The Division Wartung behebt Fehler mit Loadouts

Wartung

Während die Server des PTS seit 15 Uhr online sind und sich alle PC-Spieler von Tom Clancy’s The Division bereits die Neuerungen von Update 1.8 ansehen dürfen, werden um 16 Uhr die Server der Live-Version für eine außerplanmäßige Notfall-Wartung heruntergefahren. Die einstündige Zwangspause nutzen die Entwickler, um Bugfixes für die seit Update 1.7.1 fehleranfälligen Loadouts einzuspielen.

Mit dem Update auf Version 1.7.1 behob Massive zwar den schlimmen RPM-Glitch, dafür aber hielt eine neue, harmloserer Variante Einzug ins Spiel (wir berichteten). Außerdem werden Spieler, die ihre Ausrüstungen als Loadouts abspeichern oder existierende Ausrüstungen einfach nur wechseln möchten, mit diversen Bugs konfrontiert. Die Entwickler bessern nun mit der außerplanmäßigen Wartung an genau dieser Stelle nach. So heißt es im Changelog:

  • Diverse Fehler behoben, die mehrere Probleme mit den Loadouts verursachten.
QUELLE