Into Chaos: Dreiteilige Dokumentation zum Szenario von The Division jetzt ansehen

The Division - Into Chaos - dreiteilige Dokumentation

Ein über Geldscheine verteilter Pockenvirus löst eine weltweite Pandemie aus. Millionen Menschen sterben. Alles versinkt im Chaos. Zum Glück ist die Geschichte von Tom Clancy’s The Division reine Fiktion. Doch in der Realität könnte uns ein solches Szenario schnell einholen. Die dreiteilige Dokumentation Into Chaos setzt sich mit Gefahren und Strategien zum Überleben in vergleichbaren Krisensituation auseinander. Sehenswert!

Episode 1 – The Collapse

Wie ist es möglich, dass ein Pockenvirus sich so schnell ausbreitet und innerhalb weniger Wochen ganze Städte an den Rand der Vernichtung bringt? Welche Gegenmaßnahmen haben die Regierungen getroffen, um vor solchen Angriffen zu schützen? Und was benötigt ein Wissenschaftler, um mit solchen Viren arbeiten zu können? Diese Themen werden im ersten Teil der Dokumentation The Collapse behandelt. Offen bleibt, wie sich die Menschen in einem realen Szenario verhalten würden.

Episode 2 – Man vs. Chaos

Der Protagonist simuliert hier den Ausbruch eines tödlichen Virus in New York City. Um eine Pandemie an der Ausbreitung zu hindern, ist es notwendig, das Gebiet abzuriegeln. Nicht infizierte Menschen, die in Quarantäne gehalten werden, sorgen jedoch für Konfliktpotenzial. In einem solchen Gebiet gelten keine Gesetze, sondern das Recht des Stärkeren. Wie bereitet man sich auf die Suche nach lebensnotwendigen Utensilien wie Wasser, Nahrung und einem Unterschlupf am besten vor? Man vs. Chaos gibt Aufschluss über die Problematik der Eindämmung und die Krisenbewältigung als Einzelperson.

Episode 3 – Rise of the Factions

Rise of Factions betrachtet die menschliche Gesellschaft. Die Menschen benötigen eine Regierung und Regeln, welche ihnen Sicherheit und Stabilität geben. Doch wie verhalten sie sich, wenn diese Regeln und Gesetze nicht mehr gelten und die Stabilität der Gesellschaft nicht gewährleistet ist? Wenn ein Machtvakuum entsteht, treibt das fundamentale Bedürfnis nach Macht die Menschen an, selbst die Führung zu übernehmen. Mit allen verfügbaren Mitteln. Es bilden sich Gruppierungen, welche gemeinsame Interessen durchsetzen wollen und dabei mit anderen Interessen in unkontrollierbare Konflikte geraten.