The Division 2: Titelaktualisierung 3 erscheint nächste Woche, keine Erhöhung des Gear Scores, Ausblick auf Patchnotes

Nach einigen ruhigen Tagen meldeten sich die Entwickler von Tom Clancy’s The Division 2 im heutigen Live-Stream mit einigen interessanten Neuigkeiten zurück. So wird der nächste Teil des Invasion-Updates samt Raid schon kommende Woche erscheinen. Entgegen der bisherigen Planungen wird der Gear Score jedoch nicht erhöht. Wir erklären euch weshalb und liefern einen Ausblick auf die Patchnotes.

Release von Titelaktualisierung 3

Das nächste große Update für The Division 2 erwartet uns schon kommende Woche. Fest steht, dank des PTS konnten die Entwickler in den vergangenen 21 Tagen wertvolles Feedback rund um Titelaktualisierung 3 gewinnen. Die Testphase wird daher morgen ihr wohlverdientes Ende finden und die Server werden heruntergefahren. Gleichzeitig finden ab 9:30 Uhr deutscher Zeit die üblichen, diesmal nur etwa zwei Stunden andauernden Wartungsarbeiten statt. Änderungen am Spiel sind in dieser Woche hingegen nicht zu erwarten.

An welchem Tag genau Titel-Update 3 erscheint, wurde noch nicht verraten. Doch die kommenden Tage werden sicherlich Aufschluss darüber geben. Immerhin darf davon ausgegangen werden, dass der Release des ersten Raids der Division-Geschichte mit einem gebührenden Trailer angekündigt wird. Einen kleinen Haken hat die erfreuliche Kunde vom anstehenden Update dann aber doch. So wird der Raid zwar in Titelaktualisierung 3 enthalten sein, allerdings ist der Einsatz zunächst noch gesperrt. Erst ein paar Tage später wird die Mission freigeschaltet. Hintergrund: Die Spieler sollen sich erst mit den in den vergangenen Wochen angekündigten, zahlreichen Änderungen am Spiel vertraut machen, bevor sie sich auf den Raid stürzen.


Keine Gear-Score-Erhöhung

Nachdem die Entwickler viele Rückmeldungen von Spielern erhalten, Daten des öffentlichen Testservers gesammelt und intensive interne Diskussionen geführt hatten, stand eines fest: Das Update bringt Unmengen an Änderungen mit sich. So ändert sich die PvE-Erfahrung durch die Anpassung der Time to Kill (TTK), der NPCs, der Überlebensfähigkeit der Spieler sowie der Schwierigkeit von Missionen und Kontrollpunkten, um nur einige zu nennen. Es wurden auch Änderungen an Ausstattung, Talenten, Mods, Rekalibrierung und vielem mehr vorgenommen. Als die Überprüfung der Erkenntnisse aus der ersten PTS-Woche abgeschlossen war, beschloss man, den Gear Score mit Title Update 3 nicht über 500 hinaus zu erhöhen.

Mit der Fülle von PvE- und PvP-Änderungen in TA3 sollen sich nicht zuletzt auch das Dark-Zone-Erlebnis verbessern und Ausflüge in diese Bereiche des Spiels lohnender gestalten. In Anbetracht dieser Änderungen hat man entschieden, dass es noch zu früh ist, um Items mit höherem Gear Score einzuführen. Die Entwickler möchten sicherstellen, dass sich die nächste Erhöhung des Gear Scores völlig natürlich anfühlt und zu einer für das Spiel richtigen Zeit kommt. Die Erhöhung zum jetzigen Zeitpunkt würde zu einigen Problemen führen:

  • Gear Score 500 Items wären sofort veraltet gewesen und alle Anstrengungen, die Spieler für das Min-Maxing und das Farming ihrer Builds einsetzten, wären genauso verschwendet worden, wie der Raid live geht. Der Fortschritt soll nicht für ungültig erklärt werden und das entsprechende Feedback aus der Community wurde laut und deutlich gehört. Eure Ausrüstung und Builds sind nicht nur euch sondern auch den Entwicklern wichtig.
  • Die Erhöhung der möglichen Werte hätte die Ausrüstung zwar verbessert, jedoch soll der Fokus nicht ständig auf einem höheren Gear Score liegen, wenn es eigentlich viel mehr darum geht, einen Spielstil zu finden und einen Build zu kreieren, den man persönlich mag.

Operation Dunkle Stunden, der 8-Spieler-Raid von Titelaktualisierung 3 wird ebenfalls Belohnungen mit Gear Score 500 bieten. Dafür aber wird es sich um teils exklusives Loot handeln, einschließlich neuer Gear Sets und einer exotischen Waffe. Um klarer zu machen, woher man die besten Items erhält, wurden für TA3 folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Die Belohnungen für tägliche, schwere und herausfordernde Missionen wurden erhöht. Sobald man einen Gear Score von 500 erreicht hat, garantieren diese Aktivitäten den Erhalt von Loot mit Gear Score 500.
  • Bosse aus heroischen Missionen, Stützpunkten und Kopfgeld-Einsätzen sowie Kisten von Stufe-4-Kontrollpunkten garantieren GS-500-Items, wenn der eigene Gear Score bei 500 liegt.
  • Kontaminierte Beute aus den Dark Zones liegt nicht länger unter dem durchschnittlichen Gear Score des Spielers. Hat man einen durchschnittlichen Gear Score von 500 erreicht, garantiert kontaminierte Beute ebenfalls GS-500-Items.
  • Generell wurde die Wahrscheinlichkeit, dass man Loot mit einem Gear Score unter dem eigenen Durchschnittswert des Charakters erhält, deutlich verringert.

Patchnotes-Ausblick

Im Stream wurden einige Änderungen angesprochen, die in Titelaktualisierung 3 landen. Zum Großteil handelte es sich um die Wiederholung der bereits in den letzten Wochen im Detail vorgestellten Änderungen. Daher verweisen wir an dieser Stelle auf unsere vorherigen Artikel:

Die finalen Patchnotes dürften kurz vor Release des Updates veröffentlicht werden. Sie enthalten neben Informationen zu all den Änderungen und neuen Features auch Details zu Bugfixes und technische Fehlerbehebungen. Im Stream wurde darauf hingewiesen, dass bei weitem nicht alle Bugfixes aufgelistet seien, da die schiere Menge an beseitigten Fehlern den Rahmen sprengen würde.

Neben der Erwähnung der oben aufgelisteten, bekannten Änderungen wurde zusätzlich auf ein paar Elemente des Spiels eingegangen, an die ebenfalls Hand angelegt wurde, Informationen dazu aber bisher nicht oder nur am Rande preisgegeben wurden.

Belobigungen

Belobigungen, die im Zusammenhang mit dem täglichen Einloggen, Spielen einer bestimmten Anzahl an Stunden oder Abschluss von Aktivitäten in Verbindung stehen, fliegen aus dem Spiel. Sie seien eine unnötige Frust-Quelle und funktionieren – nicht zuletzt aufgrund der unklaren Reset-Zeiten zusammen mit den unterschiedlichen Zeitzonen – nicht zuverlässig genug. Stattdessen will man Spieler mit neuen Belobigungen für den Abschluss sinnvoller Aktivitäten belohnen und nicht dafür, dass man sich gezwungenermaßen 30 Tage am Stück eine Stunde Zeit für das Spiel nimmt.

Entfernt werden:

  • Auszeichnung für 28 Tage: Unglaubliche 672 Stunden (28 Tage) Ingame-Zeit.
  • Auszeichnung für hervorragenden Dienst: An 30 Tagen in Folge jeden Tag mindestens 1 Stunde spielen und 1 Einsatz abschließen.
  • Auszeichnung für beste Reaktion: 7 Tage in Folge täglich 4 Haupteinsätze abschließen und 5 Zivilisten retten.
  • Jahr-1-Verdienst: 12 Monate lang an 14 Tagen pro Monat spielen.
  • Verdienst für Dienst bei der Division: An insgesamt 100 Tagen mindestens eine Stunde lang spielen und 20 Ressourcen an Kontrollpunkte liefern.

Hinzugefügt werden:

  • Full Deck Distinction: Alle Spitzel-Karten sammeln.
  • Distinguished Service Distinction: 30 Stunden im Dienst der Division stehen.
  • Supreme Response Distinction: Alle Hauptmissionen und Stützpunkte im Schwierigkeitsgrad schwer (oder höher) abschließen.
  • Control Point Takeover Merit: 50 Stufe-4-Kontrollpunkte übernehmen.
  • Invasion Service Merit: 10 Stützpunkt-Invasionen abschließen.

Als kleines Trostpflaster für bereits abgeschlossene Belobigungen dieser Art erhalten alle Spieler einen weiteren Vanity-Aufnäher.

Kontrollpunkte

Auch die Kontrollpunkte werden – unabhängig von den Änderungen am Loot – einigen Verbesserungen unterzogen. Der mit der Kontrollpunkt-Stufe steigende Schwierigkeitsgrad wird klarer kommuniziert indem zusätzlich die bekannten Begrifflichkeiten wie „schwer“, „herausfordernd“ oder „heroisch“ genannt werden. Zudem ist im Todesfall der Respawn bei der anrückenden Verstärkung möglich und Kontrollpunkt-Offiziere sind sogar in der Lage, Spieler wiederzubeleben. Und, das Wichtigste zum Schluss, die Offiziere tragen nun auch allesamt eine Hose.

Technisches

Während sich alle Spieler über die Einführung des aus The Division bekannten „neutralen Lichts“ freuen dürfen, das für eine noch beklemmendere Stimmung sorgt, erhalten PC-Spieler eine zusätzliche Anti-Aliasing-Variante für schärfere Bilder in Bewegung und Konsolen-Spieler deutliche Verbesserungen am Streaming von Texturen und Modellen, sodass verschwommene Bilder viel seltener auftreten.

QUELLE

Hallo Agent!

Dir gefällt dieser Inhalt? Das freut uns sehr! Wenn du möchtest, kannst du unsere Arbeit unterstützen. Schau einfach mal auf dieser Seite vorbei, um mehr zu erfahren. Vielen Dank!

Diskussion Bislang wurden geschrieben:
29 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

29 Kommentare

  1. Heuwi 10. Mai 2019, 16:44 Uhr

    Mir gefällt das ganze skilling nicht sooo gut, egal was da gedropt wird man hat nicht das Gefühl noch viel dran Schrauben zu können.
    Ich mach ne kleine Runde habe ne Menge Zeug gesammelt, Inventar ist wider mal voll… Und nix geiles dabei… An Waffen hat man auch das Gefühl schon alles gesehen zu haben… Die Suche nach heilen Gear sets kann man sich auch sparen… Exotische Sturmgewehren eben so, und dann noch diese Blaupause… Würg … Divison 1 war da viel besser…

  2. Blank 10. Mai 2019, 15:57 Uhr

    Hallo,
    wie sieht es mit den Attributen von einzelnen Ausrüstung Teilen aus die man optimiert hat, kann man die jetzt noch weiter erhöhen?

    • Heuwi 10. Mai 2019, 19:19 Uhr

      Ja, aktuell bis max 515…. Das geht aber nur wenn du ein höheres altibut in einem anderen Gegenstand hast, und diesen überträgst. Damit zerstört man aber den Gegenstand der das aribut gibt.

  3. Dr.Klabautermann 10. Mai 2019, 15:44 Uhr

    Das Innehalten find ich sehr gut. Das derzeitige Set ist bei vielen Spielern ein Produkt der bisherigen Spielzeit seit Weltrang 5. Dieses mit einem einzigen Update zu entwerten wäre ein fataler Schritt gewesen.

  4. Dude2207 10. Mai 2019, 06:54 Uhr

    Hallo, ich lese die ganze zeit „…wenn der eigene Gear Score bei 500 liegt.“ ist damit der tatsächlich angelegte GS gemeint oder der höchste Wert aus dem Inventar?

    • jackennils MYD.net 10. Mai 2019, 07:16 Uhr

      Der tatsächlich angelegte GS.

      • Dude2207 10. Mai 2019, 15:58 Uhr

        Also ist man wieder gezwungen die 500er Items anzulegen die ggf. nicht optimal sind um dann zu hoffen, dass ein Item dropt das man gebrauchen kann.

  5. Robert 9. Mai 2019, 19:47 Uhr

    Ist es schon bekannt ob die neuen Belobigungen alle rückwirkend sind ?

    • jackennils MYD.net 9. Mai 2019, 20:17 Uhr

      Wurde nichts dazu gesagt.

      • Robert 10. Mai 2019, 09:55 Uhr

        Würde sich fast schon anbieten welche rückwirkend zu machen .
        Die Spitzel-Karten z.B.
        Glaube nicht das wenn man die schon komplett hat die dann nochmal machen muss .

        • jackennils MYD.net 10. Mai 2019, 12:33 Uhr

          Ich gehe auch davon aus, dass sie es sein werden, aber wissen tun wir es halt noch nicht.

  6. JayAre 9. Mai 2019, 14:06 Uhr

    Leider wird das Spiel zur Zeit langweillig durch immer dieselben Informationspopup, immer wieder die gleichen Kampf Orte, immer wieder übernahme der bereits freigekämpften Orte. Das ist doch langweilig. Looten wird auch zur Nebensache, schade um das schöne Spiel

    • jackennils MYD.net 9. Mai 2019, 14:16 Uhr

      Willkommen in der Welt der Loot-Grinder.

      • Dave4Ever 9. Mai 2019, 15:32 Uhr

        Seh ich auch so Loot Shooter sind allesamt Grind Games , wem das nicht gefällt sollte sich sowas nicht kaufen :) Ich persönlich freue mich auf das Update und werde mir einen passenden Build für mich bauen und auch noch ein paar andere Chars leveln , weils mir einfach Spaß macht ;)

        Zusätzlich finde ich es sehr gut das es garantiert 500er Drops sind wenn man auch selber 500er Gear hat ;)
        Ich halte eine Anpassung der Schwierigkeit allerdings für überflüssig weil das Game meiner Meinung nach alles andere als „Schwer“ ist und ich spiele ausschliesslich Solo.

        • jackennils MYD.net 9. Mai 2019, 15:37 Uhr

          Eine Korrektur der Schwierigkeitsgrade braucht es schon, aber nach oben.

          • Dave4Ever 9. Mai 2019, 15:55 Uhr

            Und wir wissen beide das das nicht passieren wird , vor allem weil sonst viel zu viele Leute weinen :)

      • oreo1101 11. Mai 2019, 09:03 Uhr

        Naja in Teil 1 gab es auch mehrere Varianten zu grinden… Underground, survival, bounties, Missionen, Übergriffe, Last stand….

        Aktuell gibt’s nur bounties, Missionen und Checkpoints… Abwechslung war früher besser…zum anderen find ich persönlich die neuen Belobigungen dumm…in Teil 1 waren die vielfältiger…

  7. Markus 9. Mai 2019, 10:25 Uhr

    Hoffentlich werden die Soundbugs behoben sein, Glitchende NPCs etc. Irgendwie fehlt mir der Fokus auf diese Bugs in allen Veröffentlichungen (SotG etc.) bisher komplett.

    Daher befürchte ich leider, das gewisse Bugs , auch wenn Sie nicht „Spiel entscheidend“ sind, einfach nicht behoben werden und man sich weiterhin damit rumschlagen darf.

    Klar, Balancing etc sind wichtig, aber was bringt mir das im Endeffekt wenn mein Spielerlebnis durch gewisse Bugs mehr getrübt wird, als durch das Balancing?

    Hoffe wir einfach mal das Beste und irgendwie freue ich mich auf das Update, obwohl ich mir kürzlich Wildlands (PS4) zum billigen Preis gegönnt habe und erst einmal Bolivien unsicher mache bis in DC wieder was neues kommt.

  8. Preacher 9. Mai 2019, 08:30 Uhr

    Wie kann es sein das der maximale GS bei 500 liegt, ich aber Agenten mit teilweise 515 GS sehe??

    • jackennils MYD.net 9. Mai 2019, 08:45 Uhr

      Die Rekalibrierung erlaubt aktuell noch die Aufwertung um bis zu 15 Punkte. Nach dem Update gibt es den separaten Wert. Der GS ist dann bei 500 eingefroren. Siehe auch der Link im Artikel dazu.

  9. KeeganGhost 9. Mai 2019, 07:55 Uhr

    Für mich ganz klar: lasst den GS doch einfach weg! Der lenkt einen doch nur ab … konzentrieren wir uns auf die Talente, Sets, die Werte, etc. und nicht zusätzlich auf den GS, der nichts sagt, der uns aber dazu bringt ein perfekt gerolltes Item mit einen GS von ca. 450 zu verkaufen, etc. Wie oft habt ihr schon einmal eine Gruppe betreten und wurdet wieder rausgekickt? Ist mir persönlich schon oft passiert, da man wohl einen zu niedrigen GS hat. Viele Entscheidungen hängen vom nichts aussagenden GS ab!!!

  10. Frostwraight 9. Mai 2019, 06:33 Uhr

    Weiß man denn, ob das Problem mit DX 12 behoben wird?

  11. Xangor 8. Mai 2019, 21:35 Uhr

    „Belobigungen, die im Zusammenhang mit dem täglichen Einloggen, Spielen oder Abschluss von Aktivitäten in Verbindung stehen, fliegen aus dem Spiel.“

    —–

    Bedeutet das wir verlieren auch mühsam erarbeitete Belohnungen wie z.B. den JTF-Patch ? In dem Fall hätte ich richtig schlechte Laune….  

    • jackennils MYD.net 8. Mai 2019, 21:56 Uhr

      Ohne es zu wissen würde ich jetzt einfach mal behaupten, dass verdiente Aufnäher erhalten bleiben, man sie nach dem Update aber nicht länger erspielen kann. Alles andere wäre auch ziemlich doof.

      • Xangor 14. Mai 2019, 13:34 Uhr

        Entwarnung. Erspielte Aufnäher bleiben erhalten Meiner ist jedenfalls noch da und jetzt ziemlich selten….

  12. Krawallerie 24 8. Mai 2019, 20:42 Uhr

    Was ist eigentlich mit der Spezialisierung Nr.4 da hört man nichts mehr darüber …?

    • jackennils MYD.net 8. Mai 2019, 20:45 Uhr

      Die ist Teil von Titelaktualisierung 4, jetzt geht’s erst mal um TA3.

      • Krawallerie 24 8. Mai 2019, 20:50 Uhr

        Achso okay :D danke dachte es wäre mit TA3 vorgestellt worden des wegen hab mich schon gewundert. :D

        Ja weiss man jetzt schon ob des stimmt was man hört das es die Minigun klasse wird ?

        • jackennils MYD.net 8. Mai 2019, 21:28 Uhr

          Außer dass sie mit TA4 kommt ist nichts bekannt.