The Division Wartung behebt Brandmunition-Glitch und verbannt NinjaBike-Rucksack

Wartung

Aufgrund des heutigen Feiertages, der auch in Schweden zelebriert wird, findet die allwöchentliche Wartung an den Servern von Tom Clancy’s The Division erst morgen zur üblichen Zeit von 9:30 bis 12:30 Uhr statt. Die Entwickler knöpfen sich bei der Gelegenheit das dringlichste Problem seit dem Release von Update 1.6.1 vor: Den Brandmunition-Glitch. Auch dem NinjaBike-Rucksack geht es erneut an den Kragen.

Das Qualitäts-Update 1.6.1, das seinen Namen nicht wirklich verdient hat, sorgt noch immer für jede Menge Unmut in der Community. Anstatt Fehler zu beheben, bescherte uns der Patch neue Probleme und jede Menge Bugs. So ist der NinjaBike-Rucksack entgegen aller Erwartung noch immer zu haben, weil er nur aus der Loottable der exotischen Kisten entfernt wurde. Erst die morgige Wartung verbannt ihn mitunter auch aus der Dark Zone, wo er weiterhin als Loot von benannten Gegnern droppt.

Auch das gravierendste Problem wird morgen angegangen: Der kürzlich veröffentlichte Brandmunition-Glitch, bei dem sich der Schadensbonus auf andere Waffen übertragen und so deren Schaden ins Absurde steigern lässt. Damit dürfen PvP-Gefachte ab morgen Mittag wieder spielbar sein. Dennoch, das Problem war Massive seit Wochen bekannt. Jetzt, nachdem der Glitch veröffentlicht wurde, steht innerhalb von drei Tagen eine Lösung parat. Hätte man die nicht auch schon in Update 1.6.1 packen können?

Die morgigen Änderungen im Überblick:

  • Problem behoben, das es Spielern ermöglichte, den Schaden ihrer Sekundärwaffe zu erhöhen, indem sie Brandmunition mit ihrer Primärwaffe nutzten.
  • Problem behoben, das dafür sorgte, dass der NinjaBike Messenger Rucksack weiterhin droppen konnte.

Trotz dieser Bugfixes ist die Liste der akuten Problem noch lang. Die kommenden Tage werden zeigen, wie schnell und ob Massive die Situation in den Griff bekommen kann.

QUELLE