The Division Wartung behebt Probleme mit Last Stand

Wartung

Die wöchentliche Serverwartung von Tom Clancy’s The Division steht ganz im Zeichen des erst vergangene Woche veröffentlichten Letztes-Gefecht-DLC. Die Entwickler widmeten sich den kürzlich aufgetanen Problemen und beseitigen allen voran den Glitch, dass Hilfsposten auch Fertigkeiten wie Sucherminen heilen konnten. Auch das Matchmaking wird optimiert.

Aufgrund der Möglichkeit, durch das Heilen von Sucherminen und anderen Skills Punkte zu erhalten, waren die Partien in den letzten Tagen überschwemmt von Spielern, die anstatt sich PvP-Gefechte zu liefern, lieber in der Ecke standen und Punkte farmten. Die für morgen veranschlagte Wartung schließt diese unbeabsichtigte Möglichkeit und verbessert zudem auch das Matchmaking. So wird der geographische Standort der Spieler nun stärker berücksichtigt. Matches gegen Chinesen mit schlechter Verbindungsqualität sollten damit erst mal der Vergangenheit angehören.

Hier die vollständige Liste aller Bugfixes der morgigen Wartung von 9:30 bis 12:30 Uhr deutscher Zeit:

  • Fehler behoben, durch den es in Letztes Gefecht möglich war, Punkte für das Heilen von Fertigkeiten er erhalten.
  • Fehler behoben, durch den es möglich war beim Matchmaking einer vollen Partie zugeordnet zu werden.
  • Das Matchmaking von Letztes Gefecht wurde verbessert indem bei der Gruppenbildung die Zuordnung zu Spielern aus derselben geographischen Region eine höhere Priorität erhält.
QUELLE