The Division State of the Game: Update 1.3 für PS4 ist live, weitere Bugfixes und Client-Patch im Anmarsch

State of the Game

Im Rahmen außerplanmäßiger Wartungsarbeiten wurden soebe Patch 1.3 auf die PlayStation-4-Server von Tom Clancy’s The Division aufgespielt. Außerdem verteilte man Bugfixes auf allen drei Plattformen. Gleichzeitig wurde eine weitere Folge von State of the Game via Twitch gesendet. Dabei wurden die Neuerungen für PS4-Spieler erneut vorgestellt und weitere Updates und Lösungen für Bugs in Aussicht gestellt. Wir fassen zusammen.

Die Erkenntnis der heutigen State-of-the-Game-Folge lässt sich auf wenigen Zeilen zusammenfassen. Ab sofort können sich alle Spieler auf die Inhalte von Update 1.3 stürzen, unabhängig von der Plattform. Weiterhin wurden wie gestern angekündigt einige Bugs beseitigt; andere Probleme bestehen jedoch nach wie vor. Hier sind alle neuen Infos aus dem Stream:

  • Der Gear Score von Items aus Untergrund-Behältern wird zum Zeitpunkt der Verteilung bestimmt, nicht zum Zeitpunkt des Öffnens. Das Item selbst wird jedoch beim Öffnen bestimmt. Horten macht also nicht wirklich Sinn.
  • Aktuell noch bestehende Probleme auf PC und Xbox One sind auch im heute verteilten PS4-Patch enthalten.
  • Die kostenlosen Outfits anlässlich des 30. Geburtstages von Ubisoft werden im Laufe des Tages verfügbar sein.
  • Der nächste Client-Patch wird die Probleme mit der Rekalibierung von Waffentalenten, den Megamap-Bug und den Fehler der Kombination von Ruf-der-Wache-Set und Showstopper beheben. Geplant ist das Update für Ende der Woche, doch der Termin ist noch nicht in Stein gemeißelt.
  • Unabhängig von einem möglichen Client-Patch werden auch am Donnerstag Wartungsarbeiten stattfinden.

So viel zur heutigen Ausgabe des Status-Berichts. Wir wünschen allen Spielern auf PlayStation 4 viel Spaß mit den neuen Inhalten des kostenlosen Updates.