The Division SotG: Juli-Schild und Global Event, Fix für Running Bug, Balancing-Änderungen, drittes Buch

  • 4
  • 15
  • Kopiert!

Einmal mehr wurde am heutigen Abend eine neue Episode State of the Game aus dem Massive-Hauptquartier in Malmö übertragen. Dabei ging es um das Juli-Schild von Tom Clancy’s The Division, anstehende Bugfixes (vornehmlich für den Running Bug), mögliche Balancing-Änderungen und das Global Event diesen Monats. Außerdem wurde ein weiteres, drittes Buch im The Division Universum vorgestellt.

Juli-Programm

Ein paar Dinge stehen diesen Monat noch an, genauer gesagt zwei. Zum einen ist das neue „Heilig“ getaufte Schild ab sofort im Spiel verfügbar. Das schickt euch diesmal in den Untergrund, wo es 10 Phasen zu absolvieren gilt, nebst der Tötung von 10 Jägern und dem Erreichen von Rang 10. Letzteres ist retroaktiv. Die Tötungen der Jäger muss man als Spieler auch nicht selbst durchführen, es reicht in einer entsprechenden Gruppe zu sein.

Die Schilde sind so konzipiert, dass Spieler, die in The Division alles erreicht haben, auch die größten Belohnungen im Nachfolger erhalten. Negativ dabei aufgefallen war die Tatsache, dass man für das Juli-Schild zwingend einen Bezahl-Inhalt besitzen muss, nämlich den Untergrund-DLC. Damit auch andere Spieler die Chance haben, das Schild zu absolvieren, ist der Untergrund ab sofort eine Woche lang für alle Spieler freigeschaltet.

Ebenfalls noch im Juli stattfinden wird die Wiederholung des Überfall-Events. Dieses startet jedoch erst in der letzten Juli-Woche und wird somit im August enden. Der genaue Starttermin konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genannt werden. Wir gehen erfahrungsgemäß vom Montag, den 30. Juli aus. Weitere Details erwarten wir in der kommenden Woche.

Bugfixes und Balancing-Änderungen

Ein Thema, das in den vergangenen Tagen heiß diskutiert wurde, ist der sogenannte Running Bug. Auch wir haben ausführlich über das Problem berichtet, das schnell zu einem sehr bösen Exploit mutieren kann. Auch wenn alle Ressourcen der Entwickler in The Division 2 fließen, werde man ein paar Leute vom Projekt abziehen, damit sich diese dem Bug und anderen Problemen widmen können. Was neben dem Running Bug auf alle Fälle überprüft wird, ist, ob Änderungen am Stürmer-Set vorgenommen werden müssen, das gerade in Verbindung mit dem Showstopper-Schrotgewehr eine sehr überlegene Meta darstellt. Entscheidungen sind hier aber noch nicht getroffen worden.

Drittes Buch

Heute Morgen berichteten wir über eine im The Division Universum angesiedelte Comic-Reihe, die die Handlungslücke zwischen The Division 1 und dem Nachfolger schließen soll, sowie ein weiteres Buch, das einer Art Ratgeber ähnelt. Doch damit nicht genug. Es wird noch ein drittes Buch erscheinen; ein neuer Roman. Der Titel wurde nicht genannt, doch dafür eine kurze Beschreibung:

Der Frühling hält Einzug in der Welt von Tom Clancy’s The Division und mit ihm die Herausforderung die Wiedergeburt und den Wiederaufbau der Gesellschaft zu schützen. Der neue Roman nimmt den Leser erneut mit auf die Reise von April Kelleher. Weg von den pandemischen Straßen New Yorks hin zum verheerend heimgesuchten mittleren Westen. Die spannungsgeladene und actionreiche Überlebens-Story zeigt, wie weit Menschen gehen, um das zu retten, was ihnen am wichtigsten ist.

April Kelleher war schon Star des ersten Buchs (New York Collapse) und ist auch durch zahlreiche Sammelobjekte sowie ECHOs im Spiel vertreten. Der Roman stammt erneut aus der Feder von Alex Irvine und erscheint im März 2019. Verleger ist in diesem Fall jedoch nicht Dark Horse Books. Julian Gerighty und Alex Irvine sind zudem vor Ort auf der Comic-Con in San Diego und berichten dort über die Weiterentwicklung der Geschichte des Franchise. Die Diskussion ist nicht als Livestream zu sehen, doch ein VOD soll kurz darauf zur Verfügung gestellt werden.

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
4 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

4 Kommentare

  1. HATEFRONT 20. Juli 2018, 21:53 Uhr

    Langsam reicht es doch, dass fortlaufend irgendwelche Builds angepasst werden müssen. Der Stürmer ist nicht OP. Wenn du nicht zielen kannst bist du tot. Nomad ist genauso stark und das auch mit 5 Teilen.

    Massive sollte sich vielmehr dem Problem annehmen, dass der Schaden im Spiel nich korrekt berechnet wird. Und außerdem dass man auf XB1/PS4 die Serverregion begrenzen kann.

  2. Mic 20. Juli 2018, 08:16 Uhr

    Warum macht mann schon wieder Überfall es gibt noch genug andere Events. Und die anderen Schilde kommen erst in 26 Tagen viel zu lang.

    • jackennils MYD.net 20. Juli 2018, 13:58 Uhr

      Die Events rotieren einmal komplett durch und von den Schilden gibt’s jeden Monat ein weiteres. So wie geplant.

      • Oliver Müller 21. Juli 2018, 10:54 Uhr

        Vollkommen richtig. Was aber echt gar nicht geht sind diese ständigen Änderungen an irgendwelchen Sets.