The Division Trailer zeigt Nvidia Gameworks Effekte

Nvidia Gameworks Trailer zu The Division

Ubisoft nimmt seit Jahren am Gameworks-Programm der Grafikspezialisten von Nvidia teil. Früchte trägt die Kooperation vor allem für Besitzer potenter GeForce-Grafikkarten, die neben verbesserter Performance auch von exklusiven Grafikfeatures profitieren. Im Falle von Tom Clancy’s The Division sorgen vor allem der Einsatz von HBAO+ und PCSS-Schatten für eine atemberaubende Optik. Doch seht selbst…

Zusammen mit Nvidia hat Massive Entertainment hart daran gearbeitet, mit der PC-Version von The Division das bisher realistischste Abbild von New York zu erschaffen. Anders Holmquist, Technical Director bei Massive, beschreibt in einem neuen Trailer, wie die Technologie von Nvidia ins Spiel integriert ist und welche Vorteile sich daraus ergeben. Vor allem zwei Technologien haben sich dabei als besonders hilfreich erwiesen.

tctd_nvidia_gameworks_trailer_09 tctd_nvidia_gameworks_trailer_13

Da wäre die HBAO+ getaufte Technik, die im Vergleich zur normalen Umgebungsverdeckung realistischere und detailreichere Schatten um Objekte entstehen lässt, die Lichtstrahlen verdecken. Dabei sieht HBAO+ nicht nur besser aus als der Vorgänger, sondern ist zugleich schneller und kostet weniger Leistung. Hinzu kommen PCSS-Schatten, die in Objektnähe harte Kanten zeichnen, auf immer größer werdende Entfernung jedoch weicher werden, dadurch die Bildqualität verbessern und deutlich zum Realismus beitragen. Nachfolgend seht ihr beide Techniken im Einsatz.

Download in HD 1080p

Nvidia Gameworks Trailer (deutsch) [532,5 MB | 220 Klicks]

Nvidia Gameworks Trailer (englisch) [533,2 MB | 112 Klicks]


Wie steht es um euch? Schlummert in eurem Rechner eine leistungsfähige GeForce-Grafikkarte von Nvidia, die nur darauf wartet richtig gefordert zu werden? Oder kommt es euch gar nicht so auf die Grafik an und ihr lasst euch lieber von den spielerischen Qualitäten überzeugen? Gern lesen wir eure Meinung dazu. Weitere Infos zur Grafik von The Division findet ihr auf unserer Themenseite zur Snowdrop Engine.

Impressionen