The Division Update 1.4: Die Änderungen am Loot

Loot in The Division Update 1.4

Zuletzt gaben die Entwickler von Tom Clancy’s The Division jede Menge Details zu den Änderungen an der Ausrüstung und den Skills, sowie dem neuen globalen Schwierigkeitsgrad – dem Weltrang – preis. Nun folgen alle Infos zum Loot. Auf den nächsten Zeilen klären wir unter anderem, was sich an den Loot Drops ändert, was es mit der Vielzahl an neuen, versiegelten Behältern auf sich hat und welche Anpassungen das Crafting erfährt. Einmal mehr gilt: Update 1.4 krempelt vieles um.

Loot Drops

Generell kann man sagen, dass mit Update 1.4 noch mehr Loot für die Agenten anfällt als bisher, was die Chancen erhöht, die eigene Ausrüstung zu verbessern. Um dies zu gewährleisten wurden verschiedene Vorräte an möglichen Drops geschaffen, wovon sich die Gegner im Spiel bedienen. Praktisch jeder NPC-Feind kann Loot fallen lassen, immer mit der Chance auf ein Upgrade; sei es in der offenen Spielwelt, der Dark Zone oder während Missionen. Ausgenommen sind nur die Übergriffe, denn dort gibt es Loot nur von benannten Gegnern und Bossen. Dank des neuen Weltrangs gewinnt die Beute an Relevanz, da sich deren Gear Score an der vom Spieler eingestellten Stufe orientiert. Das garantiert zwar nicht, dass man genau das Item erhält, das man sich wünscht, doch zumindest entspricht der Ausrüstungs-Wert dem Wunsch des Spielers.

Sämtliche Items wurden auf verschiedene Vorräte aufgeteilt, sodass es keine Überlappungen mehr gibt, wenn die Belohnungen verteilt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, dass Gegner mehrere Items gleichzeitig aus verschiedenen Vorräten fallen lassen. Eine Mod wird niemals ein Ausrüstungs-Set-Item ersetzen, stattdessen besteht die Chance, beide, ein oder auch kein Item zu erhalten. So wurden die Nebenwaffen – und damit die Pistolen – in einen separaten Vorrat geschoben, damit sie sich nicht mehr mit den übrigen Waffen überschneiden. das limitiert den Zufallsfaktor und man erhält einen ständigen Zufluss an potentiell brauchbaren Items, was Frustration entgegenwirkt.

Ebenfalls davon beeinflusst wird die Dynamik des Spiels. Im Untergrund ist es in Version 1.3 gängige Praxis, Missionen schnellstmöglich abzuschließen, um an das Loot zu gelangen. Daher werden Gegnergruppen meist überall dort ausgelassen, wo es nicht nötig ist, diese auszuschalten. In Version 1.4 kann jeder Gegner Loot droppen, weshalb man besser jeden einzelnen Gegner ausschaltet. Selbiges gilt für die hochrangigen Ziele, Suchen-und-Zerstören-Missionen oder Kampagnenmissionen. Jeder Kampf kann mit einer Belohnung enden. Bringt einem das Item nicht weiter, lässt es sich immer noch für gutes Geld verkaufen oder in Crafting-Material verwandeln. Generell hängen die Dropchancen von der Stärke der Gegner (normal vs. erfahren vs. Elite) ab.

Das neue Loot-System bedeutet auch, dass alle Gear Sets für alle Spieler verfügbar sind. In Version 1.3 ist es zum Beispiel nur möglich, Firecrest-Teile über den Übergriff „Drachenhort“ oder durch das Absolvieren von Untergrund-Missionen zu erhalten. Mit Update 1.4 werden alle Sets – und damit auch die, die ursprünglich Besitzern des ersten DLCs vorbehalten waren – allen Spieler zugänglich gemacht. Die Entwickler hoffen, dass diese Entscheidung zu einer größeren Vielfalt an Builds führen wird.

Die klassischen Schwierigkeitsgrade beeinflussen nicht länger die Qualität der Lootdrops; dafür ist der Weltrang zuständig. Stattdessen bestimmen sie die Menge des Loots. Somit werden alle Inhalte wieder relevant für das Endgame. Wer schneller an brauchbare Upgrades gelangen möchte, schraubt einfach die Schwierigkeit nach oben. Wer langsamer fortschreiten möchte, bleibt auf einem niedrigeren Schwierigkeitsgrad. Dann bekommt man zwar nicht die gleiche Menge an Loot, aber immer noch die gleiche Qualität.

Die Dark Zone bleibt der Ort, an dem man noch immer das meiste Loot in kürzester Zeit erhält. Das liegt an zweierlei Faktoren: Zum einen ist sie der gefährlichste Ort, an dem man sich aufhalten kann, mit potentiellen Rogue-Agenten, die hinter jeder Ecke lauern können. Zum anderen, weil dort die höchste Konzentration an erfahrenen und Elite-Gegnern auf die Spieler wartet. Entsprechend muss auch die Belohnung großzügiger ausfallen. Doch niemand wird gezwungen, die Dark Zone zu besuchen. Wer keine Lust auf PvP hat, setzt einfach die Stufe des Weltrangs nach oben und schon warten in der PvE-Welt ebenfalls viele – jedoch nicht ganz so viele – schwere Gegner auf die Spieler.

Das neue Banshee-Ausrüstungs-Set, welches das B.L.I.N.D.-Set ersetzt – wird ebenfalls überall in der Spielwelt droppen und ist für die Dark Zone geschaffen. So kann man sich wunderbar im PvE auf den PvP-Modus vorbereiten.

Damit in den vier Stufen des Weltrangs auch durchgängig entsprechend gutes Loot verfügbar ist, wurden Modifikationen um Exemplare mit Level 33 ergänzt. Zudem waren einige Mods bisher auf bestimmte Levels beschränkt. Diese Einschränkungen wurden aufgehoben, sodass nun alle Mods in allen Varianten erhältlich sind.

Zusammenfassung

  • Alle Gegner, ausgenommen nicht-benannte Gegner in Übergriffen, besitzen die Chance Loot fallen zu lassen, das einen Gear Score besitzt, der mit der aktiven Stufe des Weltrangs übereinstimmt.
  • Alle Items wurden auf unterschiedliche Vorräte aufgeteilt, sodass Überlappungen vermieden werden.
  • Alle Gear Sets sind nun für alle Spieler erhältlich.
  • Das Banshee-PvP-Set droppt überall, so wie die übrigen Sets.
  • Level 33 Mods wurden dem Spiel hinzugefügt.
  • Alle Mods sind in allen Qualitäten verfügbar.

Gewichtung

Nachdem alle Ausrüstungs-Sets in allen Aktivitäten erhältlich sind, wurde die Gewichtung der Drops in den Übergriffen geändert. In Version 1.3 können bestimmte Gear Sets nur in bestimmten Übergriffen oder im Untergrund droppen. So war man gezwungen, bestimmte Inhalte zu spielen, um das Wunsch-Set zu erhalten. In Version 1.4 ist das nicht länger der Fall. So bestimmen die finalen Belohnungen für den Abschluss eines Übergriffs nicht mehr das Set, sondern das einzelne Teil eines Sets. Die benannten Bosse hingegen können weiterhin alle Teile aller Sets fallen lassen. So wird der Zufall weiter reduziert und Fortschritte lassen sich besser planen.

Zusammenfassung

  • Die Gewichtung von Loot in Übergriffen betrifft nicht länger die Sets selbst, sondern deren einzelne Teile.

Versiegelte Behälter & Händler

Das Sammeln von Erfahrungspunkten über den maximalen Level hinweg, zahlt sich mit Update 1.4 endlich wieder aus. Ist der Balken voll, gibt es statt einem weiteren Level einen versiegelten Behälter, der ein oder zwei an den Gear Score angepasste Items sowie Phönix-Credits enthält. Der Balken wird zurückgesetzt und füllt sich erneut bis zum nächsten Behälter. Dieses „Felderfahrung“ genannte System ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit an versiegelte Behälter zu gelangen. Man erhält sie auch für den Abschluss von Tages- oder Wochenaufgaben, wodurch sich die Investition von Zeit in diese Herausforderungen nun wieder lohnt.

Mit Update 1.4 bieten die Entwickler den Spielern auch mehr Möglichkeiten, die unterschiedlichen Währungen einzusetzen. Händler, die mit regulären Credits bezahlt werden, haben in Version 1.3 nach dem Erreichen von Level 30 fast vollständig an Bedeutung verloren. In Version 1.4 verkaufen sie Highend-Items, deren Qualität ebenfalls von der Stufe des Weltrangs abhängig ist, wodurch sich gezielt Lücken in der Ausrüstung füllen lassen. Das Angebot wechselt künftig wöchentlich statt täglich, was mehr Zeit gewährt, um für ersehnte Teile zu sparen. Desweiteren verkaufen Händler auch versiegelte Behälter, ähnlich derer, die man durch die Felderfahrung verdient. Händler in der Dark Zone verkaufen sie ebenfalls, jedoch mit dem Unterschied, dass sie ein wenig mehr Phönix-Credits enthalten.

Das Angebot der Phönix-Credit-Händler fällt weniger zufällig aus, als das der Händler für reguläre Credits und erlaubt es, versiegelte Behälter bestimmter Kategorien zu kaufen, die dann Waffen, Highend-Items, Ausrüstungs-Set-Teile oder Mods enthalten. Die Dark-Zone-Händler in DZ06 bieten zufällige Ausrüstungs-Set-Teile aller Sets an; eines für jeden Slot. Im Gegensatz dazu hat der Phönix-Credit-Händler Items aller Sets im Angebot, jedoch zufällige Teile. Dafür ist sein Angebot das qualitativ beste.

Die Dark-Zone- und Phönix-Credit-Preise wurden ein wenig gesenkt, um mit dem der Highend-Teile übereinzustimmen. Auch Sturmgewehre, Schrotgewehre, Pistolen und Präzisionsgewehre wurden mit leichten Rabatten versehen. Benannte Waffen sind ebenfalls nicht mehr so teuer wie zuvor. Um Dark-Zone-Behälter zu erwerben, müssen Spieler DZ-Level 20 besitzen, die restlichen Anforderungen an den DZ-Rang wurden indes durchgehend gesenkt.

Zusammenfassung

  • Erfahrung nach Level 30 trägt zur neuen Felderfahrung bei, die Spieler mit versiegelten Behältern belohnt.
  • Versiegelte Behälter enthalten Items, die dem aktuellen Gear Score entsprechen, nebst einiger Phönix-Credits.
  • Händler verkaufen versiegelte Behälter.
  • Das Händlerangebot wechselt wöchentlich statt täglich.
  • Die Preise einiger Gegenstände wurden nach unten korrigiert.
  • Die Anforderungen an den DZ-Rang wurden gesenkt. Es bedarf DZ-Level 20, um versiegelte Behälter zu kaufen.

Crafting

Spezielle versiegelte Behälter wurden dem Spiel hinzugefügt, die Crafting-Materialien enthalten. Diese bekommt man für den Abschluss der täglichen Crafting-Aufgabe. Division Tech ist nicht länger ein benötigtes Material für die Herstellung von Items und wurde aus allen Blaupausen entfernt. Es dient damit nur noch der Umwandlung in andere Materialien. Blaupausen für benannte Waffen sind nicht länger erhältlich. Bestehende Blaupausen werden nicht entfernt, jedoch passt sich der Gear Score der hergestellten benannten Waffen nicht an, im Gegensatz zu den in der Spielwelt gefundenen Exemplaren.

Zusammenfassung

  • Crafting-Aufgaben belohnen Spieler mit versiegelten Crafting-Behältern.
  • Division Tech ist nicht länger ein benötigtes Material für die Herstellung von Items.
  • Blaupausen für benannte Waffen sind nicht länger erhältlich. Alte Blaupausen werden nicht entfernt, skalieren aber auch nicht mit.

Update 1.4 für Tom Clancy’s The Division liefert dank diverser Änderungen einen kontinuierlichen, belohnenden Strom an neuer Ausrüstung. Im Vergleich zu Version 1.3 wird es deutlich leichter, sein Wunsch-Gear zusammenzustellen und bestehende Ausrüstung zu verbessern. Bleibt abzuwarten, ob die Hoffnung der Entwickler, Spieler mehr zu Experimenten verleiten zu können, am Ende auch aufgeht. Auf alle Fälle werden einige Aktivitäten des Spiels wiederbelebt, die zuvor im Endgame kaum mehr eine Rolle spielten. Wie gefallen euch die Änderungen am Loot?

QUELLE

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | Bewertung
Domi J.
Agent

wann kommt denn dieses update raus oder ist es schon draußen ?

La Rs
Agent

Kevin DietrichDennis Böker

Stephan Klemm
Agent
Stephan Klemm

Hört sich gut an. Jetzt kann man auch mal abends alleine eine Runde durch die Stadt drehen oder ein paar HVTs übernehmen und bekommt brauchbare Items. Im Moment gibts den guten Loot nur in der Darkzone oder im Heldenhaft-Untergrund mit einer Top-Gruppe.

Torben Quattro
Agent

Sylvio

Lena Walters
Agent

Wann !?

mydivision.net
Agent

Immer noch „voraussichtlich Ende Oktober“.

Patrick Kunzelmann
Agent

Dieses Jahr Ende Oktober? :D :D :D

Robdeath
Agent
Robdeath

Klingt wie eine Woche Spielspass, dann rennen alle in max Gear rum und jeder kann alles. Dann wird es an content fehlen weil Loot uninteressant wird.

Robert Braun Cocinero
Agent

Das wird vermutlich 2 Wochen Lootrausch und dann Frust weil man alles hat. Da wird schnell neuer Content nötig. Ein bißchen too much und too easy, oder?

Mancarfel
Agent
Mancarfel
Das ist doch nicht wahr!! Für Hardcore-Gamer wahrscheinlich richtig, aber mal ehrlich die haben ja jetzt auch schon alles und nehmen das mit! Der Sinn des Spiels muss sich ohnehin ändern, um Gelegenheitsspieler zu halten – die farmen nicht wochenlang herum um zum gewünschten Gear zu kommen! Es gibt immer die Spieler die ein Spiel in 2 Tagen auf max Level/Gear spielen und die die dafür 2 Monate brauchen, da sie nur einmal die Woche ein paar Stunden Zeit haben zu spielen! …und von zweiteres gibt es bedeutend mehr – ach ein Vielfaches mehr! Das Spiel leidet aber darunter, dass… Weiterlesen »
jackennils
Agent

Vergiss aber nicht, dass TD ein Lootgrinder ist. Wochenlang das Gear zu optimieren und perfektionieren ist im Endgame der Anreiz. Wenn du nach 2 Stunden alles perfekt haben willst, ist es schlichtweg das falsche Spiel für dich.

Mancarfel
Agent
Mancarfel
Wer redet denn von mir?? Ich hab genug Stunden im Endgame von TD verbracht da brauchst du dir keine Sorgen machen! ;) Wo steht denn eigentlich, dass das Spiel ein „Lootgrinder“ ist?? Oder besser gesagt muss man einen sogenannten Lootgrinder so umsetzen, dass man am finden der Teile schon verzweifelt? Ich denke dieses Wort wird/wurde falsch interpretiert leider auch von Massive falsch umgesetzt – das beweist ja genau das Problem der fehlenden Spieler! Sie sagen ja selbst ihr Spiel macht so keinen Spaß! Und das Problem liegt darin, dass es für den Großteil der Spieler (damit meine ich nicht mich… Weiterlesen »
Alex
Agent
Alex
Ich spiele auch viel solo und das man an nix kommt stimmt auch nicht. Das das allerdings vielen zu frustig ist kann ich nachvollziehen. Es kann ja ruhig für solo und selten Spieler leichter werden – sagt ja keiner was dagegen nur fehlt einfach für viel Spieler die Motivation. Und was motivierend für ALLE ist, kannst du auch nicht WISSEN ;) Was spricht den gegen einen schweren Schwierigkeitsgrad, den nicht jeder schafft? Der kann ja auch wählbar sein – sonst heulen se alle rum wie bei Dark Souls – Sorry :) Im Endeffekt egal wie leicht oder schwer es wird… Weiterlesen »
Mancarfel
Agent
Mancarfel
Naja da vergleichst du jetzt zwar Äpfel mit Birnen aber nehmen wir gerne die beiden Spiele als Beispiel! Als absoluter Darksouls (1 und 2 durch – 3 geh ich gerade an) und TD Fan kann ich dir schon sagen, dass TD deutlich mehr frustet! Bei Dark Souls kommt man nämlich immer irgendwie voran bzw. zum Ziel, teilweise zwar nur in Zwergenschritten oder mit Hilfe eines Let’s Play’s aber da geht immer was, sprich man hat es stets selbst in der Hand und motiviert sich Step bei Step! Bei TD ist dem einfach nicht so, da der Faktor Glück dir einen… Weiterlesen »
Alex
Agent
Alex
Jepp bin auch ds fan. Okay der punkt geht an dich – da ich selbst nicht lets play anschaue habe ich diesen standpunkt nicht in betracht gezogen, ist aber natürlich korrekt. Aber das man in anderen mmo’s gezielter craften/ farmen kann stimme ich nicht zu (kaufen mit echtgeld ist für mich keine option). Ist leider nur so das der bereich in dem ein gegenstand als gut oder brauchbar ist, viel zu gering ist und teilweise schon durch 2 von xx schlechten werten direkt unbrauchbar wird – das ist in anderen mmo’s nicht der fall. Und mit der suchfunktion naja da… Weiterlesen »
Peter Linsberger
Agent

Die Befürchtung habe ich auch, hoffe Survival wird einschlagen

trackback

[…] […]

LizenzKaiser
Agent
LizenzKaiser

Ich finde die ganzen Änderungen von 1.4 Update super für Solo-Spieler. Klar kann es auf die Dauer für den ein oder anderen oder Core-Gamer zu einfach werden, aber mal abwarten was die nächsten DLC bringen. Was mich als einiges so richtig nervt ist bzw aufregt, dass die kein genaues Datum sagen und man wartet von Woche zu Woche des PTS oder State of the Game das die mal ein Datum raushauen. Ich finde es irgendwie wie hinhalten.

jackennils
Agent

Genau so ein fixes datum ist es doch, was dazu führt, dass sich Fehler einschleichen. Update 1.4 muss richtig gut sein, damit TD eine Zukunft hat. Da ist es doch mehr als nur verständlich, dass ein Termin erst dann genannt wird, wenn man fertig ist.

LizenzKaiser
Agent
LizenzKaiser

Ja das sehe ich auch ein, kein Problem, aber beim letzen mal haben sie doch schon gesagt das sie so gut wie fertig sind und nur noch ein Paar Kleinigkeiten sind, zumindestens da hätte man ein Datum eingrenzen können.

jackennils
Agent

Gut, einen groben Zeitraum haben wir mit „Ende Oktober“ ja auch. ;-)

T.C.H_Keule81
Agent
T.C.H_Keule81
Im großen und ganzen muss ich sagen TOP-JOB!!!! Klar, es gibt auch die ein oder andere Änderung an der ich Persönlich zu beissen habe (100% Faster Reload weg bei Firecrest, Set Bonus 4 vom Reclaimer funzt im UG nich mehr für alle aus der Gruppe … z.B.) aaaaber – es ist ja nie leicht bzw nahezu sogar unmöglich, es dann wirklich auch JEDEM recht zu machen ,seh ich ein!!! Dafür Sind im Gegenzug eig. mehr verbesserungen als verschlechterungen im 1.4er Update und das freut mich riesig!!! Dem Lootsystem sehe ich ,klar – dem Loot und der Chancen wegen ,mit einem… Weiterlesen »
wpDiscuz