Erweiterung des PvE-Gebiets von The Division?

Kartenerweiterung

Das muntere Datamining der Spieledateien von Tom Clancy’s The Division geht in eine weitere Runde. Textpassagen lassen eine Erweiterung des PvE-Gebiets vermuten und beinhalten Einsatzbesprechungen zu bisher unbekannten Missionen. Doch was ist von den Funden zu halten? Sind es wirklich Anhaltspunkte für neue Inhalte? Wir treten auf die Euphoriebremse!

Die Funde

Erneut konnten in den Dateien von The Division Hinweise auf mögliche neue Inhalte gefunden werden. Dabei handelt es sich um Textpassagen, die mehrfach Bereiche nördlich der derzeitigen Spielwelt-Begrenzung erwähnen. Es wäre durchaus denkbar, dass bei einer Erweiterung der Dark Zone auch der PvE-Bereich westlich und östlich davon ausgebaut wird. So fanden sich Indizien für weitere Safehouses und Missionen; darunter „The Clinic“ in der Nähe des Clinton De Witt Parks.

Auch der Flugzeugträger USS Intrepid, der sich am Hudson Pier befindet und von Spielern bereits besucht wurde (Bild links), findet in den Dateien samt Missionsbeschreibung Erwähnung. Demnach gilt es sich an Bord des Flugzeugträgers zu begeben und sich den Weg auf das Flugdeck zu bahnen. Zudem fand man Beschreibungen weiterer Missionen und neuer Dark-Zone-Wahrzeichen in den Dateien.

Andere Passagen im Code deuten auf neue Straßenzüge bis zur 61st Street East hin. Die Spielwelt endet aktuell bei der 55th Street East. Interessant ist, dass auf der Karte im Spiel auch exakt jene Straßenzüge bis zur 61. Straße verzeichnet sind. Der Bereich darüber wird von einer dezenten Linie vom Rest getrennt. Wagt man einen sehr schwammigen Blick in die Kristallkugel, könnte eine Erweiterung wie auf dem Bild rechts aussehen (orange = PvE-Gebiet, violett = Dark Zone).


Der Haken

Mehrere Faktoren lassen uns jedoch stark daran zweifeln, dass wir zumindest einen Teil dieser Inhalte jemals zu Gesicht bekommen werden. Während die Funde zum neuen PvP-Modus und der Dark-Zone-Erweiterung erst mit Update 1.5 ihren Weg in die Dateien fanden und uns durchaus plausibel erscheinen, stecken viele der auf den obigen Zeilen gefundenen Auszüge seit Release im Code des Spiels, was deren Bedeutung für die Zukunft fraglich erscheinen lässt.

Bestes Beispiel ist die Nennung einer Fraktion namens „Bratva“. Die Jungs sind uns gar nicht so unbekannt, handelt es sich dabei doch um den ursprünglich geplanten Namen für die Rikers. Viele im ersten Moment neue Inhalte stellen sich als alter Hut oder Dateileichen heraus, wenn man erst mal die Zusammenhänge kennt. Genau so gut könnte man über vermeintlich unbekannte Skills und Talente berichten, doch handelt es sich bei „Armadillo“ einfach nur um die Mobile Deckung und bei „Fortify“ um Befestigung. Referenzen zu weiteren Dark-Zone-Bereichen fand man schon zu Zeiten von Version 1.0.

Kurzum: Datamining ist eine spannende Angelegenheit, die aber auch gewaltig nach hinten losgehen kann. Oftmals werden völlig falsche Erwartungen geweckt und am Ende ist die Enttäuschung umso größer. Daher weisen wir bei unseren Artikeln zu diesem Thema auch stets ausdrücklich auf deren höchst spekulativen Charakter hin. Möglich ist vieles, doch wahrscheinlich ist das wenigste davon.

Zudem wäre es mehr als absurd zu glauben, die Entwickler würden mit Update 1.6 oder dem Release des DLCs „Letztes Gefecht“ derart viele Neuerungen und eine Vergrößerung der Karte einführen. Die Eröffnung eines neuen Gebiets zur zweiten Season von The Division wäre natürlich dennoch mehr als wünschenswert. Warten wir es ab.

QUELLE

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | Bewertung
Michael Steinkohl
Agent

Naja, eine Erweiterung mit letztes Gefecht könnte doch daraus möglich sein (PvE und PvP). Da die Karte in der Mission beim UN Gebäude genau dies darstellt. Dieses Gerücht hält sich aber seit Release und entdecken der Karte.

Robert Höfig
Agent
Robert Höfig

Genauso siehts aus!

Dann heißt es wohl erstmal Abwarten und Tee trinken.

Nils Jacke
Agent

Eine Erweiterung als Teil des DLC halte ich für unwahrscheinlich. Wenn dann müssten alle Spieler die Erweiterung der Spielwelt erhalten, unabhängig davon, ob man den DLC bzw. Season Pass besitzt oder nicht.

Michael Steinkohl
Agent

Und warum?
Würde keine Grund dafür sehen warum sie es müssten…

Nils Jacke
Agent

Okay, sagen wir nicht „müssten“ sondern „sollten“. Wäre mehr als unklug alle Spieler, die diesen einen DLC nicht besitzen, aussperren. Immerhin würde eine Erweiterung der kompletten Spielwelt neue Möglichkeiten für weitere DLCs in Jahr 2 bieten. Und die wollen auch verkauft werden. Daher Spielwelt für alle, aber einzelne Aktivitäten in der Spielwelt nur je nach DLC/SP. So zumindest erachte ich es als logisch.

Nils Jacke
Agent

Ja, das denke ich auch. :)

Sven Even
Agent
Sven Even

Also ich würd auf jeden Fall weiter PvE Missionen und größere Gebiete bevorzugen

SoldierNut
Agent
SoldierNut

warum gibt es noch keinen trailer zum „letzen gefecht“?

jackennils
Agent

Weil die Entwickler noch keinen veröffentlicht haben.

wpDiscuz