The Division 2 und die grafischen Verbesserungen auf Xbox One X

  • 1
  • 6
  • Kopiert!

Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Release von Tom Clancy’s The Division 2 – sofern man die entsprechende Edition besitzt, die einem drei Tage früher losspielen lässt. Passend dazu veröffentlichte der offizielle Blog des Xbox-Teams, Inside Xbox, einen Artikel über die grafischen Verbesserungen auf der leistungsstärkeren Xbox One X. Wir stellen euch die Features vor.

In einem Interview mit Inside Xbox äußerte sich Massive’s Technical Director Carl Johan Lejdfors zu den Optimierungen. Wer eine Xbox One X besitzt, darf sich nicht nur über eine variable Bildwiederholrate, die vor allem FreeSync-fähigen Geräten zugute kommt, freuen, sondern auch die ein oder andere grafische Verbesserung genießen, die alle Agenten zu sehen bekommen werden.

Allen voran sind die Unterstützung von Ultra-HD-Auflösung (4K) und HDR zu nennen. Sogar Besitzer eines TV-Geräts, das nur FullHD-Auflösung unterstützt, sollen von der höheren Auflösung profitieren.

Aufgrund des erhöhten Speichers und der besseren GPU konnte unser Team das hochauflösende Rendering aller Bereiche von Washington D.C. verbessern. Wir bieten Support für Features wie 4K und HDR und das sogar auf Displays, die nur 1080p unterstützen, was zu schärferen Texturen und weniger Aliasing führt. Außerdem verkürzt die schnellere Festplatte die Ladezeiten und verbessert das In-game-Streaming. – Carl Johan Lejdfors

Auf diese Weise sollen die Spieler eine reichhaltigere, detailliertere und lebendigere Spielwelt für Agenten erleben, die sie erkunden und damit interagieren können. Das Spiel läuft flüssiger, sieht besser aus und wird schneller geladen. Der Detailreichtum der Welt von The Division 2 sei dabei ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal von anderen Versionen. Durch das Rendern in 4K und die Nutzung des erweiterten Speichers für gestochen scharfe Texturen und mehr Details wollen die Entwickler die bestmögliche Spielerfahrung auf der Xbox One X bieten.

Besonders stolz ist man auf die Verwendung von 8K-Texturen für den Himmel. Diese erlauben sehr detaillierte Wolken und herrlich schöne Sonnenuntergänge. Das mache das Wetter und den Tag-Nacht-Zyklus in Washington D.C. zu einem atemberaubenden Erlebnis; natürlich nicht nur auf Xbox One X.

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
1 Kommentar Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

1 Kommentar

  1. Gula 11. März 2019, 21:17 Uhr

    8k Himmelstexturen? Also davon habe ich bei der open beta (pc) zumindest beim Sternenhimmel nichts gemerkt.