Fans von YouTuber PewDiePie rufen zum Boykott von Ubisoft und The Division 2 auf

  • 8
  • 4
  • Kopiert!

PewDiePie führt mit über 77 Millionen Abonnenten die Rangliste der Top-YouTuber an. Nach einer schiefgegangenen Werbeaktion für andere YouTube-Kanäle und der darauf erfolgten, öffentlichen Kritik durch eine Mitarbeiterin von Massive, rufen Fans des Internet-Stars nun zum Boykott von Publisher Ubisoft und Tom Clancy’s The Division 2 auf. Wir erklären, was dahinter steckt.

Er ist der YouTube-Superstar schlechthin: PewDiePie. Der aus Göteborg stammende Schwede Felix Kjellberg vereint mit Abstand die meisten Abonnenten auf seinem Kanal. Doch in der Vergangenheit stand er bereits öfters in der Kritik. Meist ging es dabei um um rassistische Witze und Beleidigungen oder antisemitische Inhalte. Ein Verhalten, dass unter keinen Umständen geduldet werden sollte und von dem auch wir uns ganz klar distanzieren wollen. Der Beliebtheit von PewDiePie scheinen diese negativen Vorfälle keinen Abbruch getan zu haben.

In einem seiner letzten Videos nutze er seine Position für ein eigentlich gut gemeintes Vorhaben. Er bewarb mehrere kleine Kanäle, deren Inhalte er gut fand, um auf diese Weise den Inhabern ein paar Abonnenten zukommen zu lassen. Der Plan ging auf, allerdings mit einem fahlen Beigeschmack. Unter den beworbenen Kanälen befand sich nämlich auch der des YouTubers „E;R“, der in einem seiner Anime-Reviews Witze über Selbstmord machte und einen Clip des Charlottesville-Attentats einspielte, bei dem ein rechtsextremer US-Amerikaner eine 32-jährige Demonstrantin tötete. In anderen Videos, die bereits durch YouTube gelöscht wurden, waren Ausschnitte von Reden von Adolf Hitler und antisemitische Beleidigungen zu finden.

Durch die Werbeaktion von PewDiePie gewann E;R satte 15.000 Abonnenten hinzu. Die Aktion wurde schnell von einschlägigen Websites aufgegriffen und das Verhalten Kjellbergs stark kritisiert. Richtig Feuer kam ins Spiel, als Massive’s Dianna Lora den YouTuber auf Twitter kritisierte. So hieß es in dem mittlerweile entfernten Tweet:

Genug ist genug. Gaming-Industrie: Ich brauche euch, um dem Typen ein Ende zu bereiten. Du weißt GENAU, wer du bist. Beendet die Verbindungen mit ihm… JETZT.

Mit dieser Nachricht wollte sie erreichen, dass die Industrie aufhört, Kjellberg zu unterstützen. Einige Fans haben das wohl klar missverstanden und legten die Nachricht als Morddrohung aus. Dann ging alles sehr schnell und Dianna Lora fand sich im Kreuzfeuer wieder. Diverse Ubisoft-Kanäle wurden mit entrüsteten, teils drohenden Botschaften überhäuft, darunter auch die Accounts von The Divison 2. Von einem Boykott des Publishers und dem zweiten Teil der Division-Reihe war die Rede.

Ubisoft steht hinter der eigenen Mitarbeiterin. In einem kurzen Statement gegenüber dem Magazin SegmentNext ließ der Publisher verlauten:

Wir respektieren und unterstützen das Recht unserer Mitarbeiter, ihre Meinung zu Problemen innerhalb unserer Industrie zu äußern. Das ist eine interne Angelegenheit und wir werden das nicht weiter kommentieren.

Gerüchte, Lora hätte ihren Posten zwischenzeitlich räumen müssen, wurden ebenfalls dementiert. Sie zieht es derzeit vor, es auf den sozialen Kanälen etwas ruhiger anzugehen. PewDiePie entschuldigte sich mittlerweile für die Aktion. Er gab zu verstehen, nichts von den problematischen Inhalten in den Videos von E;R gewusst zu haben. Wir finden, dass ein solches Recherche-Versäumnis, gerade bei einer so einflussreichen Person, nicht vorkommen darf. Schon gar nicht, wenn man selbst aufgrund ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit negativ auffiel. Doch seiner Beliebtheit wird auch dieser Ausrutscher vermutlich keinen Abbruch tun…


In eigener Sache: Wir haben lange überlegt, ob wir auch mit einem Artikel über das Thema berichten wollen und haben uns letztlich dafür entschieden. Zum einen, da wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, euch vollumfänglich über das The Division Franchise zu informieren. Zum anderen, um ganz klar Stellung zu beziehen: Rassismus und Antisemitismus gehören zu den dunkelsten Tagen unserer Geschichte und sollten in der heutigen, aufgeschlossenen und bunten Welt keinen Platz mehr finden.

QUELLE

Hallo Agent!

Dir gefällt dieser Inhalt? Das freut uns sehr! Wenn du möchtest, kannst du unsere Arbeit unterstützen. Schau einfach mal auf dieser Seite vorbei, um mehr zu erfahren. Vielen Dank!

Diskussion Bislang wurden geschrieben:
8 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

8 Kommentare

  1. jackennils MYD.net 21. Dezember 2018, 14:43 Uhr

    Hinweis:
    Da es einigen Leuten leider nicht möglich ist, vernünftige Kommentare zu hinterlassen, wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert. In unserem Forum kann weiterhin darüber diskutiert werden. Danke für euer Verständnis.

  2. allgaeueratze 21. Dezember 2018, 05:41 Uhr

    Ach und zu eurem Beitrag bzw. Anhang – Ich dachte es stehe außer Frage das ihr gegen Rassistische Aussagen in euren Beiträgen seid, anscheinend muss man das immer noch betonen – noch ein trauriger Punkt in unsrem Mensch sein. Trotz allem eine gute Seite.

    • jackennils MYD.net 21. Dezember 2018, 12:09 Uhr

      Wohl wahr. Für mich/uns ist es das, aber man muss es doch immer wieder betonen.

  3. allgaeueratze666 21. Dezember 2018, 05:34 Uhr

    Wenn es ein kleiner You Tuber wäre, würde keine Sau reagieren, aber so ein Aufhebens wegen einen von seinen Fans zum Gott erhobenen “ Top- You Tuber “ der auf dem WC auch nicht anders ist als andre Menschen so einen Trubel zu machen – Also ich lass mir nicht vorschreiben was ich Zocke oder sonst tue . Wir haben heut zu tage ja sonst keine Sorgen als “ Prominente “ zu tätscheln und uns in unser Leben Quatschen zu lassen. Traurige Welt!!!

  4. Wirel33s 20. Dezember 2018, 20:47 Uhr

    Leute die bei so was mitlaufen will ich eh nicht in meinem Spiel sehen…können die gerne weiter boykottieren.
    Warum sich diese Dianna Lora über sowas belangloses aufregt, ist mir auch schleierhaft…
    Bibi verkauft überteuerte Seife an 5.5 Mio Minderjährige, wenn jucken 15k Abonnenten, von Usern die offensichtlich eh Allem folgen…
    Wenn der promotete Channel so schlecht ist, müßte ja auch die Beliebtheit/Glaubwürdigkeit von diesem PewDiePie sinken. Tut sie aber anscheindend nicht.

    MMn. viel Wind um NICHTS..

  5. Girard yvon 20. Dezember 2018, 18:01 Uhr

    Daß ein rassistischer antisemitischer nazi befürworter so viele Abonnenten hat sollte einem echt zu denken geben.

    • HATEFRONT 20. Dezember 2018, 19:02 Uhr

      Dass dumme Menschen solche Aussagen vollkommen unreflektiert übernehmen sollte einem durchaus zu denken geben ;)

      @Girard yvon
      rassistischer antisemitischer nazi

      Du bist wirklich gebildet.

      @mydivision
      Ich bin enttäuscht von euch, dass ihr euch an sowas beteiligt.

      • jackennils MYD.net 20. Dezember 2018, 19:17 Uhr

        Wir beteiligen uns nicht daran. Unsere Position haben wir ganz klar im Artikel beschrieben. Scheinbar hast du ihn nicht ganz gelesen.