The Division 2 Entwickler-Blog: Die neuen Skills

  • 5
  • 5
  • Kopiert!

Das Release von Tom Clancy’s The Division 2 rückt allmählich in greifbare Nähe. Um zuvor noch die wichtigsten Fragen zu klären, stellen die Entwickler im neusten Dev-Blog nun fünf Skills samt ihrer unterschiedlichen Varianten vor. Hier sind alle Infos zum Chemikalien-Werfer, der Drohne, dem Hive, der Suchermine und dem Geschütz, die zum Teil alte Bekannte wie den Impuls oder die Erste Hilfe ablösen könnten.

Wir kennen Skills schon aus dem ersten Teil der Reihe. Sie sind spezialisierte Fertigkeiten, die die Spielweise stark verändern. Sie bieten im Kampf Vorteile, die sich direkt auf den Verlauf und das Ergebnis des Geschehens auswirken. Egal, ob man sich auf Angriffsfertigkeiten spezialisieren oder auf volle Unterstützung setzen möchte, der Spieler hat die Wahl. Die hier vorgestellten fünf Skills sind bei Weitem nicht alle Fertigkeiten aus The Division 2. Das Spiel wartet mit weiteren Möglichkeiten auf, Builds zu individualisieren.

Chem-Werfer (Chem Launcher)

Chem Launcher

Auf der Liste steht zunächst eine gänzlich neue Fertigkeit, die die Entwickler in The Division 2 vorstellen – der Chemikalien-Werfer. Er ist eine von einem Granatwerfer inspirierte Waffe und feuert verschiedene Ampullen von Chemikalien in einem hohen Bogen ab, die sich beim Aufprall in eine Wolke zerstreuen und an Ort und Stelle verweilen, um einzigartige und verheerende Effekte zu verursachen. Wenn man den Chem Launcher ausgerüstet hat, kann man zwischen vier verschiedenen chemischen Ladungen wählen:

  • Firestarter
    Der Firestarter-Kanister sendet brennbares, nahezu unsichtbares Gas aus. Diese Gaswolken können mit jedem Funken entzündet werden – aufprallende Kugeln, Feinde, die ihre Waffen in der Wolke abfeuern, Explosionen oder sogar Feinde, die in Brand geraten. Wer mehrere Wolken über einen großen Bereich verteilt, kann verheerende Kettenreaktionen erzeugen.
  • Riot Foam
    Diese Fertigkeit feuert einen Kanister mit einem speziellen Schaum ab, der sich beim Aufprall verteilt. Dabei handelt es sich um den gleichen Schaum, den man in der E3-Demo gesehen hat. Der Schaum ist äußerst klebrig, schwer und dehnt sich schnell aus. Jeder, der mit dem Schaum in Kontakt gerät, wird für eine gewisse Zeit festgeklebt. Um sich zu befreien, kann der ausgehärtete Schaum jedoch zerstört werden. Kurios: Das klebrige Zeug gibt es wirklich!
  • Oxidizer
    Das Oxidationsmittel zündet einen Kanister, der eine Wolke ätzender Chemikalien abgibt. Die chemische Wolke hält lange Zeit an und frisst gegnerische Rüstungen oder andere mechanische Gegenstände der Gegner effizient auf.
  • Reinforcer
    Der Reinforcer schießt ein Geschoss ab, das nach der Explosion eine Rüstungen reparierende Wolke erzeugt und zerstreut. Wenn dieses Pulver den Spieler oder dessen Teamkollegen trifft, stellt es einen Teil ihrer Rüstung wieder her. Pulver, das auf dem Boden haftet, gewährt Rüstungsregeneration über Zeit. So ersetzt diese Variante des Werfers allem Anschein nach den Erste-Hilfe-Skill und bietet die Möglichkeit, sich selbst oder das eigene Team zu „heilen“.

Angriffsdrohne (Drone)

Drone

Ja, in The Division 2 gibt es Drohnen! Wenn sie eingesetzt werden, schweben sie um die Schultern des Agenten und folgen ihm. Abhängig von der Drohne, die man ausrüstet, kann sie passiv an der eigenen Seite bleiben, bis ein Befehl erteilt wird, oder sie kann in einigen Fällen automatisch Feinde und sogar Freunde anvisieren. Es gibt fünf verschiedene Kategorien der Drohne:

  • Striker
    Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um eine offensive Version der Drohne. Für den Kampf gebaut, besitzt die Striker ein Geschütz, das dem Ziel ununterbrochen Schaden zufügt. Diese Drohne kann ferngesteuerte Befehle von ihrem Besitzer entgegennehmen, um ganz bestimmte Ziele anzugreifen.
  • Defender
    Der Defender ist eine defensive Drohne, die ihren Besitzer durch den Einsatz eines experimentellen, gerichteten Emitters schützt. Dank Mikrowellenimpulsen werden ankommende Geschosse abgelenkt und es bildet sich eine Art unsichtbare Barriere. Mit jeder abgelenkten Kugel wird jedoch der Akku stark belastet. Die Drohne selbst kann sich nicht vor feindlichem Feuer schützen. Sie kann sogar dazu befehligt werden, Freunde oder andere freundliche Fertigkeiten zu schützen.
  • Tactician
    Diese für die Aufklärung erbaute Drohne fliegt an einen Ort eurer Wahl bis zur maximalen Höhe, erkennt alle Feinde, die sie sehen kann und markiert deren Standorte. Während des Einsatzes erhalten der Spieler und seine Gruppe kontinuierlich Informationen über die Position der Feinde in der Nähe. Hierbei handelt es sich um die Spezialfertigkeit der Scharfschützen-Spezialisierung. Die Skillvariante scheint stark an den Impuls aus Teil 1 angelehnt zu sein.
  • Bombardier
    Diese Drohne kann einen Bombenangriff über weite Distanz durchführen. Die Drohne fliegt zu einem vom Spieler bestimmten Punkt und lässt während des Fluges vom Start- zum Endpunkt eine Reihe von Sprengladungen fallen.
  • Fixer
    Diese defensive Drohne repariert Rüstung über Zeit. Sie kann neben dem Spieler fliegen und dessen Rüstung passiv reparieren, oder ein befreundetes Ziel ansteuern, dessen Rüstung repariert werden muss. Funktioniert auch mit beschädigten Fertigkeiten befreundeter Spieler.

Nest (Hive)

Hive

Ebenfalls neu in The Division 2 ist der Hive – eine Gruppe fortschrittlicher Mikrodrohnen, die spezielle Effekte auf ihre Ziele ausüben. Man platziert oder wirft den Hive, der fortan Ziele innerhalb seines Radius beeinflusst. Während die meisten Hive-Varianten hauptsächlich für Abwehrmaßnahmen verwendet werden, gibt es aber auch offensive Alternativen für alle Spielstile:

  • Stinger
    Dabei handelt es sich um Mikrodrohnen, die feindliche Ziele, die in den Wirkungsbereich gelangen, angreifen. Sie verursachen nicht nur Schaden, sondern visieren auch gegnerische Schwachpunkte an, um diese effizient zu zerstören.
  • Restorer
    Wenn der Restorer innerhalb seiner Reichweite bei einem befreundeten Agenten eine fehlende Rüstung entdeckt, entsendet er Mikro-Reparaturdrohnen. Beim Aufprall wird ein beachtlicher Teil der Rüstung wiederhergestellt.
  • Booster
    Der Booster sendet pro befreundetem Spieler eine Mikrodrohne aus, die Stimulanzien verabreicht, um deren Kampfkraft zu steigern. Dadurch werden Waffenhandling, Bewegung und andere körperliche Fähigkeiten der Agenten kurzzeitig verbessert. Das erinnert an den Taktik-Link des Vorgängers.
  • Reviver
    Nach dem Einsatz kann der Reviver-Hive am Boden befindliche Verbündete innerhalb eines bestimmten Radius wiederbeleben. Befindet sich ein Verbündeter in Reichweite des Reviver-Hive, können die Mikrodrohnen manuell entsandt werden, um ihn wiederzubeleben. Alternativ kann der Reviver durch langes Drücken der Skill-Taste auch aufgeladen werden. Je länger man den Knopf gedrückt hält, desto mehr Gesundheit und Rüstung werden dem Verbündeten gutgeschrieben.

Suchermine (Seeker Mine)

Seekermine

Hier ist eine Fertigkeit, die jeder Division-Agent kennen sollte – die Suchermine! Diese kugelförmigen, selbstangetriebenen Kampfmittel verteilenden Gerätschaften kehren in The Division 2 mit erweiterten Funktionen und Fähigkeiten zurück. Die Minen verwenden Sensoren, die es ihnen ermöglichen, feindliche oder freundliche Ziele anzusteuern, um verschiedene Effekte auszulösen. Die Minen lassen sich aktivieren, indem man sie auf den Boden oder mitten ins Geschehen wirft. Jede Variante bietet Agenten im Feld etwas Neues:

  • Explosive
    Diese klassische Suchermine jagt das vom Besitzer angegebene Ziel und detoniert mit einer gewaltigen Explosion. Ihr kann jedoch ausgewichen werden, da es eine kleine Verzögerung gibt, bevor sie explodiert.
  • Airburst
    Diese Mine rollt zu ihrem Zielgebiet und schnellt zur Detonation auf Kopfhöhe des Feindes in die Luft, wenn dieser in ihre Nähe kommt.
  • Mender
    Ähnlich wie der Reinforcer-Chemikalien-Werfer setzt diese freundliche Suchermine Reparaturchemikalien frei. Diese Chemikalien bilden eine Wolke, die die eigene Rüstung oder die eines Verbündeten repariert. Wurde kein bestimmtes Ziel für die Mender-Suchermine ausgewählt, werden Verbündete, die ihre gesamte Rüstung verlieren, automatisch von der Mine aufgesucht. Hierbei handelt es sich um die Spezialfertigkeit des Überlebensspezialisten.
  • Cluster
    Der Cluster enthält mehrere kleinere Minen in einem Paket, die sich selbst antreiben können. Im Einsatz wählt jede der kleineren Minen ein Ziel aus und bewegt sich darauf zu. Den kleineren Minen auszuweichen ist jedoch leichter, da sie keinen Platz für fortschrittliche Wegfindungstechnik haben und ihre Route nicht anpassen können, wenn sich ihr Ziel bewegt.

Geschütz (Turret)

Auch die letzte der heute vorgestellten Fertigkeiten ist für alte Hasen kein Unbekannter – das Geschütz. Dieses kompakte, sich selbst entfaltende Gerät verfolgt und schießt auf festgelegte Ziele. Geschütztürme können durch kurzes Drücken der Skill-Taste neben dem Spieler platziert werden oder mit einem langen Tastendruck geworfen werden. Folgende Varianten sind vorgesehen:

  • Assault
    Ähnlich wie bei der Striker-Drohne wurde diese Fertigkeit für offensive Spieler konzipiert. Ausgestattet mit einem Maschinengewehr und der Möglichkeit, sich um 360 Grad zu drehen, greift dieses Geschütz automatisch das nächste Ziel an, während man sich im Kampf befindet. Außerhalb des Kampfes bestimmt der Spieler über die Ziele seines Geschützturms.
  • Incinerator
    Wer auf Crowd Control steht, wird diese Variante lieben. Ausgestattet mit einem mit Brennflüssigkeit gefülltem Tank, entfacht der Incinerator einen Feuerkegel, um Flächenschaden zu verursachen. Nachdem es abgesetzt wurde, kann dieses Geschütz ein- und ausgeschaltet werden.
  • Artillery
    Das Artilleriegeschütz feuert explosive Ladungen auf eine beliebige Stelle ab. Pro Tastendruck wird eine Ladung Granaten in hohem Bogen in Richtung der vom Spieler bestimmten Zielposition abgefeuert. Hierbei handelt es sich um die Spezialfertigkeit des Zerstörungsexperten.
  • Sniper
    Dieser halbautomatische Geschützturm mit langer Reichweite zielt auf denselben Gegner, den der Spieler angreift. Während die Zielerfassung geringfügig verzögert ist, kann das Sniper-Geschütz sein Ziel wechseln, um es an das des Spielers anzupassen.

So viel zu den ersten fünf Skills von The Division 2. Wie gefallen euch die neuen Fertigkeiten respektive neuen Varianten der bekannten Exemplare? Was haltet ihr von den Spezialfertigkeiten der drei Spezialisierungen? Wir sind wie immer auf eure Meinung gespannt! Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesen Zeilen oder eine Antwort in unserem Forum.

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
5 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

5 Kommentare

  1. crizz 3. Dezember 2018, 15:57 Uhr

    Hive wird „Nest“ auf Deutsch heißen.

    0
    0
    • jackennils MYD.net 3. Dezember 2018, 16:43 Uhr

      Danke, habe die Namen durch die Angaben auf der offiziellen Website getauscht.

      0
      0
  2. giannis 29. November 2018, 20:33 Uhr

    naja das gescütz ist echt scheiße mal sehen ob wir mehr skills bekommen

    0
    9
    • Patrick Alke 30. November 2018, 05:53 Uhr

      Warum soll das Geschütz scheiße sein.
      Die sniper Variante hört sich doch mal nicht schlecht an, endlich schießt das Ding mal auf ein Ziel das der Spieler anwählt und nicht auf irgend ein anderes.
      Und auch die anderen Varianten der skills lassen endlich mal etwas mehr Taktik aufkommen als im ersten Teil. In der DZ werden sich bestimmt wieder ein oder 2 Varianten als 1ste Wahl oder meta entpuppen aber so vom lesen kann man mit bomben Drohne oder artillery turret ein wenig spass haben

      1
      0
      • GSG_Enriques_IX 30. November 2018, 08:37 Uhr

        Yeah. Ich hoffe ja auch, das es etwas taktischer wird! Und kann es kaum abwarten, das es endlich losgeht.
        Schade finde ich, das man so gar nix von den Betas hört. 3 1/2 Monate bis Release und irgendwie keimt bei mir die Sorge auf, das die den 15.3. nicht halten werden…

        2
        0