The Division State of the Game: Status Quo, Ausblick und erste Probleme nach Update 1.4

State of the Game

Vergangenen Dienstag wurde Update 1.4 für Tom Clancy’s The Division veröffentlicht. Die üblicherweise donnerstags stattfindende, wöchentliche Wartung fiel daher heute aus. Dennoch wurde via Twitch eine weitere Episode State of the Game mit Hamish und Yannick gesendet, in der es um den Launch von Update 1.4, erste bekannte Probleme und einen Ausblick in die Zukunft gab.

Status Quo & Ausblick

Zunächst möchte sich Massive nochmals kräftig bei allen Spielern und Testern bedanken, die Update 1.4 zu einem großen Erfolg verhalfen. Man sei sehr glücklich mit den Änderungen, die ins Spiels implementiert wurden. Erstes Feedback zeigt, dass auch die Community sehr zufrieden sei. Die Entwickler sehen den dazu ins Leben gerufenen PTS als eine großartige Plattform an; auch für die Zukunft. Zudem sei man mit Sony und Microsoft in Gesprächen, um die Testumgebung vielleicht doch noch auf die Konsolen zu bringen.

homepage-image-carousel-grandcentralstation-1920x510_102417

Die Arbeit werde nach dem Release von Version 1.4 nun keinesfalls eingestellt. Die kontinuierliche Verbesserung der Spielerfahrung ist ein erklärtes Ziel. So habe man auch den PvP-Modus im Blick, der bekanntlich nicht im Fokus des Updates stand. Weiterhin gilt es, sich auf den zweiten DLC namens „Überleben“ zu konzentrieren. Offizielle Informationen werden in den nächsten Wochen folgen; kursierende Leaks sind mit großer Vorsicht zu genießen.

Kleine Wehwehchen

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Update 1.4 weiß inhaltlich größtenteils zu überzeugen, hat aber auch ein paar technische Probleme mit sich gebracht; vor allem auf den Konsolen. Wir berichteten bereits über ein Stottern auf der Xbox One, das überwiegend in der Dark Zone auftritt. Ursache dafür ist der Sprach-Chat, welcher vorerst deaktiviert wurde. Doch auch die PlayStation-4-Fassung wird von Performanceeinbrüchen geplagt. Doch die Behebung dieser Probleme steht ganz oben auf der To-Do-Liste.

Mit die gefürchtetsten Gegner von The Division sind sicherlich die Shotgunner. Zwar wurden sie mit Update 1.4 geschwächt, doch offensichtlich nicht stark genug. Die automatische Zielhilfe auf den Konsolen verstärkt das Problem zusätzlich. Die Entwickler wollen das Balancing weiter beobachten und sich dann Gedanken über weitere Änderungen machen.

Lagerplatz & Double-XP

Dank Update 1.4 wartet mehr Loot auf die Spieler, als jemals zuvor. Diese Tatsache befeuert die immerwährende Diskussion um ein größeres Lager. Hamish und Yannick gaben zu verstehen, dass man sich bewusst sei, dass das Lager zu klein ist. Doch aufgrund einer technischen Einschränkung kann die Grenze nicht einfach so angehoben werden. Aktuell wird der dafür verantwortliche Teil des Codes überarbeitet, doch die Implementierung ins Spiel dauert länger als gedacht.

pax-west-5 pax-west-6

Dafür sollen die in der letzten PTS-Woche getesteten Double-XP-Weekends schon in Kürze stattfinden. Ebenso geplant sind „besondere Wochenenden“. Was genau darunter zu verstehen ist und wann damit gerechnet werden kann, wollten man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten.

Euer Empfinden?

The Division Update 1.4 ist...

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...
QUELLE