Das Waffen-Balancing von The Division Patch 1.3

Waffen-Balancing

Schon im heutigen State of the Game Stream wurde das Thema Änderungen am Waffen-Balancing in Version 1.3 von Tom Clancy’s The Division angesprochen. Erste Details zeigen den Umfang des Vorhabens der Entwickler, das Spielgeschehen wieder ausgewogener zu gestalten. Nun veröffentlichte man die genauen, ins Detail ausgearbeiteten Pläne in Form eines Blogbeitrages of der offiziellen Webseite zum Spiel.

Ja, viele der nachfolgenden Infos sind bereits bekannt. Doch mit Update 1.3 vor der Tür möchten wir euch an dieser Stelle nochmals wirklich alle Infos zu den Änderungen an den Waffen mitgeben. Doch der Reihe nach.

Der Status Quo

Statistiken der Entwickler zeigen, dass das Waffen-Gameplay aktuell sehr unausgewogen ist und Handlungsbedarf besteht. Die aktuell besten Überlebenschancen bietet die Kombination aus einer MP mit einem Präzisionsgewehr und dabei vor allem die AUG und Vector zusammen mit einem M1A. Mit dem höchsten SPS der Maschinenpistole im Nahkampf und der Kraft des Präzisionsgewehrs auf hohe Distanz, ist diese Paarung ideal in der aktuellen Installation. Da dies die einzigen beiden Waffengattungen sind, die über einzigartige Boni verfügen, bilden sie die gesuchtesten und beliebtesten Waffen. Dies führt zu einer ungleichen Verteilung der Waffen unter den Spielern.

Waffengattungen

Das Diagramm zeigt, dass MPs, Präzisionsgewehre und Sturmgewehre zu den klaren Favoriten zählen und leichte Maschinengewehre und Schrotgewehre weit abgeschlagen sind. Sturmgewehre verfügen über eine höhere optimale Reichweite mit höherem Kopfschussschaden, was sie noch effektiv macht. Aber es liegt auf der Hand, dass leichte Maschinengewehre und Schrotgewehre etwas mehr Aufmerksamkeit bedürfen. Zudem zeigt eine Analyse der MP-Familie, dass eine große Ungleichheit hinsichtlich der Nutzung innerhalb der Waffengattung herrscht.

MPs

Dieser Unterschied erwächst sowohl aus der Verfügbarkeit als auch aus der Wirkung. AUG, Vector und MP5 können über Blaupausen in der Dark Zone gekauft werden, wodurch sie verbreiteter sind als andere Waffen, was ein Grund für die große Ungleichverteilung ist. Darüber hinaus sind die AUG und die Vector ganz einfach die mächtigsten MPs im Bezug auf ihre Werte. Daher rührt das Ungleichgewicht.

Um der aktuellen Dominanz der MPs und Präzisionsgewehre Herr zu werden und eine bessere Balance zwischen den Waffengattungen herzustellen, werden die Entwickler folgende Änderungen vornehmen:

  • Einzigartige Boni für jede Waffengattung
  • Erhöhen des Schadens der Schrotgewehre
  • Verringern des Schadens der AUG und der Vector
  • Anpassungen am M1A
  • Einführung neuer Waffen
  • Neues Auswürfeln der Talente auf Waffen
  • Änderungen an der Spezialmunition

Erste Details dazu erfahrt ihr im vorherigen Artikel; doch nun mehr dazu.

Neue Waffenboni

Die Wahl der Waffen hat einen großen Einfluss auf den Spielstil. Um für mehr Abwechslung zu sorgen, werden den Waffengattungen einzigartige Boni hinzugefügt und der Bonus der MPs getauscht. Die neuen Boni sind:

  • MPs verfügen nun über kritischen Trefferschadensbonus, anstelle von kritischer Trefferchance. Es ist nun schwerer eine höhere kritische Trefferchance zu erreichen und man muss nun mehr Werte vergleichen, wenn man die Ausstattung zusammenstellt, um vom neuen Bonus profitieren zu können.
  • Leichte Maschinengewehre erhalten einen Bonus, der ihren Schaden gegen ungedeckte Ziele um 25 % erhöht. Das Design von leichten MGs ist so gestaltet, dass es Gegner in die Deckung zwingt, damit man Bereiche mit den großen Magazinen kontrollieren kann.
  • Schrotgewehre erhalten einen Taumel-Bonus gegen NPCs. Wenn man auf Ziele schießt, besteht die Chance, dass sie taumeln und ihr Gleichgewicht verlieren. Das hat allerdings keine Wirkung auf andere Spieler im PvP-Bereich. Schrotgewehre erhalten darüber hinaus noch eine Stärkung des Grundschadens, der sich mit der Waffenstufe bis auf 30 % erhöht.
  • Sturmgewehre erhalten einen Bonus auf Rüstungsschaden am NPC-Gegner. Damit werden Sturmgewehre eine mächtige Waffe in PVE-Situationen.
  • An den Präzisionsgewehren wurden keine Änderungen hinsichtlich der Boni vorgenommen.

Jeder Bonus hat einen Einfluss in verschiedenen Situationen und auf unterschiedliche Spielweisen. Die Erhöhung des Schadens der Schrotgewehre hebt sie auf ein Niveau, das mehr mit den anderen Waffen vergleichbar ist, solange sie in optimaler Reichweite sind. Dank dieser Änderungen kann man sich nun auch Waffen nach der eigenen Spielweise statt nur nach SPS-Wert aussuchen.

AUG & Vector

Keine Frage, AUG und Vector sind die meistgesuchten Waffen im Spiel. Mit einem höheren Schaden als bei den Sturmgewehren ist dieses Verlangen durchaus verständlich. Um diesem Schadensniveau gerecht zu werden, wird der Grundschaden beider Waffen um je 10% reduziert. MPs sind Nahkampfwaffen, die ihren Nutzen aus kritischen Treffern ziehen und daher das Ziel mit möglichst vielen Kugeln treffen müssen.

tctd_screen_darkzone_e3_150615_4pm_pt_1434323960 tctd_screen_takecover_e3_150615_4pm_pt_1434323965

M1A

In der aktuellen Einstellung nutzen viele Spieler das M1A zusammen mit einer MP. Aufgrund der Stärke und der Nutzung im Bezug auf die anderen Präzisionsgewehre wird die Mindestgenauigkeit-Beschränkung des M1A angehoben. Wenn man permanent schießt, wächst das Fadenkreuz stärker an als bisher. Die Änderung ermöglicht eine langsamere und kontrolliertere Spielweise, die besser dazu passt, wie ein Präzisionsgewehr normalerweise verwendet wird.

Neue Waffen

Mit dem Untergrund-DLC werden neue Waffen eingeführt. Jede verfügt über ihre eigene Balance, entsprechend der Waffengattung, wie auch dem einzigartigen Talent. Die neuen Waffen und ihre Talente sind die folgenden:

  • Showstopper: Das benannte Schrotgewehr schießt vollautomatisch und besitzt das Talent “Showstopper” (Je weiter das Magazin leergeschossen ist, desto präziser wird die Waffe).
  • G36: Das Sturmgewehr besitzt das Talent “Konzentriert” (Wenn keine Fertigkeit im Cooldown ist, erhöht sich der Waffenschaden um x %).
  • SVD: Das Präzisionsgewehr besitzt das Talent “Entscheidend” (Durch das Töten eines Ziels wird der nächste Schuss mit dieser Waffe automatisch ein kritischer Treffer).
  • PP-19: Die MP besitzt das Talent “Beschleunigt” (Jeder kritische Treffer verringert die Dauer des nächsten Magazinwechsels mit einer Wahrscheinlichkeit von x% auf ein Minimum von y Sekunden).

Waffentalent-Änderungen

Die Waffentalente stellen einen wichtigen Aspekt dar und entscheiden oft darüber, ob eine Waffe mächtig ist oder Schrott. Damit sich die Waffensuche weniger zufällig gestaltet, ist es nun möglich, Waffentalente neu zu kalibrieren. Um dies zu ermöglichen, wurde eine weitere neue Währung eingeführt, die sich “Waffen-Set” nennt, die man durch Anfertigung, über Beute und Kisten im Untergrund erhalten kann. Man kann sie mit Phönix-Credits an der Verbesserungsstation einsetzen, um die Talente auf den Waffen neu zu rollen. Alle Talente können neu kalibriert werden. Dies funktioniert genauso wie das Ändern der Werte auf Ausrüstungsgegenständen.

homepage-image-carousel-grandcentralstation-1920x510_102417

Spezialmunition

Da sich die neuen Ausstatungs-Sets vor allem auf die Verbrauchsgüter konzentrieren, wurden diese ebenfalls für Patch 1.3 angepasst. Explosivmunition bietet einen großen Schadensbonus, der sehr oft in Kämpfen in der Dark Zone entscheidend ist. Auch wenn sie immer noch einen Schadensbonus bieten soll, wird der Schaden, den Spieler aktuell erzielen können, in Update 1.3 reduziert. Die Munition skaliert nun linear mit dem Schaden der Kugel. Wenn man mit 10 000 Schadenspunkten trifft, tut dies auch die Explosion. Ferner hat man sich auch die Brandmunition angesehen. Derzeit wird man länger in Brand gesetzt als von einer Brandgranate. Daher wurde die Dauer von 10 auf 3 Sekunden reduziert, um die Auswirkungen von Brandgranaten besser widerspiegeln zu können.


Die Entwickler betonen, dass all diese Änderungen weitere Spielweisen ermöglichen sollen, aus denen man wählen kann. Die Anpassung verschiedener Waffen, das Hinzufügen von Boni auf alle Waffengattungen, die Einführung neuer Waffen und Talente und die Möglichkeit, die Talente neu zu kalibrieren, soll die Türen zu einer großen Anzahl neuer Spielweisen öffnen und es den Spielern erlauben, die eigene Ausrüstung besser anzupassen.