörend, ist mitunter für die Detailverliebtheit bei der Umsetzung von Waffenmodellen und die Schaffung einer realistischen Soundkulisse bekannt. Dass sie dabei den Spielspaß nicht vergessen, haben sie mehrfach unter Beweis gestellt. Daher ist es wenig verwunderlich, dass das Studio bei Massive ganz oben auf der Liste der Wunschkandidaten stand.

Red Storm

Aktuell kümmere man sich primär um die Optik der Waffen für The Division. Drei extra für Massive und The Division abgestellte Weapon Artists arbeiten derzeit sehr eng mit dem Team in Malmö zusammen. Gemeinsam habe man sich auf ein bestimmtes Arsenal an Waffen, die zum Szenario von The Division passen, geeinigt. Jetzt liegt es an Red Storm diese zu gestalten und bestmöglich umzusetzen.

Realismus spiele dabei zwar eine große Rolle, der Spielspaß habe dennoch oberste Priorität, weshalb man die ein oder andere kleine Abweichung von der Realität gerne in Kauf nehme. Die Geräuschkulisse soll der Optik in Sachen Realismus in nichts nachstehen. Aufwendige Aufnahmen in verschiedensten Umgebungen sollen sicherstellen, dass sich jede Waffe stets originalgetreu anhört.

Red Storm

Die Zusammenarbeit ist jedoch nicht auf das Design der Waffen beschränkt. Auch beim Gameplay der Waffen mischt Red Storm kräftig mit. Trotz der großen Entfernung zwischen Schweden und North Carolina soll die Zusammenarbeit aber reibungslos funktionieren.