The Division SotG: Konsolen-PTS nächste Woche (Update: Einladungen versandt, Start am 13. Juli)

Update

State of the Game

PTS-Phase 2 ist soeben angelaufen, zumindest auf dem PC. In der heutigen Episode von State of the Game, durch die Yannick aufgrund Hamish’s Urlaub alleine führen musste, ging er näher auf die Änderungen ein und erklärte, weshalb Spieler auf den Konsolen noch bis Ende nächster Woche warten müssen, bis sie endlich Update 1.7 für Tom Clancy’s The Division testen dürfen.

Für den PC ist PTS2 soeben erschienen – wir berichteten – und das erste globale Event hat begonnen. Drei Tage lang kann das „Ausbruch“ getaufte Event nun gespielt werden, bis es am 10. Juli für einen Tag deaktiviert und dann erneut für zwei Tage reaktiviert wird. Der simple Grund dafür: Massive will sicherstellen, dass sich die Events während des laufenden Betriebes ohne Probleme starten und beenden lassen.

Für Konsolen startet die PTS-Phase aller Wahrscheinlichkeit nach Ende kommender Woche. Dann auf PlayStation 4 und Xbox One gleichzeitig, inklusive Preload-Phase (der Client wiegt immerhin um die 40 GB). Aufgrund des langwierigen Freigabe-Prozesses seitens Microsoft und Sony werden die Konsolen mit PTS2 starten, während PC-Spieler dann vielleicht schon auf PTS3 unterwegs sein werden. Ein Umstand der sich nicht so einfach ändern lässt.

Für all diejenigen unter euch, die sich über das Limit von 10.000 Spielern pro Plattform gewundert haben, lieferte Yannick ebenfalls eine Erklärung. Würde man den PTS allen Spielern zugänglich machen, käme es technisch einer Beta gleich, die dann wiederum allen PlayStation- oder Xbox-Spielern zur Verfügung stünde, egal ob sie das Spiel besitzen oder nicht. Das würde die zur Verfügung stehende Serverkapazität deutlich übersteigen. Daher gibt es den Zugang nur per Einladung.

Diese erhalten die im Bezug auf die Spielzeit top 10.000 Spieler jeder Plattform, die in den letzten 30 Tagen mindestens einmal eingeloggt waren und eine gültige E-Mail-Adresse in ihrem Uplay-Konto angegeben haben. Es kann durchaus sein, dass weitere Wellen an Einladungen folgen, je nachdem wie viele der selektierten Spieler tatsächlich teilnehmen und wie die Server mit der Last zurecht kommen. Wer einen Key erhält aber den PTS nicht spielen möchte, kann diesen an einen Freund weitergeben.

Zum Thema übermächtiges Classified Gear gab es auch noch einen Kommentar. Ja, es ist mächtig, aber so soll es auch sein. Es wird nicht einfach sein, ein komplettes Set mit guten Werten zu erspielen. Wer diese Mammutaufgabe bewältigt, soll eine entsprechend große Belohnung erhalten. Man solle sich fühlen, als hätte man das gesamte Spiel gemeistert. Mit PTS2 gab es zwar bereits einen Nerf des Stürmer-Sets, doch von weiteren, drastischen Änderungen möchten die Entwickler eigentlich absehen.

Update, 12. Juli

Gestern hat Massive nun endlich die Einladungen für alle europäischen Teilnehmer am Konsolen-PTS versandt. Heute folgen Spieler aus den USA und dem Rest der Welt. Die Teilnahme-E-Mail verrät zudem, dass die Testphase am morgigen Donnerstag, den 13. Juli starten wird. Der Preload ist bereits angelaufen, die Server sind aber teils stark überlastet. Immerhin wiegt der Download etwa 45 GB. Wer bis dato noch keine Einladung erhalten hat, muss leider auf den nächsten PTS warten.

QUELLE