The Division 2: Special Report zum Raid mit vielen Details & Lösung für fehlendes Matchmaking kommt

Während Operation: Dunkle Stunden, der erste Raid von Tom Clancy’s The Division 2 mittlerweile spielbar ist, saßen die Entwickler kurz zuvor nochmals für einen Special Report Stream zusammen und berichteten dabei über die Entstehung des Einsatzes, verrieten einige Details zu den Herausforderungen und zu erspielenden Loot und kündigten an, dass es eine Lösung für das fehlende Matchmaking geben werde.

Matchmaking-Lösung kommt

Die Entwickler gaben nochmals klar zu verstehen, dass man sich bewusst dazu entschied, auf eine Matchmaking-Funktion für den Raid zu verzichten. „Dunkle Stunden“ darf nicht mit einem heroischen Einsatz oder einem Übergriff verwechselt werden. Raids stellen eine gänzlich neue Erfahrung im Division-Universum dar, erfordern die Verteilung echter Rollen und setzen Kommunikationsfähigkeit, Analysen des Spielgeschehens sowie eine präzise Ausführung voraus. Schon nach den ersten internen Tests sei klar gewesen, dass bereits ein nicht funktionierendes Mitglied in der Raid-Party ausreicht, um sang- und klanglos unterzugehen.

Auf der anderen Seite hören die Entwickler die Bedenken zahlreicher Spieler laut und deutlich. Man werde an einer Lösung für das fehlende Matchmaking arbeiten. Dabei muss es sich aber um eine robuste und zuverlässige Lösung handeln, was nicht ganz einfach sei und auch sicherlich nicht in wenigen Tagen verteilt werden kann. Das Matchmaking für den Raid muss deutlich mehr Dinge in Betracht ziehen, als die Funktion für die normalen Aktivitäten: Spieler mit Mikrofon, gleiche Sprache, ordentliches Gear und viele weitere Faktoren spielen eine Rolle.

Wann die Lösung parat stehen wird und wie sie am Ende aussieht ist zwar noch völlig unklar, doch für den Moment zählt, dass sie kommt! Zwischenzeitlich findet ihr Mitspieler auch in unserem Forum oder über unseren Group Finder.

Der Raid im Detail

Die Übergriffe aus dem ersten Teil sind mehr oder weniger die Zeitzeugen aus der Entstehungsphase des Raid-Gedankens. Sie boten bereits eine etwas komplexere Mechanik und besaßen einen höheren Schwierigkeitsgrad als die restlichen Aktivitäten. Allerdings nicht in dem Ausmaß, das man von einem Raid erwarten würde. Während der Festlegung der Eckdaten, die The Division 2 ausmachen sollten, standen Raids weit oben auf der Liste. Sie sollten eine neue Art von Herausforderung für bis zu 8 Spieler darstellen. Etwas, das nicht zuletzt auch erst Dank der Weiterentwicklung der Snowdrop Engine möglich wurde. Neben der höheren Spielerzahl werden die Raids auch komplexere Mechaniken bieten und jegliche Synergien zwischen den Spielern nutzen. Jeder einzelne Spieler soll spüren, dass er ein wichtiger Teil dieser Erfahrung ist.

Besonders aus dem ersten Übergriff von The Division, „Falcon verloren“, habe man viel gelernt. Er bestand nur aus einem Raum, sich wiederholendem Gameplay und einer simplen Mechanik. Eine deutlich bessere Vorstellung lieferte der Übergriff „Gestohlenes Signal“ ab. Genau darauf baut der erste Raid auf, sodass die Entwickler bei Ubisoft Annecy schlussendlich das wie folgt lautende Rezept für ihr Werk festlegten: Große Teams, epische Schauplätze, clevere Bosse & Kampf-Rätsel. Auch Freunde einer ordentlichen Story werden im Raid fündig, doch in einem geringeren Umfang als man es von den Kampagnenmissionen gewohnt ist. Da längst nicht alle Spieler den Raid meistern werden, wollte man nicht zu viele entscheidende Momente in die Hintergrundgeschichte packen.

Der Name des Raid kommt übrigens nicht von ungefähr. Der Flughafen ist benannt nach dem Ex-Präsidenten Ronald Reagan, der vor seiner Amtszeit ein berühmter Hollywood-Schauspieler war. Einer seiner Filme heißt „The Dark, Dark Hours“. Thematisch passt der Name natürlich auch prima zu den Black Tusks.

Während des Einsatzes warten insgesamt 4 Bosse darauf von den bis zu 8 Spielern besiegt zu werden. Ein jeder von ihnen legt ein anderes Verhalten an den Tag, sodass es zu analysieren und Strategien zu entwickeln gilt, um die Oberhand zu behaupten. Boss für Boss kämpft man sich Stück für Stück durch den Raid. Die Philosophie der Entwickler lautete jedoch stets: Man kann den Raid unabhängig von der Zusammensetzung des Teams bezwingen, doch einfacher wird es, wer seine Ressourcen clever organisiert und einsetzt.

Im Hinblick auf die Gameplay-Mechanik werden mindestens 4 Spieler benötigt, um die Mission abschließen zu können. Gestartet werden kann aber theoretisch aber auch solo. Gespeichert wird der Fortschritt an bestimmten Checkpoints, an denen der Einsatz auch am nächsten Tag fortgesetzt werden kann. Erst der wöchentliche Reset löscht den Fortschritt. Aus Balancing-Gründen liegt die maximale Anzahl an Reparaturkits bei 2 statt 6 und jeder Spieler kann einen anderen toten Spieler nur einmal wiederbeleben. Das einfache Aufheben vom Boden zählt nicht dazu. Während des Einsatzes kann an Kisten zudem nur Munition aufgenommen werden. Reparaturkits und Granaten sind nur als Drop von toten NPCs erhältlich.

Jeder Boss, der das erste Mal pro Woche getötet wird, beschert euch mit zufälligen Items aus dem Raid-Lootpool. Darin befinden sich die drei neuen Gear Sets und das exotische Sturmgewehr. Wiederholt man den Raid, gibt es kein Loot mehr aus diesem Pool, dafür aber Items mit einem garantierten Gear Score von 500. Während das Loot der ersten drei Bosse noch recht gewöhnlich ausfällt, wartet der letzte Boss mit einer spezielleren Belohnung auf. Alle übrigen NPCs werden kein Loot fallen lassen. Auch das Radar ist während des Einsatzes deaktiviert. Es gilt die Spawnpunkte und Timings der NPCs zu erlernen und nicht in der oberen Ecke des Bildschirms zu spicken.

Die Puzzles hingegen werden nicht allzu abstrakt ausfallen, denn noch immer ist das Division-Universum in der realen Welt angesiedelt. Abgefahrene Dinge wie unsichtbare Schilde darf man nicht erwarten. Stattdessen geht es vorrangig um die Entwicklung eines Empfindens für die Mechaniken.

Zu guter Letzt ein Hinweis auf einen möglichen Bug. Es kann unter Umständen passieren, dass eure Waffe verschwindet oder aufhört Schaden zu verursachen. Die vorübergehenden Lösungsansätze sind: Nachladen, Waffen wechseln oder die Waffe über das Inventar ablegen und erneut anlegen. Ein entsprechender Bugfix soll schnellstmöglich zur Verfügung stehen. Glücklicherweise soll das Problem nicht allzu oft auftreten.

QUELLE

Hallo Agent!

Dir gefällt dieser Inhalt? Das freut uns sehr! Wenn du möchtest, kannst du unsere Arbeit unterstützen. Schau einfach mal auf dieser Seite vorbei, um mehr zu erfahren. Vielen Dank!

Diskussion Bislang wurden geschrieben:
44 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

44 Kommentare

  1. WeArePanda 19. Mai 2019, 12:35 Uhr

    Phuu ich bin hin und her gerissen. Einerseits mag ichs wenn Spiele eine gewisse Schwierigkeit haben und man sich wirklich mit den Mechaniken auseinandersetzen muss. Aber im Moment ist, meiner Meinung nach, der Raid auf den Konsolen nicht zu bewältigen. Zum MM kann ich nur sagen, dass jeder für das Spiel bezahlt hat und dann natürlich auch den Content in vollem Umfang sollte spielen können. Alles eine Frage des Balancing und das eben zu finden ist die Kunst. Dass irgendwelche Cracks den Raid schon rushen während ein Großteil der anderen Spieler ihn nicht spielen kann weil zu wenig Zeit, kein MM, zu schwer etc. ist den Casuals gegenüber einfach nicht fair.
    Mfg

    • jackennils MYD.net 20. Mai 2019, 00:04 Uhr

      Raids sind keine Inhalte für Casuals, ganz einfach. Besser werden oder sein lassen.

      • Grifter 20. Mai 2019, 10:40 Uhr

        Das hier ist kein Raid, das ist eine Instanz für ne 8er Truppe die mittlerweile in unter 30 min durchgespielt wurde.

        Hört doch einfach mal auf so zu tun, als ob das hier nen 25Mann Mystic Raid in WOW oder einem anderen richtigen MMOs wäre. Im Übrigen werden auch richtige Raids in anderen MMOs von Casuals bewältigt, nur eben nicht immer so schnell.

      • TC 20. Mai 2019, 11:14 Uhr

        kurz und knapp, sehe ich genau so.
        Ist ja nicht so das der Raid die einzige Möglichkeit darstellt das Spiel zu spielen.

        • Grifter 20. Mai 2019, 12:07 Uhr

          Zum jetzigen Zeitpunkt, wo alle anderen Aktivitäten ausgelutscht sind, ist es der einzig neue Inhalt der geliefert wurde. Insofern kann ich mich dem nicht anschließen.
          Auch das „Besser werden oder sein lassen“ Argument von jackennils ist quatsch, da die Zeit die man im Spiel verbringt rein gar nichts über die Skills aussagt. Manche leute haben schlicht keine Zeit oder keinen Nerf aufwendig nach ner Raidgruppe zu suchen, zumal MM für alle Aktivitäten von Ubisoft versprochen wurde.

          • jackennils MYD.net 20. Mai 2019, 12:26 Uhr

            Habe nie behauptet, dass Besserwerden etwas mit Zeit zu tun hat.

  2. fraggle27 17. Mai 2019, 18:59 Uhr

    Zitat: „Abgefahrene Dinge wie unsichtbare Schilde darf man nicht erwarten.“ Boomer hat dazu eine andere Meinung. ;)

  3. Gregor Grohn 17. Mai 2019, 18:38 Uhr

    Geschafft wurde er bis jetzt nur auf dem PC. Weder ps4 noch xbox.

  4. Dr.Klabautermann 17. Mai 2019, 15:32 Uhr

    Wie wäre es mal mit einer Umfrage zum Raid. Bin neugierig, wie viele hier den Raid schon gemacht habe, geschafft haben, bzw. bislang vergeblich nach Spielern suchen. 7 Stunden Raid ist ja schon mal ne wuchtige Ansage.

  5. sputnikluna 17. Mai 2019, 15:13 Uhr

    Hab gestern den raid gespielt, ist auch eigentlich ein guter Ansatz nicht mit randoms diese Mission zu spielen, aber ein 8 Team was aufeinander eingespielt ist, ist doch etwas zu hoch gegriffen, dafuer müsste ja dieses Teammitglied regelmäßig online sein, wir haben aber auch noch ein normales Leben etwas utopisch. Zumal wir im 4 Team davor standen und dachten uns wird zumindest ein anderes 4 Team zugewiesen.
    So fanden wir uns zu 4 in diesen raid wieder. Ich Haette mir gewünscht das es aehnlich wie in Star wars old Republik ist, wo man eine heldenhaft Mission auch alleine spielen kann, d. H. Einem wird ein sehr starker kampfdroide zur Seite gestellt die richtig gut mitkaempft, Haette man hier auch z. B Agentin Kelso, oder das man anwählen kann Solo, 4 Team oder 8 Team und danach die staerke der Gegner berechnet wird, aber so ist der raid fuer mich eine riesen Enttäuschung. Schade eigentlich war ein grosser Fan von division 1 aber glaube nicht das sich das Spiel so lange auf dem Markt hält wie division 2

  6. Mo 17. Mai 2019, 14:02 Uhr

    Habt ihr schonmal ein MMO gespielt? Es ist Gang und geben das gewisse items nur in Instanzen (raid) droppen… genau der richtige Weg

  7. John Akers 17. Mai 2019, 12:12 Uhr

    Wenn man den ganzen Tag Zeit zum Spielen hat, ist 8 Freunde für einen Raid zusammen zu bekommen kein Thema. Alle Freunde mit denen ich Spiele sind berufstätig, da ein 8 Mann Team zu finden ist beinahe unmöglich!!! Die Entwickler sollen mal angefangen in der realen Welt zu leben! Die Tatsache dass man das exotische Sturmgewehr nur im Raid bekommen kann ist eine zusätzliche hirnrissige Idee. Viele Spieler werden sich daher von Division 2 abwenden!

  8. René 17. Mai 2019, 11:12 Uhr

    Als alternative zum Matchmaking könnte ich mir auch gut eine Funktion für „Suche nach Clan“ oder „Suche nach Clan-Mitgliedern“ vorstellen. Entsprechende Einstellungen / Filter nach Sprache, Headset etc. natürlich vorausgesetzt.

    • jackennils MYD.net 17. Mai 2019, 11:15 Uhr

      Zwar nicht im Spiel, aber dennoch:
      https://mydivision.net/the-division-group-finder/

      • René 17. Mai 2019, 11:27 Uhr

        Schau ich mir doch glatt an, ist mir noch nicht aufgefallen ;)

        Ingame wäre das glaube ich aber eine noch bessere Option, da man hier nicht erst diverse Seiten durchwühlen muss ob was passendes dabei ist ;)

        • jackennils MYD.net 17. Mai 2019, 11:30 Uhr

          Klar, aber darauf hab ich dann doch keinen Einfluss. :D

  9. Findug 17. Mai 2019, 09:06 Uhr

    Die sollte einen companion app dafür machen wie bei destiny 2, mit Clan Chat einsatztrupp suche usw weiter.

  10. Bert Witte 17. Mai 2019, 08:46 Uhr

    Mir würde es schon reichen wenn es bei der ps4 einen Chat geben würde haben gestern dann auch eine recht gute Truppe zusammen bekommen. Leider hat das recht lange gedauert so das nicht viel Zeit zum Testen blieb aber so wie es jetzt ist war ich schon recht produktiv gestimmt und ja MM macht so keinen Sinn.
    Wer noch eine Gruppe und Clan für ps4 sucht kann sich gerne bei mir melden

  11. Robert 17. Mai 2019, 08:46 Uhr

    Ich habe das Gefühl das es bei der Ps4 Version was mit dem Schaden nicht stimmt. Bitte überprüft dies. danke

    • jackennils MYD.net 17. Mai 2019, 11:12 Uhr

      Äh nein, das machen wir nicht. :)

    • Robert 17. Mai 2019, 14:09 Uhr

      Robert an Robert :)
      Also bei mir klappt alles zwecks den Schaden
      Habe aber dafür zig andere Bugs ;)

  12. eVo Sashz 17. Mai 2019, 08:28 Uhr

    Mit MM werden die Schreie nach Nerfs kommen und damit das ganze im schlimmsten Fall weichgespült.

    Sollen sie wegen mir ruhig MM für den Raid einführen. Bleibt dann nur die Hoffnung das der Content für die Spieler die sich reinhängen nicht zerstört wird. Wer nicht in der Lage ist sich eine Gruppe gleichgesinnter zu suchen, und sei es nur Casual für vllt. einen Raidabend alle 2 Wochen, der hat meiner Meinung nach auch nichts in diesem Bereich verloren. Es sollte nun wirklich kein Hexenwerk sein, bei so vielen Leuten die sich aufregen, eine Truppe mit 8 Leuten aufzustellen. Gibt mehr als genug Foren und Portale, angefangen mit mydivision.net

  13. Phalu 17. Mai 2019, 08:20 Uhr

    Moin Zusammen,

    auch wir waren gestern im Klan drinnen. Vergesst das MM für den Raid. Es lohnt nicht. Ihr braucht 100%ig Strategie und Absprache. Wir haben gestern Stunden im Raid verbracht aber auch wir mussten kämpfen…..und sind noch lang nicht durch. Wir haben erneut Termine gesetzt mit Absprache der Strategie und des Vorgehens. Es ist nur knackig. Und wir sind garantiert kein LULUclan.
    Also meiner Meinung nach nur ohne MM und auch dann ist der Raid noch max knackig. Organisiert euch ohne MM und lernt die Stärken und Schwächen eurer ständigen Begleiter kennen. Dann macht es Spaß……auch wenn man unzählige mal zu Boden geht und doch nicht viel weiter kommt. Aber genau das ist es…

    Eine Bemerkung am Rande an die Entwickler: Bitte, bitte nichts in der Schwierigkeit ändern. Der Raid ist genial so wie er ist……lasst uns die Herausforderung.

    So long
    Phalu

    • Grifter 17. Mai 2019, 10:14 Uhr

      Naja, das Ding war nach 6 Stunden das erste mal gecleart und dass mit nur 7 Leuten zum Schluss und einem PvP Youtuber (Marco) der scheinbar nicht weiß, dass man in diesem Spiel Deckung nehmen kann.

      Maximal knackig und unschaffbar für Randoms ist das also sicher nicht. In 14 tagen gibt es einen Haufen Strategievideos und sobald die Leute die Mechaniken kennen wird sich auch die Zeit die man benötigt reduzieren.

      Das fehlen von MM ist hier einfach nur eine Frechheit und die Schwierigkeit des Raids dafür als Ausrede herzunehmen ist lächerlich.

      • Nashman82 17. Mai 2019, 13:42 Uhr

        Ohne dir jetzt etwas zu unterstellen. Aber anscheinend warst du noch nicht auf dem Airport unterwegs. Es gibt kaum Möglichkeiten in Deckung zu bleiben. Es spawnt immer irgendwas neben oder hinterdir. (Erster Bossraum hat 8 Türen…) Zusätzlich zwingen die Bosse selbst dich aus der Deckung. Der Boomer (1. Boss) verteilt einen 360 Grad Nahkampfangriff für läppische 260-290K Damage.
        Den Vergleich mit (Berufs-)Spielern ala Widdz und Marco halte ich auch für sehr gewagt. Deren Gears sollte man nicht mit dem Casual Feierabendspieler gleich ziehen. Du wirst mit rdn grps einfach zu wenig DPS haben oder die Rüstungswerte um mehrere Trashmobs zu tanken.

        • Grifter 17. Mai 2019, 14:23 Uhr

          Du hast ja Recht, mangels MM hatte ich tatsächlich noch nicht die Möglichkeit auf dem Airport vorbei zu schauen. Deswegen bin ich ja so angefressen. Boomer hab ich in der Pause mal auf Youtube gesehen, sah jetzt ehrlich gesagt nicht danach aus, als müsse man ein Movement-Künstler sein. Kordination ja, aber ansonsten kein Hexenwerk. Ob das ganze jetzt statt dessen ein gearcheck ist und wenn ja, in welchem Ausmaß kann ich nicht aus eigener Erfahrung sagen. Aber genau das ist es ja, was mich so ärgert.

      • Staub5auGer 18. Mai 2019, 22:59 Uhr

        Schon geschehen Rush-Runner hat den raid mit seinem Team in 21 min durchgespielt !

        • Grifter 19. Mai 2019, 09:56 Uhr

          Ja, ich habe es gesehen. Es war klar, dass die Zeit abnimmt, aber dass die Kerle den Raid in einer Zeit abfrühstücken die unter dem liegt was ich Solo für eine Mission benötige ist schon beängstigend. :) Soviel zum angeblich so wahnsinnig anspruchsvollen Raid.

  14. easy cheese 17. Mai 2019, 07:48 Uhr

    Es muss nicht der Raid in diesem Sinne geben. Dieser kann auch für hardcore gamer so bleiben. Für mich wäre nur dieses setting interessant. Ich wünschte mir eine Mission wo ich mit meinen Kumpels einfach vier andere per Zufall suche und eine Mission spiele die zeitlich und von der Größe etwas mehr bietet als das was bereits vorhanden ist. Ich will nur eine Sinnhaftigkeit haben warum ich mir einen build gebastelt habe. Ich möchte einfach mit meinem miniclan Spaß haben… Und nein das ist kein geheule ich möchte nur eine interessante Alternative mit MM…

  15. Mo 17. Mai 2019, 07:01 Uhr

    MM absolut nicht hilfreich beim RAID. Ihr habe zwar die Möglichkeit dann man dort rein zu schauen aber ohne Absprache ist es momentan absolut sinnlos ihn zu spielen.

    Und für was gibt es z.B. Foren? Investiert die Zeit die ihr habt nicht in jammern sondern sucht euch einfach Mitspieler… und jeder der nur solo spielen will muss auch keinen raid spielen!

    • Bert Witte 17. Mai 2019, 07:54 Uhr

      Ich würde es nicht jammern nennen wenn man sich eine Verbesserung der Spielersuche wünscht und es auch machbar wäre

  16. Bert Witte 17. Mai 2019, 06:12 Uhr

    Wo du wow erwähnt hast die haben es richtig gemacht es ist halt echt schwer über ps4 leute zu finden ohne chat im game. Und ich will auch nicht das MM wie es gerade ist sondern eher ein ingame portal wo man gezielt nach Spielern suchen kann. Haben gestern durch zuvall noch eine zweite 4er Gruppe gefunden und uns jetzt als raid Team zusammen getan mal schauen ob das was wird

  17. Zdenooo 16. Mai 2019, 23:34 Uhr

    Weiß schon jemand ob mann den 1 boss auf der ps4 überhaupt besiegen kann? :D
    Haben grad 5 std dran gearbeitet aber erfolglos ….

  18. GSG_Enriques_IX 16. Mai 2019, 22:32 Uhr

    Wir waren gerade als kompletter Clan drin. Nach jedem Wipe-Out analysiert, einzelne Positionen verfeinert und glauben jetzt eine annehmbare Strategie zu haben. Und dennoch ist es heftigst herausfordernd. Haben nun wegen Zeitmangel abgebrochen! Also in einer zufälligen Gruppe so gut wie unschaffbar. Habe aber leider die Befürchtung das bei soviel Mimimi die Herausforderung auch wieder negiert wird. Denn zu 8 macht es echt Spass!! Und auch wenn wir „noch“ scheitern, versüsst so eine Herausforderung den Erfolg umso mehr!!

  19. TheoTheFreak 16. Mai 2019, 22:08 Uhr

    Da ich nur Raiden von früher WoW kenne wo mann noch 10-25 Leute für einen Raid suchen musste kann ich den aufschrei nicht ganz verstehen……. Aber die sollen mal ein MM einbauen freue mich schon auf die heulenden Spieler die sich über einen zu schweren Raid beschweren.

    • Dominique Ponsold 17. Mai 2019, 15:14 Uhr

      10-25 Spieler ist ja sehr süß. Früher waren 40 Spieler Pflicht und das war vlt schwer.

  20. Amoksepp 16. Mai 2019, 22:03 Uhr

    ich war grad drin.
    haha dann mal viel Spaß mit Matchmaking

  21. bollo 16. Mai 2019, 21:36 Uhr

    Ganz im ernst …HEULT LEISER das MMist bei dem Raid unnötig. War bis gerade im raus drin ohne 100%absprache läuft das ding net . Klar hat es im spiel einige Dinge gegeben die mies sind aber das fehlende MM ist es ganz sicher net in diesem sinne
    Schönen Abend

  22. Bert Witte 16. Mai 2019, 19:29 Uhr

    Und dabei machen es so viele vor eine voreingestellte such Option macht es möglich. Kann ja bei so vielen hoch bezahlten Entwicklern nicht das Problem sein. In der theroie geht man Dann zu dem Helikopter wählt über die für den rait so wichtige Punkte aus und fertig. Gibt es schon bei anderen Spielen und funktioniert super. Und die können mir so Leid es auch tut nicht weiß machen das es nicht funktioniert ein MM einzubauen wo man Sprache, Klasse und vorhanden sein eines Mikros auswählen kann!!!

  23. Alexander 16. Mai 2019, 19:20 Uhr

    Das ist Sargnagel Nr.1 und der sitzt schon mal richtig tief und fest ! Wenn nicht bald eine wirklich tragbare Lösung kommt, strauchelt das Spiel in die absolute Bedeutungslosigkeit, denn die Spieler werden weiterziehen.

    ANTHEM hats vorgemacht, TD2 schlägt eine gefährliche Richtung ein ! Ich bin sehr besorgt !

    • Franktast1c 16. Mai 2019, 21:11 Uhr

      Spiele gerade und kann nur zustimmen. Selbst jetzt ist es Momenten irre schwer. Mit Random Matchmaking ist es Instant Wipe. Erspart euch das. Macht eine ordentliche Gruppe mit Absprache und es mit dann echt spannend. Alles andere ist Unsinn.

  24. Jens 16. Mai 2019, 19:05 Uhr

    Kommt alles zu Spät, der Image Schaden durch das fehlen des MM, obwohl das Spiel vorher so beworben wurde zitat „es gibt für jede Aktivität im Spiel ein MM System“ zusammen mit den anderen Problemen ist mittlerweile einfach zu groß.
    Egal ob bei FB, im offz. Forum, auf Websiten, Twitter et. die Spieler gehen auf die Barrikaden….

    • Robert 16. Mai 2019, 19:14 Uhr

      Ist verständlich und musste so kommen . Sogar ich als Spieler der nie Raids gespielt hat bin sehr angefressen
      Man freut sich auf was und bekommt kein Matchmaking fürn Raid ?
      Der Schock saß tief :)

      • Matze 18. Mai 2019, 08:33 Uhr

        Es ist mit Randoms nicht Spielbar Leute, sucht euch nen Clan und gut ist!

        Der einzige Sargnagel für das Spiel, wäre das MM! Du hast ja bei den invaded Missionen schon nur noobs dabei!

        Raid ist nix für casual Spieler und ich hoffe inständig, dass massive bei diesem Kurs bleibt!