The Division SotG: PTS für Update 1.7 startet morgen auf dem PC, Gesichtsmasken als neues Vanity Item sowie nachträgliche Anpassung von Charakteren

State of the Game

Das Release von Update 1.7 für Tom Clancy’s The Division rückt näher. Auch wenn es noch keinen Termin gibt, der PTS startet morgen früh; zumindest auf dem PC. Konsolen-Spieler müssen sich noch ein wenig gedulden. Außerdem wartet das Update mit neuen verschlüsselten Behältern auf, bringt Gesichtsmasken als neues Vanity-Item und erlaubt die nachträgliche Anpassung des Aussehens bestehender Charaktere.

PTS für Update 1.7

Schon morgen früh um 10 Uhr deutscher Zeit wird der PTS für alle PC-Spieler zur Verfügung stehen. Doch was ist mit den Spielern auf Xbox One und PlayStation 4? Hier ist noch ein wenig Geduld gefragt, etwa eine Woche später gehen die Konsolen erst mit der zweiten PTS-Phase an den Start, wenn die größten Fehler und Bugs der ersten Iteration behoben sind. Grund dafür ist die lange Wartezeit bis zur Freigabe durch Microsoft und Sony. Würde man schon morgen starten, könnte PTS 2 vielleicht nie auf den Konsolen stattfinden. Daher will Massive lieber die etwas längere Wartezeit in Kauf nehmen und dann schon eine hoffentlich deutlich bessere PTS-Erfahrung abliefern. Grundsätzlich gilt natürlich, dass der PTS zum Testen da ist und nicht unbedingt, um damit jede Menge Spaß zu haben.

Teilnehmen kann auf dem PC wie üblich jeder interessierte Spieler. Auf den Konsolen verhält es sich jedoch ein wenig anders. Massive kann pro Plattform exakt 10.000 Spieler zum Test einladen. Entsprechende E-Mails werden an aktive Agenten Anfang kommender Woche gesendet. Bestätigt man sein Interesse an der PTS-Teilnahme, erhält man eine weitere E-Mail mit einem Key, wodurch sich der PTS-Client herunterladen lässt.

Während der ersten PTS-Woche werden die globalen Events und das Classified Gear noch nicht zur Verfügung stehen. Stattdessen dreht sich erst mal alles um die Belobigungen (Commendations) und damit das neue Ingame-Achievement-System. Für die Testphase wurden ein paar Änderungen vorgenommen, die es zu beachten gilt:

  • Noch nicht alle Belobigungen sind ins Spiel integriert, nur etwa die Hälfte.
  • Noch nicht alle Aufnäher, die man für den Abschluss einer Belobigung erhält, sind ins Spiel implementiert.
  • Bei Belobigungen, die in mehrere Stufen unterteilt sind, erhält man im Normalfall den Aufnäher erst beim Erreichen der höchsten Stufe. Auf dem PTS gibt es diesen schon für das Erreichen der ersten Stufe, um so das Belohnungsmenü leichter testen zu können.

Die Patchnotes werden morgen Vormittag veröffentlicht; ab 10 Uhr geht es dann auf dem PC los. Eine Preload-Phase entfällt zunächst, wird den Konsolen-Spielern jedoch zu PTS 2 zur Verfügung stehen.

Neues in Update 1.7

Update 1.7 bringt uns die globalen Events, Belobigungen und Classified Gear. Doch damit nicht genug! Wir dürfen uns auch über eine weitere Sorte versiegelter Behälter freuen. Encrypted Caches, also verschlüsselte Behälter, die nur mit einer speziellen Schlüsselkarte geöffnet werden können. Einzelne Fragmente solcher Karten erhält man als zufällige Belohnung in den verschiedensten Aktivitäten. Zehn Fragmente ergeben eine Schlüsselkarte und öffnen folglich einen verschlüsselten Behälter.

Diese findet man beim Premium-Händler und enthalten drei Vanity Items (z.B. Waffen- und Rucksackskins oder Kleidungsstücke). Darunter neue Exemplare, die nur in den verschlüsselten Behältern zu finden sein werden, aber auch jene, die man beim Premium-Händler im Normalfall für teures Geld erwerben müsste. Wer möchte, darf sich solche Schlüssel aber auch gegen echtes Geld kaufen. Ein Exemplar kostet 150 Premium Credits, ein Fünferpack wandert für 600 Premium Credits über die Ladentheke.

Neben den Aufnähern, die man durch die Belobigungen erhält, wird noch eine weitere Art von Vanity Item mit eigenem Slot eingeführt: Gesichtsmasken! Diese bekommt ihr vorerst nur durch das Absolvieren von globalen Events. Außerdem öffnet sich ein weiterer Zugang im Terminal, der zu einem Umkleideraum führt. Dort befindet sich ein interaktiver Spiegel, der es ermöglicht, Charaktere nachträglich anzupassen. Erlaubt ist alles außer der Änderung des Geschlechts. Frisur, Tattoos oder Augenfarbe, alles kann beliebig oft verändert werden ohne irgendwelche Kosten.

QUELLE