The Division SotG: Masken-Verwirrung bei Global-Event #2, Details zu PTS2 und die mächtigen 6-Teile-Boni der AlphaBridge- und Taktiker-Sets

State of the Game

Auch wenn derzeit genug Beschäftigung mit dem zweiten Global-Event von Tom Clancy’s The Division besteht, legte Massive mit PTS2 für Update 1.8 am frühen Nachmittag nochmal nach. In der heutigen Episode State of the Game wurden beide Themen ausgiebig besprochen. Wir fassen in gewohnter Manier alle Neuigkeiten zusammen, samt kleinem Ausblick in die Zukunft in Form von PTS3.

Beim derzeit stattfindenden zweiten globalen Event verdient man sich die drei Gesichtsmasken bekanntlich durch das Absolvieren von Belobigungen. Leider haben sich bei den Übersetzungen einige Fehler eingeschlichen, was zu einem großen Maß an verständlicher Verwirrung sorgt. Allen voran die Belobigung „Keiner bleibt zurück“ für die es die Schweinchen-Maske gibt. Hier fehlt im Text der Hinweis, dass die Missionen ohne den Einsatz einer Fertigkeit aus dem Medizinflügel absolviert werden müssen. Für alle weiteren Fragen zu den Belobigungen hat man im offiziellen Forum ein gesondertes Thema mit Erklärungen erstellt.

Petter in State of the Game

Seit 14 Uhr ist PTS2 für PC-Spieler verfügbar. Die neue Version brachte neben dem Widerstand-Modus auch die West Side Piers Alerts und den generalüberholten Untergrund samt Hunters und fünf frischen Direktiven mit sich. Die Liste aller Änderungen findet ihr in unserem vorherigen Artikel. Dort haben wir auch die wichtigsten Änderungen angesprochen. Nachfolgend noch ein paar zusätzliche Hinweise zu spezifischen Themen, die in State of the Game zur Sprache kamen:

  • Der Konsolen-PTS ist weiterhin für nächste Woche geplant. Sobald es neue Infos gibt, melden sich die Entwickler zu Wort. PTS2 wird ausreichend lange verfügbar sein, um auch Konsolen-Spielern mehr als genug Zeit zum Testen zu bieten.
  • Global-Events #3 und #4 landen in Kürze auf dem PTS.
  • Die Anpassungen hinsichtlich der Mengen an Division-Tech, die man für den Abschluss diverser Aktionen erhält oder in Kisten findet soll dabei helfen herauszufinden, wie lange man benötigt, seine Sets zu optimieren. Die Änderungen sind keineswegs in Stein gemeißelt.
  • Der Bonusschaden der Handschuhe wurde für alle Waffengattungen auf 10% bis 12% angehoben, um den aktuell bestehenden flachen Bonus in jedem Fall zu kompensieren.
  • Der Nerf der Big Alejandro war dringend nötig. Dessen einzigartiges Talent wurde dahingehend angepasst, um den ursprünglich erdachten Einsatzzweck zu erreichen.
  • Der 6-Teile-Bonus des Nomaden-Sets war ebenfalls zu mächtig und erlaubte zu viele aufeinanderfolgende, ausfallende Cooldowns.
  • Rogue 2.0 scheint dem Großteil der Spieler auf dem PTS zu gefallen; das Feedback ist sehr positiv. Die Dark Zone fühle sich wie ein frisch belebter, fast schon neuer Modus an. Dennoch werde an weiteren Verbesserungen gearbeitet.
  • Die Timer der Wiederbelebungswellen im Gefecht-Modus wird angepasst, sodass nach einem Gruppen-Wipe alle Spieler des Teams schneller auf das Schlachtfeld zurückkehren. Das Feedback sei insgesamt aber auch sehr positiv. Ganz getreu dem Motto „Less Running, more Gunning„.
  • Die 6-Teile-Boni der Sets AlphaBridge und Autorität des Taktikers sind nun ebenfalls verfügbar, jedoch in einer frühen Version.
    • AlphaBridge 6-Teile-Bonus
      Inaktive, personalisierte Versionen der drei individuellen Fertigkeiten (Ultis) rotieren alle sechs Sekunden und können durch die Tötung eines anderen Spielers oder Veteranen- bzw. Elite-NPCs aktiviert werden. Die während der Tötung in Rotation befindliche individuelle Fertigkeit wird für 10 Sekunden aktiviert, wenn alle Hauptattribute ausgeglichen sind. Die Dauer variiert mit dem Unterschied zwischen den drei Hauptattributen. Man selbst kann als Träger von sechs Teilen AlphaBridge weder die normalen individuellen Fertigkeiten auslösen, noch von der Auslösung durch ein Teammitglied profitieren.
    • Taktiker 6-Teile-Bonus
      Die Nutzung eines Skills bei maximalem 4-Teile-Bonus (30%) setzt den Fertigkeitenstärke-Buff zurück, erhöht aber dessen Limit auf 60%. Die Nutzung eines weiteren Skills bei 60% erzeugt eine Chance von 50%, dass der Buff zurück auf die ursprünglichen 30% fällt oder bei jenen 60% bleibt. Die Chance erhöht sich um 10% pro 2.000 Elektronik.

Nach PTS2 folgt mindestens eine weitere Phase. Dann können wir Änderungen am D3-FNC-Set, eine größere Vielfalt an West Side Pier Alerts, Feintuning der übrigen Classified Gear-Sets und exotischen Waffen sowie dem Schwierigkeitsgrad des Widerstand-Modus erwarten. Wann PTS3 starten soll steht noch in den Sternen.

QUELLE