The Division Wartung mit Schaden-Buff fürs PvP

Wartung

Nach den außerplanmäßigen Wartungsarbeiten am Dienstag, die Patch 1.3.1 und damit diverse Bugfix sowie den umstrittenen Nerf des G36 mit sich brachten, werden die Server von Tom Clancy’s The Division morgen von 9:00 bis 12:00 Uhr erneut heruntergefahren. Die Zeit nutzen die Entwickler nicht nur, um Staub aus der Hardware zu saugen, sondern auch um zwei Änderungen vorzunehmen. Unter anderem wird der Schaden im PvP deutlich angehoben.

Die Änderungen lauten wie folgt:

  • Hinzufügen von Todeszonen zum Übergriff “Drachenhort”
  • Erhöhung des Schadenmultiplikators aller Waffen im PvP-Modus um 20%

Letzteres stellt eine erste Maßnahme dar, die den immer länger andauernden PvP-Gefechten entgegenwirkt. Weitere Buffs oder anderweitige Änderungen wurden bereits von den Entwicklern angedeutet. Davon abgesehen werden keine Bugs beseitigt, die durch Update 1.3.1 entstanden oder noch nicht behoben wurden. Das AlphaBridge-Set bleibt damit also vorerst fehlerhaft und auch blaue Division-Techs wird man weiterhin in den 201+ und 231+ Dark-Zone-Brackets finden.

QUELLE