The Division Update 1.8: Rätsel über Zusammenarbeit der feindlichen Fraktionen (4. Update)

Update

Mysteriöse Tweets

Mysteriöse Nachrichten des offiziellen Twitter-Accounts von Tom Clancy’s The Division geben der Community derzeit ein großes Rätsel auf. Scheinbar haben die feindlichen Fraktionen das Profil übernommen und schreiben nun fleißig drauf los. Auch wechselnde Koordinaten-Paare sorgen für rauchende Köpfe unter den Fans. Wohin führen sie und was möchte uns Massive damit sagen? Wir stellen ein paar Theorien vor.

Es ist ein Teaser der besonderen Art. Die Plünderer haben sich Zugang zum Twitter-Account des Spiels verschafft – auch zu erkennen am Schlagring, welcher das Phönix-Profilbild ersetzte – und geben uns nun ein großes Rätsel auf. Zum aktuellen Zeitpunkt wurden zwar lediglich drei Tweets abgesetzt, doch lässt sich bereits jetzt ein Muster erkennen.

Neben einem kurzen Text wechselt auch das Hintergrundbild und enthüllt je zwei neue Koordinaten-Paare. Binnen kürzester Zeit entstanden die wildesten Theorien rund um die seltsamen Nachrichten, wovon wir euch einige vorstellen möchten.

Globales Event?

Die erste These beschäftigt sich mit einem aktuellen Thema. Das globale Event „Ausbruch“ fand gerade erst sein Ende. Zeit also, um uns auf das nächste vorzubereiten? Wohl kaum, denn das nächste Event wird sich bekanntlich um ein paar Wochen verzögern, schließlich will Massive zunächst die Bestenliste samt Verteilung des Masken überarbeiten und dann erst das Event starten. Zudem verraten uns die schon im Vorfeld aufgrund eines Bugs bekannt gewordenen Belobigungen, dass es im zweiten Event „Überfall“ gegen das LMB und nicht die Plünderer geht. Damit ist diese Theorie für uns vom Tisch.

Central Park?

Auf Reddit findet man ein bereits stark diskutiertes Thema, in dem auch der Central Park eine Rolle spielt. So würden die in den Hintergrundbildern enthaltenen, wechselnden Koordinaten auf die einzelnen Eingänge der Dark Zone verweisen, die zugleich auch Richtung Central Park zeigen. Erwartet uns also eine Erweiterung der Spielwelt, die vielleicht im Rahmen von Update 1.8 erscheinen wird? Wir glauben nicht daran, denn bereits zur Vorstellung der Inhalte von Jahr 2 im März gab Creative Director Julian Gerighty unmissverständlich zu verstehen, dass man die Spielwelt nicht erweitern werde.

Update 1.8?

Besucht man die mit den Tweets über das Hintergrundbild veröffentlichten Koordinaten über die Megamap des Spiels, landet man bei den Missionen Madison Feldlazarett, Napalm-Produktionsstätte, Polizeiakademie und Lexington Event Center. Und zwar nicht am Startpunkt sondern exakt an der Stelle, an der der Endboss seinen großen Auftritt hat. Die Texte der Tweets deuten zudem darauf hin, dass sich die Plünderer bisher bedeckt hielten, förmlich unterdrückt von den anderen Fraktionen. Sie haben wohl genug davon und wollen nun auch eine entscheidende Rolle spielen.

Koordinaten

Für uns deutet das alles auf mögliche Inhalte von Update 1.8 hin, welches den Plünderern mehr Aufmerksamkeit zu schenken scheint. Das Update – so viel ist von der letzten ETF bekannt – wird zudem brandneuen Content liefern. Gut möglich also, dass man sich für die bisher unterrepräsentierten Plünderer entschied. Immerhin sind sie die einzige Gruppierung, die noch keinen eigenen Übergriff erhielt und auch sonst ein wenig unterging.

Dass man die Community nach dem Release von Update 1.7 und dem Ende des ersten globalen Events nun auf Update 1.8 einstimmen möchte, erscheint uns aktuell als die plausibelste Erklärung. Ob wir damit richtig liegen und was die Zukunft bringen wird, werden eventuell weitere Tweets zeigen. Wir bleiben in jedem Fall für euch dran und werden diesen Artikel entsprechend aktualisieren.

Was sind eure Theorien zu den Tweets? Hinterlasst uns einen Kommentar unter diesen Zeilen oder diskutiert mit uns und anderen Fans im Forum darüber. Wir sind gespannt!


Update, 18 Uhr

Nachdem zuerst die Plünderer an der Reihe waren, haben nun die Rikers den offiziellen Twitteraccount übernommen und beanspruchen die Herrschaft über New York für sich.

Damit erübrigen sich natürlich erst mal alle Theorien rund um Update 1.8, welches die Plünderer in den Fokus hätte stellen könnte. Mit den Rikers drängt sich nun eine Fraktion in den Vordergrund, die in der Vergangenheit allein durch zwei Übergriffe schon mehrfach Aufmerksamkeit erhielt. Wer weiß, vielleicht sehen wir noch Tweets der übrigen zwei Fraktionen, den Cleaners und dem LMB.

Weiterhin unklar bleibt die Absicht, die Massive mit den Teasern verfolgt. Allerdings haben Mitglieder der dritten Elite Task Force bereits verlauten lassen, dass sie uns etwas zu sagen hätten. Das spricht nach wie vor für erste Details rund um Update 1.8, welche Inhalte es auch immer mit sich bringen möge. Denn das haben die ETF-Teilnehmer schon hinter verschlossenen Türen anspielen dürfen.

2. Update, 27. August, 11 Uhr

Unter anderem mit den mehr als bekannten Worten „der Feind meines Feindes ist mein Freund“ meldeten sich nun auch die Cleaners zu Wort. Scheint fast so als würden sich die Fraktionen zusammenschließen und gemeinsame Sache gegen die JTF respektive die SHD-Agenten machen.

Zudem wurden ein weiteres Mal neue Koordinaten als Hintergrundbild des Twitter-Profils veröffentlicht. Sie verweisen auf die Endbosse der Missionen Lincoln-Tunnel und Generalversammlung.

Koordinaten

3. Update, 27. August, 17 Uhr

Unsere zuletzt geäußerte Theorie aus dem zweiten Update dieses Artikels könnte sich bewahrheiten. Nun meldete sich das LMB zu Wort und dessen Soldaten machen gemeinsame Sache mit den Cleaners. So wie es scheint, erwartet uns in Update 1.8 also ein Kampf gegen mehrere Fraktionen gleichzeitig.

4. Update, 28. August, 18 Uhr

Mittlerweile haben die SHD-Agenten wieder die Kontrolle über den Twitter-Account erlangt. Die Quelle der feindlichen Übertragung soll nun ausgemacht werden. Bisher war die Suche jedoch erfolglos und wird daher ausgedehnt. In 48 Stunden soll es so weit sein. Allen Anschein nach dürften wir also am Mittwoch Abend erfahren, was hinter den mysteriösen Tweets steckt. Es bleibt spannend!

QUELLE