Crafting und Rekalibrierung in The Division 2 Episode 2

  • 3
  • 1
  • Kopiert!

Schon in den vergangenen Wochen stellten die Entwickler von Tom Clancy’s The Division 2 die Änderungen am Crafting und der Rekalibrierung vor, die uns mit Episode 2 erwarten. Jetzt, wenige Tage vor dem Release am Dienstag, den 15. Oktober 2019, lieferten die Schweden einige weitere Details zu Komfortfunktionen sowie eine Übersicht über die deutlich angehobenen Material-Obergrenzen. Wir fassen zusammen!

Nur noch etwas mehr als drei Tage trennen uns vom Release von Episode 2 bzw. Titelaktualisierung 6. Das mit Spannung erwartete Update liefert bekanntlich nicht nur frische Inhalte, sondern auch unzählige Verbesserungen am Grundspiel selbst. Darunter Änderungen an der Art und Weise wie man Objekte herstellt oder sie rekalibrieren kann.

Blaupausen

Mit Titelaktualisierung 6 werden alle Blaupausen, die man noch nicht erworben hat, in der Benutzeroberfläche der Craftingstation angezeigt; samt Hinweis darauf, wie man sie erwerben kann. Es werden zudem 16 neue Endgame-Blaupausen verfügbar sein, die von Kontrollpunkten der Alarmstufe 3 oder höher, wöchentlichen Projekten und Händlern bezogen werden können.

Zusätzlich haben die Entwickler einige Verbesserungen an der Lesbarkeit der Crafting-Oberfläche vorgenommen. Zum Beispiel wird das Aufrüsten der Werkbank dank einer Benachrichtigung in der Benutzeroberfläche einfacher zu erkennen sein. Darüber hinaus werden exotische Blaupausen in einer eigenen Kategorie angezeigt, die von den anderen Bauplänen getrennt ist, um eine bessere Darstellung der Vollständigkeit der eigenen Blaupausensammlung zu erhalten.

Materialien

Um den Einsatz der Crafting-Mechanik weiter zu fördern, wurden die Kosten für Basis- und Highend-Materialien bei Gear Score 500 gesenkt. Graue Basismaterialien kosten jetzt 60 statt 85 und Highend-Materialien kosten 5 statt 8. Zusätzlich wurden die Obergrenzen der einzelnen Materialien erheblich erhöht:

  • Grundmaterialien
    auf 2000 erhöht (von 600)
  • Grün und Blau
    auf 1500 erhöht (von 400)
  • Lila
    auf 300 erhöht (von 100)
  • Highend
    auf 80 erhöht (von 50)
  • Hard-Wired-Materialien
    auf 50 erhöht (von 30)
  • Hard-Wired-Komponenten
    auf 10 erhöht (von 5)

Viele Spieler besitzen mehr als nur einen Charakter und die Entwickler wissen, dass es dabei sehr wichtig ist, Ressourcen gemeinsam nutzen zu können. Aus diesem Grund verkauft Inaya an der Craftingstation in der Operationsbasis ab Episode 2 einen Vorteil, der es erlaubt, Materialien mit allen eigenen Charakteren zu teilen.

Material-Drops

Zusätzlich zu den Änderungen an den Herstellungsmaterialien selbst, wurde die Anzahl an Crafting-Materialien erhöht, die getötete Gegner fallen lassen können:

  • Grüne Materialien
    auf 12 erhöht (von 6)
  • Blaue Materialien
    auf 9 erhöht (von 4)

Benannte Bosse können sogar noch größere Mengen droppen. Eine weitere Änderung, die die Entwickler vorgenommen haben, besteht darin, dass beim Zerlegen eines Items die Chance besteht, Polycarbonat zu erhalten. Die grundlegende Chance, zusätzliches Material zu erhalten, bleibt jedoch gleich. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass beim ersten Abschluss der Mission im Manning National Zoo im Rahmen einer Invasion ein Nemesis-Teil droppt.

Rekalibrierung

Eine der Änderungen, die an der Rekalibrierung vorgenommen wurden, ist eine völlig neue Oberfläche, die das Verständnis der Funktionsweise der Rekalibrierungsstation erleichtern soll. Ferner ist es nicht länger nötig, dass Attribute, die an der Station durch ein anderes ersetzt werden sollen, von derselben Kategorie (Angriff, Verteidigung, Zusatz) sein müssen.

Mit Episode 2 wird es außerdem möglich sein, Objekte, die sich im Lager des Agenten befinden, direkt für die Rekalibrierung einzusetzen. Ein Transfer ins Inventar ist nicht länger nötig.

QUELLE

Hallo Agent!

Dir gefällt dieser Inhalt? Das freut uns sehr! Wenn du möchtest, kannst du unsere Arbeit unterstützen. Schau einfach mal auf dieser Seite vorbei, um mehr zu erfahren. Vielen Dank!

Diskussion Bislang wurden geschrieben:
3 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Hinweis: Wir behalten uns vor Kommentare zu löschen, die gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen oder nicht im Zusammenhang mit dem Thema des Artikels stehen. Für allgemeine Diskussionen und Fragen zum Spiel steht unser Forum zur Verfügung. Kritische Stimmen sind immer willkommen, Schmähkritik jedoch nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

3 Kommentare

  1. McGuinnes 13. Oktober 2019, 16:20 Uhr

    Was ich tatsächlich noch hinzufügen würde, wäre ein zusätzliches Icon zur Markierung.
    Dadurch das man nun direkt aus dem Lager rekalibrieren kann, wäre hier ein Icon angebracht womit man speziell Gegenstände für das kalibrieren markiert.
    So würde es meiner Meinung nach übersichtlicher werden. So kann man unter einer Set Maske unterscheiden die man benutzt und einer die nur zum rekalibrieren im Lager ist.

    • Sascha Kaiser 13. Oktober 2019, 18:46 Uhr

      Soweit ich ich das mal in einem vorherigen Artikel gelesen hab haben sie das eingefügt,dass man Gegenstände zur Rekalibrierung direkt kennzeichnen kann um die Übersicht zu bewahren.Das ganze Inventar und die Sortierfunktion wurde wohl gründlich überarbeitet. Dienstag wissen bzw sehen wir mehr :o)

      • McGuinnes 13. Oktober 2019, 19:05 Uhr

        Das wäre sehe cool, dann hab ich das wohl auf dem PTS übersehen. Dienstag wissen wir mehr