The Division SotG: ChronusMAX, Mini-ETF, Big Alejandro & Zwischenbilanz zu Rogue 2.0

  • 4
  • 11
  • Kopiert!

Donnerstag, 17 Uhr. Das bedeutet eine weitere Episode State of the Game flimmert live über den offiziellen Twitch-Kanal von Tom Clancy’s The Division. Heute gab es erneut keine großen Neuankündigungen zu vermelden, dafür aber ein paar Worte zu kleineren Themen. Darunter das Problem mit dem ChronusMAX-Adapter, die Mini-ETF die keine ist, der Big Alejandro und Feedback zu Rogue 2.0.

ChronusMAX

Aktuell keimt sie wieder auf. Die scheinbar nicht enden wollende Diskussion um den ChronusMAX-Adapter, der es erlaubt unter anderem auch Maus und Tastatur an einer Xbox One oder PlayStation 4 zu nutzen. Damit verleiht er solchen Spielern natürlich einen immensen Vorteil gegenüber Agenten, die nur mit dem Gamepad unterwegs sind. Folgerichtig fordert die Community Massive schon seit langer Zeit auf, etwas dagegen zu unternehmen. Leider ist das einfacher gesagt als getan. Die Entwickler kennen das Problem, doch eine mögliche Lösung bedarf nicht nur eigener Ressourcen, sondern auch externer Hilfe. Es gibt nach wie vor Untersuchungen zu diesem Thema, doch zu diesem Zeitpunkt keine Neuigkeiten.

Mini-ETF?

Einige Spieler erhielten in den letzten Tagen eine E-Mail von Ubisoft. Der Publisher bedankt sich für den Einsatz und lädt zu einer zweistündigen, offenen Fragerunde mit den Entwicklern in Paris ein. Schnell kam die Vermutung auf, es handle sich um Vorbereitungen auf Jahr 3 oder The Division 2. Andere Theorien gingen von einer weiteren ETF im Miniformat aus. Doch hinter der E-Mail steckt nicht das Team rund um The Division, sondern die Marketingabteilung von Ubisoft und es geht dabei lediglich um eine regelmäßig durchgeführte Befragung zu Marketingzwecken.

Stats with Yannick

Vorletzte Woche verriet Yannick in State of the Game einige Statistiken zum vierten Global Event. Dabei vermissten einige Spieler – darunter auch wir – die Anzahl an Spielern, die alle Belobigungen des Events freischalten konnten. Nach den ersten 48 Stunden waren es immerhin 190 Agenten… oder nicht? Leider nein, denn wie sich herausstellte, war das Tracking fehlerhaft. Daher gab es keine Info zur Spielerzahl nach dem Event und auch die 190 Spieler binnen 48 Stunden waren leider falsch.

Big Alejandro

Woher kommt eigentlich der Name des schnellen LMG? Diese Frage klärten heute Keith und Terry von Red Storm, die als Gäste zugeschaltet waren. Es handelt sich um eine Idee eines für exotische Waffen zuständigen Programmierers namens Ryan. Es ist eine Art Hommage an Alex. Den Alex, den wir alle schon so oft im Spiel töteten. Die Waffe, oder vielmehr ihr Vorbild aus der realen Welt, wurde ursprünglich für die spanische Armee entwickelt. Im Spanischen heißt Alex bekanntlich Alejandro und groß ist das LMG auch, kein Wunder also, dass sie zur Big Alejandro wurde. Ein verdienter Name in jeder Hinsicht.

Status zu Rogue 2.0

Zwei Monate nach Release von Update 1.8, das bekanntermaßen den neuen Rogue 2.0 Modus mit sich brachte, zogen die Jungs von Red Storm eine kurze Bilanz. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Änderungen einen positiven Einfluss auf die Dark Zone hatten. Der Anteil an Tötungen durch Abtrünnige ging leicht zurück, hin zu einer fast vollständigen Balance aus PvE- und PvP-Tötungen. Das ist genau das, was man erreichen wollte, schließlich sei die Dark Zone streng genommen ein PvEvP-Bereich.

Zuletzt gab es dann aber doch wieder einen leichten Anstieg der Tötungen durch Rogue-Agenten zu verzeichnen, was dadurch zu erklären ist, dass Spieler, die die neuen PvE-Inhalte von Update 1.8 durchgespielt haben, wieder mehr Zeit in der Dark Zone verbringen. Immerhin sind die Ausflüge im Hinblick auf Division-Tech, Classified Gear und Chiffre-Schlüssel-Fragmente sehr lohnenswert. Selbiges bestätigt auch der Anteil an täglich aktiven Spielern, die ihre Zeit in der Dark Zone verbringen. So gehen mittlerweile wieder 38% aller Spieler täglich in den PvP-Bereich.

Community-Kreationen

Heute gab es nicht wirklich viele sehenswerte Werke aus der Community, doch ein Cosplay der etwas anderen Art von Twitter-User @vohlos möchten wir euch dennoch vorstellen. Denn interessanterweise ist darauf kein verkleideter Mensch zu finden, doch seht selbst…

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
4 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

4 Kommentare

  1. Happy 19. Februar 2018, 03:28 Uhr

    Ich (wir) spielen das Spiel seit beta Version. Seit 1.8 cronusmax häufig unterwegs ist, haben sehr sehr sehr sehr viele Spieler aufgehört das spiel zu spielen.
    Uns kotzt das Spiel uns kotzt ubisoft und Co. Weil ihr nichts dagegen macht. Schämen sollt ihr euch.

    0
    0
  2. wagner 9. Februar 2018, 12:22 Uhr

    Das Problem ist cronusmax das macht das Spiel Kapput macht endlich was bitte

    0
    0
  3. wagner 9. Februar 2018, 12:21 Uhr

    The Divison was mich voll abkotzt sind die chater mit cronusmax das macht das spiel kapput und in der dz ist das echt schlimm und es wird nichts gemacht warum auch immer ich zahle geld für ein spiel wo keins mehr ist es ist schade das es so weit kommt bitte macht was gehen cheater ein melde system wär besser wenn ihr nichts macht werden viele spieler nicht mehr kommen und spiele andere spiele

    0
    0
  4. ADMIRALHOMER 9. Februar 2018, 11:13 Uhr

    Ich bin von dem Spiel echt begeistert , ich spiele es seit Anfang an , aber was mich stink wütend macht sind solch Leute in der dart Zone die dich mit nur einem Schuss erlegen . Dich dann noch beklauen , ich hab gedacht es wurde gefixt aber nichts da. Echt dann macht es auch keine lust mehr auf zocken. Bitte nehmt diesen abtrünnigen aus dem Spiel .

    0
    0