The Division 2: Zusammenarbeit von AMD und Ubisoft

  • 4
  • Kopiert!

Im Rahmen des E3-Coliseum-Events sprach Scott Herkelman, seines Zeichen Vizepräsident der AMD-Radeon-Gaming-Sparte über kommende Spiele-Partnerschaften. Neben Strange Brigade aus dem Hause Rebellion und dem Resident-Evil-2-Remake von Capcom, wird es auch im Falle von Tom Clancy’s The Division 2 zur Zusammenarbeit zwischen AMD und Ubisoft kommen.

Der Vorgänger gehörte noch zum The-Way-it’s-meant-to-be-played-Programm des grünen Hauptkonkurrenten Nvidia. Damals wartete die PC-Version mit einigen zusätzlichen Effekten wie HBAO+ und PCSS-Schatten für Besitzer einer Geforce-Grafikkarte auf. Ob sich Spieler mit einer Radeon-Grafikkarte kommendes Jahr über ähnlich exklusive Features freuen dürfen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die eingangs erwähnten Spiele Strange Brigade (Bild unten) und Resident Evil 2 dürfen sich immerhin über die Unterstützung von Freesync 2 freuen und sollen auf AMD-Hardware dank DirectX 12 besonders schnell laufen.

Für jeden neuen AAA-Titel verspricht Herkelman einen Day-Zero-Driver, der pünktlich zum Release des Spiels veröffentlicht werden und mit einigen Optimierungen für dieses aufwarten soll. Auch die Software mit GPU Open und Freesync werde man stetig weiterentwickeln und optimieren. Außer der Ankündigung der Partnerschaft mit Ubisoft, durfte der Vizepräsident zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen preisgeben. Das erst kürzlich erschienene Far Cry 5 war ebenfalls das Resultat einer Zusammenarbeit zwischen Ubisoft und AMD. Der Open-World-Shooter profitiert von der Implementierung fortschrittlicher Rendertechnologien, die insbesondere in Bezug auf Vega-GPUs einiges an Leistung herauskitzeln. Freesync 2 ist ebenfalls mit von der Partie.

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
0 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.