The Division Überleben-DLC noch heute auf dem PTS

Survival

Nein, das ist kein Scherz. Die zweite Erweiterung für Tom Clancy’s The Division, genannt “Überleben”, wird zusammen mit Update 1.5 noch im Laufe des heutigen Tages auf dem PTS allen PC-Spielern zur Verfügung stehen. Dies gaben die Entwickler soeben via Special Report auf Twitch bekannt. Außerdem haben wir erste Details zu den Inhalten des DLCs und kostenlosen Updates.

Wer den PTS noch nicht von seiner Festplatte verbannt hat, muss lediglich ein Update installieren. Dieses steht schon jetzt via Uplay zum Download bereit. Wann das Update auch auf Steam verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Damit können alle Spieler, die den Season Pass besitzen, noch heute mit der Vorabversion des Überleben-DLCs loslegen. Allen anderen Spielern stehen “nur” die Neuerungen von Update 1.5 zur Verfügung. Dazu gehören eine weitere 5. Stufe des Weltrangs, neue Waffen, ein neuer Gear Score, benannte Ausrüstungs-Set-Teile mit einzigartigen Talenten und mehr. Detaillierte Patchnotes folgen noch im Laufe des Tages.

Doch worum geht es in Survival? New York bereitet sich auf einen schlimmen Schneesturm vor. In der Dark Zone sind noch wichtige Virostatika, die möglicherweise bei der Findung eines Heilmittels helfen können. Ein Team wagt sich nach draußen und macht sich auf den Weg. Beim Flug mit dem Helikopter Richtung Dark Zone kommt es zum Absturz. Ohne Unterstützung und weit ab vom eigentlichen Ziel findet man sich mitten im Schneegestöber wieder.

“Überleben” bietet Multiplayer-Action für bis zu 24 Spieler. Eine Session dauert bis zu 2 Stunden, in denen es darum geht zu überleben, den Weg in die Dark Zone zu finden und die Virostatika auszufliegen. Dazu bahnt man sich den Weg durch die komplette PvE-Welt, in der man folglich auf bis zu 23 Agenten trifft, die Freund oder Feind sein können. Nach dem Crash beginnt man mit nur einer Pistole, einem Schutzanzug und grüner Ausrüstung. Das Matchmaking erlaubt Solo- oder Teamplay, wer keine Lust auf PvP hat, kann auch Inhalte auch vollständig im PvE erleben. Es gibt keine Rogue-Mechanik in “Überleben”, doch Spieler müssen auf die Minimap verzichten und wer stirbt, darf nicht mehr an derselben Session teilnehmen.

hunter

Zudem wartet die Erweiterung mit neuen Mechaniken auf: Krankheit, Hunger, Durst und Kälte. Nach dem Crash verliert der eigene Charakter kontinuierlich Gesundheit, weshalb man sich erst mal auf die Suche nach Medipacks und Schmerzmittel machen sollte. Hunger und Durst müssen gestillt werden, da sie sonst die Wahrnehmung stark beeinflussen. Die Kälte jedoch ist der schlimmste Feind. Der nie in dieser Intensivität dagewesene Schneesturm verringert nicht nur die Sichtweite und überzieht Manhattan mit Tonnen an Schnee, sondern erfordert auch warme Kleidung. Dazu spendiert man den vorhandenen Vanity Items (Kleidung) einen Layer mitsamt Kälteschutz-Wert. Wer wärmere Kleidung anzieht, wird länger überleben. Zudem findet man über die Karte verteilt viele neue, schützende Unterschlüpfe.

Auch das Crafting spielt eine große Rolle. Denn zu Beginn zieht man ohne Skills los. Diese müssen erst hergestellt werden. Gegner werden auf dem Weg Richtung Dark Zone stets schwerer zu bekämpfen. Wer es jedoch bis zum Ziel schafft und den Kampf gegen einen bedrohlichen Endgegner übersteht (vermutlich der Kerl im Bild oben), wird fürstlich belohnt. Eine Punktetafel gibt Aufschluss über die eigene Leistung, die von vielen Faktoren abhängt. Die möglichen Belohnungen sind in 5 Stufen unterteilt. Auch wer nicht bis zum Ende überlebt, erhält das ein oder andere Item sowie Erfahrungspunkte. In der Dark Zone warten im Extraktionsbereich zudem wertvolle Behälter, die ebenfalls ausgeflogen werden können.

Im Laufe des Tages folgen weitere Infos und natürlich das Changelog. Wir halten euch auf dem Laufenden und wünschen schon mal viel Spaß auf dem PTS!

QUELLE