The Division SotG: Entwickler gehen auf größte Sorgen der Community zu Update 1.8 ein

State of the Game

Die PTS-Phase im Vorfeld von Update 1.8 für Tom Clancy’s The Division fand vergangenen Dienstag ihr Ende. Die Community zeigte sich hinsichtlich des vermeintlich sehr frühen Endes überrascht und äußerte Bedenken zu einigen Themen wie Classified Gear-Sets und Rogue 2.0. In der heutigen Episode State of the Game nehmen die Jungs von Red Storm Stellung zu den am stärksten diskutierten Sachverhalten.

Zuvor noch ein kurzer Schwenk hin zu anderen Themen: So werde es definitiv Unterstützung für die im November erscheinende Xbox One X geben. Welche konkreten Verbesserungen auf die Spieler warten und wann das entsprechende Update bereitstehen wird, wurde leider noch nicht bekanntgegeben. Ebenso schweigsam verhielt man sich zum Thema Releasetermin für Update 1.8. In beiden Fällen werde man die Community unverzüglich informieren, wenn es Neuigkeiten zu vermelden gibt.

Seit Dienstag ist der PTS von Update 1.8 Geschichte. Die Entwickler, insbesondere das bei diesem Update federführende Studio Red Storm, sind sehr zufrieden im Hinblick auf die Erkenntnisse, die diese Testphase mit sich brachte. So habe das Feedback der Tester einen großen Einfluss auf diverse Entscheidungen gehabt, die mit späteren PTS-Phasen oder im Nachhinein umgesetzt wurden. Die Community zeigt sich indes besorgt. So hört man viele Stimmen die sagen, der PTS habe zu früh sein Ende gefunden und das Update sei alles andere als fertig. Gerade einige der nächsten Classified Gear-Sets und Rogue 2.0 schreien förmlich nach weiteren Anpassungen. Red Storm hingegen zeigte sich sehr zuversichtlich und versuchte einige der Designentscheidungen zu erklären.

Übermächtige Classified Gear-Sets

Man habe die geheimen Sets – allen voran Zeichen des Prädators und Weg des Nomaden – bewusst so gestaltet. Sie spielen ihre Stärke aus, indem sie einen ganz bestimmten Nutzen erfüllen. Wenn dieser nicht zur Verfügung steht, ist der Agent verwundbarer als mit anderen Sets. Zudem sollen sie den RPG-Gedanken stärker in den Vordergrund rücken und Gegenspieler zum Umdenken bewegen. The Division ist auch im PvP kein reinrassiger Shooter. Wer etwa einem Prädator mit seinem mächtigen Blutungsschaden begegnet, werde gezwungen mit einem Erste-Hilfe-Set zu kontern. Anschließend verleiht die mit Update 1.8 neu hinzugekommene, 7-sekündige Immunität dem Spieler die Chance, den Gegner auszuschalten. Ähnlich verhalte es sich beim Nomaden, der ohne seinen Bonus genau so schnell sterben kann, wie andere Spieler auch. Der Rückholer bietet mit seinem kombinierten Hilfsposten schon seit dem letzten Update einen ähnlich mächtigen Bonus, doch ein gezielter EMP reicht aus, diesen unschädlich zu machen. Am Ende bedarf es eben nur ein wenig mehr als reine Waffengewalt.

Ballistischer Schild

Bisher fühlte sich der Schild eher als Hindernis an, besonders im PvP. Doch auch im PvE war nur begrenzter Nutzen vorhanden. Durch die Aufwertung des Schildes kann der ballistische Schild nun auch problemlos mit anderen Sets genutzt werden, was die Einsatzmöglichkeiten im PvP und PvE vervielfache. Wer weiterhin am D3-FNC-Set festhalten möchte, erhält dafür weitere Boni wie den erhöhten Nahkampfschaden.

Rogue 2.0

Die von Red Storm getroffenen Entscheidungen, was das neue Rogue-System angeht, gehören wohl zu den am häufigsten diskutierten Themen seit dem PTS. Die Anschuldigung einiger Stimmen aus der Fanbase lautet dabei meist: „Die Entwickler hören nicht auf uns und machen nicht das, was wir wollen.“ Doch Red Storm hat dazu eine klare Meinung. So habe die Community durchaus einen Einfluss auf diverse Anpassungen an Rogue 2.0 gehabt, dennoch verfolge man eine eigene Vision. Die Jungs glauben an ihre Vorstellung vom neuen System und sind überzeugt, dass es am Ende den Spaß machen wird, den man sich erhofft. So solle man die Dark Zone als Lebensraum betrachten, in dem diverse Aktivitäten stattfinden. Es gibt Spieler, die sich gegenseitig über den Haufen schießen, Gruppen, die Wahrzeichen erobern und wieder andere Spieler, die eine Nachschublieferung einnehmen. Zu all diesen unterschiedlichen Möglichkeiten gesellt sich nun eine weitere: Manhunts jagen! Die Befürchtung, es finde zukünftig ein Sturm des ganzen Servers auf eine einzelne Manhunt-Gruppe statt, teilen die Entwickler nicht. Es werde weiterhin Spieler geben, die damit nichts zu tun haben wollen oder ihre Wahrzeichen farmen werden. Dass die Community aber sehr wohl Einfluss auf Rogue 2.0 hatte, zeigen Änderungen am Benachrichtigungsradius für Manhunts, der Interaktionszeit an den SHD-Stationen, der Erhöhung des ersten Timers von 19 auf 60 Sekunden, dem blockierten Gruppenmanagement während einer Manhunt und vieles andere mehr. Auch das Classified Banshee-Set arbeite Hand in Hand mit Rogue 2.0. Doch wie sich das PvP der Dark Zone am Ende wirklich spielt und ob es sich dabei richtig anfühlt, wird einzig und allein die Zukunft zeigen.

Classified Gear im Untergrund

Ja, es wird sie geben! Bosse und Hunters können nicht nur (neue) Exotics wie die House oder Big Alejandro droppen, sondern auch Classfied Items aller Sets. Damit wird der Untergrund noch mehr zur Farm-Alternative für Bossrunden-Geschädigte.


Wie steht ihr diesen Themen gegenüber? Teilt ihr die Sorgen einzelner Mitglieder der Community oder habt ihr gänzlich andere Ansichten hinsichtlich des Zustands von Update 1.8? Gern hören wir eure Meinung in den Kommentaren oder unserem Forum.

QUELLE

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | Bewertung
Crowfly Harrison
Agent
Crowfly Harrison

schön das man in zukunft im undergrund alles famen kann ,mir geht die dz alleine am nerv dauernd von 4 spieler überollt zu werden ,und da ich keinen kenne und alleine spiele baut das auf ,die dz ist zwar toll gemacht aber für solo spieler unbrauchbar und macht keinen spass

jackennils
Agent

Schon mal daran gedacht eine Gruppe zu suchen und diesen misslichen Umstand zu ändern?

Marcus Kuhn
Agent
Marcus Kuhn

Schon mal daran gedacht, das es auch einfach nur Spieler gibt, die einfach ihre Warzeichen farmen wollen in der DZ und mit PvP nix am Hut haben? Soll der Reiz der DZ nur daran liegen, das man weggefarmt wird? Seit Release bin ich schon dafür, einen Passive-Modus einzufügen, wie in zB GTA Online hat. Wer PvP machen will gerne, der soll dann aber die Leute in Ruhe lassen, die nur ihre Warzeihen farmen wollen.

Ella LadyMoriarty
Agent
Ella LadyMoriarty

OMG !!! geh nach hause und spiel mit deinen Barbie´s ehrlich. Herr Kuhn

Marcus Kuhn
Agent
Marcus Kuhn

Tolle Antwort Ella. Geht’s auf freundlicher? Oder bist Du nur hier um Stunk zu machen oder möchtest Du zu dieser Diskussion etwas Sinnvolles beitragen als nur einen dummen Spruch?

hltatts d
Agent
hltatts d

hallo,
mir fallen doch immer öfter die aggressiven kommentare zur dz auf.

generell.

ich bekomm regelmäßig auf s maul in der dz, gut, dafür ist sie ja gemacht.

spielt man oft genug, wirds besser.

ich bin schon solos über den weg gelaufen…oh mein gott…der hilft da keinem.

die machen allein ihr ding, pvp…scheinbar kein problem für einige….vllcht viele.

dz ist top, wer fleißig trainiert kann auch was reissen.

in diesem sinne..comment image

jackennils
Agent

Also zum einen warst nicht du angesprochen und zum anderen scheint der Crow ja schon gerne in die DZ gehen zu wollen. Da wäre eine Gruppe das sinnvollste.

Und wenn du in der DZ nur Wahrzeichen farmen möchtest, dann musst du in einem PvP-Areal damit rechnen, über den Haufen geschossen zu werden. Alternativ musst du die DZ meiden.

Marcus Kuhn
Agent
Marcus Kuhn

Das ist mir schon klar jack, das man damit rechnen muss. Auch ich gehe gerne in die DZ um DZ-Credits zu Farmen. Es sollte halt nur eine Auswahlmöglichkeit geben ob man PvP machen möchte oder nicht.

jackennils
Agent

Letztlich hast du die Wahl. Entweder du gehst in die DZ, oder eben nicht. Aber ich weiß, was du meinst.

Novader
Agent
Novader

Ich bin sehr oft allein in der DZ. Über den Haufen geschossen werde ich allerdings sehr selten. ich habe sogar mehr positive Erlebnisse – treffe ständig auf hilfsbereite Agenten.
Vier-mann-Teams gehe ich einfach aus dem Weg.
Ab und an mache ich auch DZ-Matchmaking und habe hier auch durchweg gute Erfahrungen gemacht.

Noob
Agent
Noob

Ihr schreibt nen ganzen Artikel über Classified Gear Sets und seid dann nicht mal in der Lage, diese auch zu verlinken….ich such mir ne andere Szene Seite!

wpDiscuz