The Division State of the Game: Bugfixes, DeadEYE-Talent-Fix, neue Loot-Verteilung & mehr (2. Update)

Update

State of the Game

Während sich die Server von Tom Clancy’s The Division am heutigen Donnerstag im Wartungsmodus befanden und man zugleich vier Bugs behob, wurde eine neue Episode State of the Game auf Twitch gesendet. Heute ging es um die verteilten Bugfixes, das DeadEYE-Set und mögliche zukünftige Änderungen. Wir fassen sämtliche Erkenntnisse zusammen.

Die heutige Folge State of the Game ist die letzte vor einer kurzen Sommerpause von drei Wochen. Danach will man sich im Stream neuen Dingen widmen. Möglicherweise Neuigkeiten zum zweiten DLC “Überleben”, der noch im Sommer erscheinen wird. Doch heute ging es zunächst einmal um den vergangene Woche um 20% angehobenen Schaden gegenüber menschlichen Spielern in der Dark Zone. Laut den Entwicklern sei dies ein Schritt in die richtige Richtung gewesen. Die Time to Kill (TTK) habe sich erwartungsgemäß spürbar verringert. Doch eine fast noch größere Hürde stellen die sehr starken NPCs dar, was nicht der Fall sein sollte. Änderungen könnten hier also auch in Kürze folgen.

Das heutige Update der Server behob bekanntlich einen Bug mit den Handschuhen des AlphaBridge-Sets. So kam es mitunter vor, dass diese bei der Rekalibrierung über einen doppelten Wert des Hauptattributs verfügten (z.B. 1450 Schusswaffen statt 725). Das Problem wurde behoben, betroffene Handschuhe zurückgesetzt und die Kosten für die Rekalibrierung den Spielern zurückerstattet. Vom Bug nicht betroffene Exemplare werden nicht neu gerollt.

fb-redeem

Die Vielfalt hinsichtlich der verwendeten Waffen legt weiter zu. Das G36 wird nach wie vor verwendet, aber auch die PP-19, das LVOA-C und Leichte Maschinengewehre. Schrotflinten erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Um ein Fazit zu den jüngst vorgenommenen Änderungen am Balancing zu ziehen, sei es jedoch noch zu früh. Man werde zunächst weitere Daten auswerten.

Der Stacking-Bug beim Talent des DeadEYE-Ausrüstungs-Sets wurde heute nicht behoben. Herangetragen wurde das Thema an die Entwickler diesen Montag. Zunächst versuchte man das Problem zu reproduzieren. Bereits am Dienstag hatte man einen Fix parat, der ursprünglich heute verteilt werden sollte. Doch nachdem man auf Performance-Probleme stieß, wurde die Verteilung des Hotfix verschoben. Der Bug wird nicht als Exploit, jedoch als kritisch eingestuft und soll daher baldmöglichst – vielleicht schon morgen – behoben werden. Selbiges gilt für den Stacking-Glitch des Waffentalents “Brutal”, der ebenfalls mit dem Hotfix beseitigt werden soll.

Alle weiteren Infos in der Zusammenfassung:

  • Massive ist dieses Jahr nicht auf der Gamescom vertreten. Ob es im August also Infos zum Überleben-DLC geben wird, ist fraglich.
  • Die Verteilung des Untergrund-DLCs auf PlayStation 4 findet nach wie vor am 2. August statt, auch wenn es dann kein SotG dazu geben wird.
  • Es gibt nach wie vor keinen Termin für die B.L.I.N.D. System Battle Rifle. Sie sollte jedoch mit dem Talent des Ruf-der-Wache-Sets funktionieren.
  • Das Farmen der 4 Horsemen in “Drachenhort” mit anschließendem Reset des Übergriffs wird nicht als Exploit angesehen.
  • Die Lags auf Xbox One können nicht von Massive behoben werden. Hierzu bedarf es der Zusammenarbeit mit den Infrastuktur-Partnern. Es handle sich aber um kein VOIP-Problem.
  • An einer Lösung für den verzögerten Erste-Hilfe-Skill wird nach wie vor gearbeitet. Dies sei aufgrund der Server- und Clientarchitekturen jedoch alles andere als einfach.
  • Noch gibt es keinen Releasetermin für Update 1.4.
  • Aktuell existieren keine 229 GS Blaupausen. Es wurde nicht bestätigt ob oder wann entsprechende Exemplare erscheinen.
  • Die Entwickler haben umfangreiche Pläne für eine Neuausrichtung der Loot-Verteilung. Dazu gehört eine gewisse Vorhersagbarkeit, was das gezieltere Farmen von Ausrüstungs-Sets ermöglichen soll. Außerdem sprach man davon das “Gating” in anderen Aktivitäten zu öffnen. Wir gehen davon aus, dass damit eine Überarbeitung der Drop-Chancen gemeint ist. Konkrete Details könne man zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine nennen.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis: Dies war die letzte Episode State of the Game für die nächsten drei Wochen. Natürlich werden unabhängig davon weiterhin Wartungsarbeiten stattfinden, die auch den ein oder anderen Bugfix mit sich bringen. Vielleicht schon morgen, um das DeadEYE-Set zu korrigieren.

Update, 17:05 Uhr

Und tatsächlich erscheint morgen der Hotfix, um die Probleme mit dem DeadEYE-Set ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. Dazu werden die Server ab 9:00 Uhr deutscher Zeit für etwa 90 Minuten nicht erreichbar sein.

2. Update, 22. Juli

Wie angekündigt wurde während der heutigen Wartungsphase der Bug des DeadEYE-Sets-Bonus behoben. Da es sich lediglich um ein Server-seitiges Update handelte, wird der erhöhte Schaden im UI des Clients noch immer angezeigt, allerdings nicht mehr verübt. Bis zum nächsten Client-Patch wird dieser Anzeigefehler bestehen bleiben.