Lust auf ein The Division Spin-Off mit Story-Fokus für Einzelspieler?

  • 18
  • 7
  • Kopiert!

Das The Division Franchise besteht bislang aus bekanntlich zwei auf dem Koop-Gedanken basierenden Loot-Shootern mit starken RPG-Einschlägen. Deren Hauptaugenmerk liegt auf der stetigen Suche nach besserem Gear; meist gemeinsam mit einem Team. Doch was wäre, wenn man ein Spin-Off entwickeln würde, das sich ausschließlich an Einzelspieler richtet und den Fokus auf die Story-Erfahrung legt?

Genau diese Frage stellte Creative Director Julian Gerighty seinen Followern auf Twitter. Die Idee eines Story-Spin-Offs für Tom Clancy’s The Division kommt jedoch von Tim Spencer, seines Zeichens Level Director bei TT Games, dem Studio hinter vielen der jüngsten LEGO-Videospiele. Er findet großen Gefallen an der Idee eines Spiels im The-Division-Universum, das von einer starken Einzelspieler-Geschichte angetrieben wird.

Spontan denkt er dabei an eine Handlung, die sich auf einen einzelnen Agenten konzentriert, der versucht zu seiner Familie zurückzukehren, nachdem er während des SHD-Blackouts und dem darauffolgenden Fall von Washington D.C. nach New York City entsandt wurde. Fast so, als träfe The Last of Us auf Tom Clancy’s The Division.

Keine der [bisherigen] Geschichten hat ergründet, was ein Division-Agent opfert und mental durchmacht. Wenn man darüber nachdenkt: Es ist eine ziemlich dunkle, gar epische Sache – es wäre eine riesige Gelegenheit, dort einige unglaubliche Geschichten zu erzählen. – Tim Spencer

Die Idee für ein solches Spin-Off kam Spencer dabei in einem Burrito-Restaurant und alles, was er in dieser Situation vermisste war ein Block mit Haftnotizen, um all die epischen Geschichten zu skizzieren, die ein SHD-Agent während des Sturzes der Gesellschaft auf seiner langen Heimreise erleben könnte, während er von Albträumen verfolgt wird. Albträume über seine Familie und was mit ihr geschehen sein könnte, nachdem er auf den Hilferuf der SHD reagierte und während des Zusammenbruchs der Gesellschaft nicht bei seinen Liebsten sein konnte.

Zweifelsohne birgt das Szenario von The Division viel Raum für spannende Geschichten. Kein Wunder, dass sich auch ein Julian Gerighty, der hauptverantwortliche kreative Kopf hinter The Division 2, schnell für eine solche Idee begeistern lässt. Doch wie reagierten eigentlich die Twitter-Fans auf seine Nachfrage? Die waren nicht gerade erbost über die Vorstellung, ganz im Gegenteil! Arbeitet man sich durch die zahlreichen Reaktionen auf Gerighty’s Tweet, fiel das Feedback auf die Vorstellung eines Story-Spin-Offs überwiegend äußerst positiv aus.

Das heißt natürlich nicht, dass daraus etwas werden wird (es ist viel wahrscheinlicher, dass nichts passiert), aber The Division besitzt eine Welt mit extrem viel Potenzial spannende Storys. Eine häufige Kritik an den bisher erschienenen Teilen der Multiplayer-Koop-Reihe ist das eher mittelmäßige Erzählen von Geschichten.

Wie steht es um euch? Könntet ihr euch einen Division-Ableger mit Fokus auf eine spannende Story-Erfahrung für Einzelspieler vorstellen? Oder muss es zwingend ein Koop-Loot-Shooter sein? Nehmt jetzt an unserer Umfrage teil und schreibt einen Kommentar unter diesen Zeilen oder in unserem Forum. Was spräche eurer Meinung für oder gegen einen Ausflug abseits der Pfade? Wir sind auf eure Meinung und Ideen gespannt!


Könntest du dir einen Einzelspieler-Ableger von The Division mit Story-Fokus vorstellen?

Ergebnis anzeigen

QUELLE

Hallo Agent!

Dir gefällt dieser Inhalt? Das freut uns sehr! Wenn du möchtest, kannst du unsere Arbeit unterstützen. Schau einfach mal auf dieser Seite vorbei, um mehr zu erfahren. Vielen Dank!

Diskussion Bislang wurden geschrieben:
18 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen oder nicht im Zusammenhang mit dem Thema des Artikels stehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

18 Kommentare

  1. HerrHauke 19. Juli 2019, 16:13 Uhr

    Bin ich sofort mit dabei. Einzige Bedingung: weiterhin Third Person! Ich will meinen Agenten sehen. Bei Ego Perpektive bin ich raus.

  2. ShootingPenny 16. Juli 2019, 15:28 Uhr

    Take my money…. lol

  3. keeganghist 15. Juli 2019, 11:27 Uhr

    mit einer puren story hätte das spiel wieder einen reiz für mich. ich bin spieler day 1 auch mit division 1 und ich muss ehrlich sagen, dass die story an mir fast völlig vorbeigegangen ist. obwohl die reihe ein großes potential hat, ist durch das loot-system-gaming die story zur nebensache geworden. man rennt ja nur noch rum, ab und zu darkzone und hofft auf immer besseren loot und seinen charakter auszubauen. survival war da schon ein kleiner kick für mich als solo spieler, praktisch back to the roots und das düstere, mit dem wetter und die dunkelheit. und fand es eigentlich super, wenn dann mal nicht wieder dieses rushing-gefühl aufkam. für mich wäre es noch reizvoller den modus in wirklich survival umzuändern, sprich wer am längsten durchält und nicht wer als erstes das ziel erreicht. dafür noch schwere npcs und vielleicht etwas story und vielleicht paar rätsel. wenn das als eigenstädiges game rauskommt oder besser als addon-dlc, dann muss die story echt packend sein und kich fesseln. und dann bitte nicht für 10-20 std. verzweigte wege, handlungsendscheidungen, richtig auf survival machen, dann könnte es was werden. ich denke immer an die story von final fantasy 7, die sich ja echt gezogen hat und mit der zeit düstere wurde. ich habe division 2 schon seit ca. 1-2 monaten nicht mehr gespielt, da mein charakter momentan gut mit hält, ist zwar kein optimaler aber mich reizt es gerade nicht an ihm weiter zu arbeiten. mir fehlt der kick, der gewisse nervenkitzel. ausserdem sollte es ein taktischer shooter sein, dann mache ich das game wieder gerne an!

  4. RushOr 15. Juli 2019, 09:36 Uhr

    Open World und First Person, währe Hammer <3

  5. Danny 14. Juli 2019, 14:11 Uhr

    Wenn es „open world“ wie z.B. Stalker wäre! Welklasse!

  6. Michael Schmidt 14. Juli 2019, 12:09 Uhr

    Ich finde diese Idee richtig super.

    Das „The Division“ sehr viel Potential hat, ist schon in Teil 1 aufgefallen und wurde auch in Teil 2 nicht ausgiebig ausgereizt und genutzt.

    Das es kreative Denker gibt, die da jedoch Ideen haben, die dies tun könnten, freut mich zu lesen.

    Ich selbst hatte 14 solcher Ideen bereits an Uplay geschickt und hoffte, wenn diese Ideen schon nicht direkt umgesetzt, dennoch zu neuen Ideen und erweiterten Content führen könnte.

    Und zum dem Thema hierbei, müsse es nicht mal die Gesichte eines einzelnen festgelegten Charakters sein, sondern können vielschichtig sein.

    Mann/Frau …mit/ohne Familie… alt/jung…. auf dem Weg innnerhalb der USA in 4 verschiedene Richtungen, mit dem entsprechendem Umfeld in Fauna und Flora.

    Das letzteres von den Machern des Spiels auch umgesetzt werden kann, zeigt das kommende update,
    mit dem Zoo und seinen vielen neuen Tieren (Affen, Krokodile, Schmetterlinge, Quallen, Oktopoden etc)
    Auch vom Sound her ( wie in einem Dschungel ) der vielen verschiedenen Tieren, wird sich viel tun und zeigt deutlich, das auch hier noch viel Potential nach oben liegt.

    Eine Geschichte eines einzelnen „The Division Agents“ zu zeigen, ja gar in die Spielgeschichte sich zu vertiefen, wäre eine immense Aufwertung des Spiels, das schon jetzt richtig super ist.
    So immens, das man fast von einem interaktiven Film sprechen könnte, wenn der Story Teil noch detaillierter werden würde.

    Auch ein Grund mehr, selbst als Spieler weiterhin Ideen einzubringen und fern von Meckern und Beschwerden, auch etwas zum Fortbestand dieses Spiels und seiner Geschichte beizutragen.

  7. Victor 14. Juli 2019, 11:06 Uhr

    Klar kann ich mir das gut vorstellen, aber mir wärs lieber, wenn ubisoft sich auf die baustellen von td2 konzentrieren würde.

    • jackennils MYD.net 14. Juli 2019, 11:41 Uhr

      Wie gut, dass das alles nur rein theoretische Fragen sind.

  8. Gamer007Chris 14. Juli 2019, 10:35 Uhr

    Ich finde die Idee garnicht mal so schlecht,da es viele Spieler gibt die nicht immer mit Anderen zusammen Spielen können.

  9. Dimes0307 14. Juli 2019, 10:26 Uhr

    Also ich bin begeistert. Denn die Frage hab ich mir auch gestellt. Wie es wohl sein muß für einen Agent. So sieht man nicht nur die Killer Maschine sondern auch den Menschen. Das besondere dabei ist man kann ja auch die Story mit einbauen was in the division zu kurz kam. Also hängt euch rein. Damit wir noch mehr Spaß haben können. ;-)

  10. FlashForce 14. Juli 2019, 09:54 Uhr

    Wisst ihr was ich mir als nächsten Teil gut vorstellen könnte die Vorgeschichte von the Division 1 also die „erste Welle“ das dann als einzelspieler Spiel herausbringen…. Ich könnte mich damit sehr anfreunden

  11. Jaybee 14. Juli 2019, 09:49 Uhr

    Also ich als langjähriger the Division Fan, würde mich riesig über so eine Story freuen… denn the division ist ja kein schlechtes Spiel aber es sind halt viele kleine Dinge die das ganze in ein schlechtes Licht gerückt haben und wenn sie sich ein zwei Jahre mit dem Spiel Zeit lassen würden dann denke ich könnte es eine riesen Sache werden…

  12. tobias rotter 14. Juli 2019, 09:16 Uhr

    Also das währe doch genau das richtige für all die Leute, denen Story mäßig bei Division immer was gefehlt hat. Eine tolle Einzelspieler Kampagne über einen einzelnen Agenten. Da könnte man tolle Geschichten erzählen in unserem geliebten Tom Clancy Universum :)

  13. Manfred Schlifke 14. Juli 2019, 09:12 Uhr

    Man sollte dieses o. G. in das Spiel mit Einbauen. Manfred

  14. Frosty 14. Juli 2019, 07:57 Uhr

    Die Idee die er da hat klingt ein bisschen nach der etwas erweiterten Version von Morgengrauen.

    Aber warum ein Spin off? Lieber solche Sachen vernünftig ins Game einbauen. Story ist ja (nicht nur von Einzelspielern) schon lange ein Kritikpunkt.

    • Agent Abelsang 15. Juli 2019, 09:49 Uhr

      Sehe ich genau so, man könnte das in TD2 einbinden und somit allen Lore- und Storyfans material liefern :)

  15. xpmen99 14. Juli 2019, 06:51 Uhr

    Genialer Einfall, damit würde „The Division 2“ meiner bescheidenen Meinung nach zu einem epischen Loot Game werden :) .

  16. Tier1BlackHawk 14. Juli 2019, 01:41 Uhr

    Oh ja das wäre toll. Das hat so viel Potenzial. Also ich wurde mich freuen auf so ein Spiel