The Division Kinofilm: Weibliche Hauptrolle gefunden

Update
  • 6
  • 15
  • Kopiert!

Jessica Chastain - The Division Verfilmung

Anfang Juni erreichte uns die Meldung, dass eine Verfilmung von Tom Clancy’s The Division mit Hollywood-Star Jake Gyllenhaal geplant ist, der schon in der Leinwandadaption von Ubisoft’s Prince of Persia vor der Kamera stand. Auch im Falle von The Division stellt er die männliche Hauptrolle und fungiert nebenbei als Produzent. Nun könnte mit Jessica Chastain auch das weibliche Gegenstück gefunden sein, wie The Hollywood Reporter berichtet.

Dem Magazin nach befindet sich Chastain aktuell in Verhandlungen, der Besetzung neben Jake Gyllenhaal beizutreten und den Part der weiblichen Hauptrolle einzunehmen. Die 39-jährige Schauspielerin ist vor allem durch ihre Rollen in den SciFi-Krachern „Interstellar“ und „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ oder dem Thriller „Zero Dark Thirty“ bekannt und war bereits zweimal für den Oscar nominiert.

The Division ist Ubisoft’s drittes aktuelles Filmprojekt neben Assassin’s Creed mit Michael Fassbender und Splinter Cell mit Tom Hardy in den Hauptrollen. Wann der Streifen in den Kinos landen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Wir rechnen jedoch nicht vor 2018 damit. Vorausgesetzt Jessica Chastain bekommt den Job: Was denkt ihr über die bisherige Besetzung? Freut ihr euch auf den Kinofilm?

Update, 2. August

Wie Ubisoft nun auf dem hauseigenen Blog bestätigt, wird die Verfilmung von The Division derzeit von Ubisoft Motion Pictures adaptiert und wird Stars wie Jessica Chastain und Jake Gyllenhaal bieten. Beide werden auch am Entstehungsprozess im Rahmen ihrer eigenen Produktionsfirmen Freckle Films und Nine Stories beteiligt sein.

QUELLE
Diskussion Bislang wurden geschrieben:
6 Kommentare Kommentar verfassen » Deine Meinung zählt!

Sag uns deine Meinung zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Bei Antworten auf meinen Kommentar via E-Mail benachrichtigen.

6 Kommentare

  1. Mirco Meyer Mirco Meyer 27. Juli 2016, 20:23 Uhr

    Oliver :)

    0
    0
  2. Gregor Martina Kempys Gregor Martina Kempys 27. Juli 2016, 11:26 Uhr

    Der Film dauert dann auch nur 60 min. und hat kein ende sowie das Game keinen Endkontent hat.
    Im gesammten Film werden 3 Cleaner sterben, mehr gehen sich leider in den 60 min. nicht aus da für jeden wie auch im Spiel 300 Schuss Munition gebraucht werden…

    0
    0
    • Michael Steinkohl Michael Steinkohl 27. Juli 2016, 11:39 Uhr

      Wer Division immer noch wie einen normalen Deckungsshooter sieht… Hat irgendwie nicht verstanden was das Game ist.
      Es klagt sonst auch keiner das er bei Witcher 10 Hiebe braucht für ein Schwein oder so…

      0
      0
    • Nils Jacke Nils Jacke 27. Juli 2016, 14:26 Uhr

      Das Problem ist folgendes: 80% aller Kommentare im Netz kommen von 20% der Nutzer. Davon wiederum denken 98%, dass es toll ist stumpfsinnige Kommentare abgeben zu müssen und merken nicht, wie sie sich selbst bloßstellen. Das dient dann uns 2% der kommentierenden User zur Belustigung, was ich zu 100% okay finde. :)

      0
      0
    • Gregor Martina Kempys Gregor Martina Kempys 27. Juli 2016, 21:51 Uhr

      Genau Nils Jacke denn nur noch eure 2% finden das Game noch gut, und nur diese 2% haben recht in ihrer Ansicht die restlichen 98% nicht. Denk mal darüber nach!

      0
      0
    • Nils Jacke Nils Jacke 27. Juli 2016, 21:53 Uhr

      Okay, soeben drüber nachgedacht und zu dem Schluss gekommen, dass deine Aussage keinen Sinn ergibt. Aber etwas anderes habe ich nicht erwartet. Denn das Einzige, was keinen Sinn ergibt, sind Kommentare von Leuten, die sich für ein Thema nicht interessieren aber dennoch irgendwas schreiben müssen. :D

      0
      0