The Division Wartung fixt Global-Event-Credits-Bug

Wartung

Gestern startete Update 1.7 für Tom Clancy’s The Division durch. Die erstaunlich reibungslos verlaufene Aktualisierung lässt die Spieler Jagd auf geheime Ausstattung, dem Classified Gear, im ersten globalen Event machen. Ein Bug sorgt leider dafür, dass es dabei nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Dieser wird morgen während der wöchentlichen Wartungsarbeiten behoben.

Während des ersten globalen Event verdienen sich Division Agenten die sogenannten Global Event Tokens, oder wie sie in der deutschen Fassung heißen, Global-Event-Credits. Diese Währung erhält man für den Abschluss diverser Aktivitäten und tauscht sie beim Global-Event-Händler gegen die begehrten Behälter ein, die Classified Items enthalten können. Blöderweise kommt es hin und wieder vor, dass man nicht die vollständige Anzahl an Tokens nach Abschluss einer Aktivität erhält, sondern nur einen Teil. Diesen Bug will man morgen zur üblichen Zeit zwischen 9:30 und 12:30 Uhr beheben. So heißt es im Changelog:

Fehler behoben, bei dem Spieler nicht immer alle Global Event Tokens für den Abschluss einer Mission erhielten, wenn ein Aktivitäts-Modifikator aktiv war.

Davon abgesehen läuft Update 1.7 bisher recht stabil und die Beschwerden aus der Community halten sich sehr in Grenzen. Wie gefällt euch das Update bisher? Was ist euer neues Lieblings-Feature? Macht mit bei unserer Umfrage!

Was gefällt dir am besten an Update 1.7?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...
QUELLE