The Division: Änderungen in der Releaseversion gegenüber der Closed & Open Beta

Änderungen in der finalen Version von The Division

Anhand zweier Beta-Phasen durften wir Tom Clancy’s The Division bereits anspielen; wenn auch mit sehr geringem Umfang. Einige Features wie das Crafting glänzten gar mit völliger Abwesenheit, andere Funktionen waren nur in abgewandelter Form präsent. Während des Livestreams der parallel zur Beta auf Twitch gesendet wurde, beantworteten die Entwickler einige Fragen zu den Unterschieden zwischen Beta und finaler Version. Wir klären euch auf.

Ein fleißiger Reddit-User schaute viele Stunden des Livestreams und trug unter Zuhilfenahme der Community diverse Änderungen zwischen der Beta- und Releaseversion zusammen. Dabei stieß man auch auf die ein oder andere überraschende Änderung; allen voran zum Endgame.

  • Das Spiel beginnt natürlich nicht auf Level 4, sondern auf Level 1. Die Vermutung liegt nach wie vor nahe, dass man in Brooklyn startet und dort eine Art Tutorial durchlebt, bevor es per Helikopter nach Manhattan geht. Bestätigt ist diese Theorie nicht.
  • Die lila Items der Dark Zone Händler wird es im fertigen Spiel so nicht zu kaufen geben. Sie wurden in der Beta dort nur zu Testzwecken platziert.
  • Die Dark Zone ist wohl doch nicht der einzige Ort, um an das beste Gear zu gelangen. Gleichwertige und sogar bessere Ausrüstung kann durch PvE-Aktivitäten verdient und via Crafting konstruiert werden. Letzteres setzt natürlich Baupläne voraus, die dann eventuell doch wieder nur im PvP-Bereich zu finden sein könnten.
  • Das unübersichtliche Aussehen-Menü wird nochmal deutlich überarbeitet.
  • Kosmetische Items sind Charakter-übergreifend. Eine Jacke eingesammelt von Charakter 1 kann also auch von Charakter 2 getragen werden.
  • Missionen haben drei Schwierigkeitsgrade: Normal, Schwierig und Herausforderung.
  • Auch abseits der Dark Zone soll für Endgame-Inhalte gesorgt sein.
  • Die finale Version enthält drei unterschiedliche Modi für Farbenblinde.
  • Für die Zeit nach dem Release sind wöchentliche Wartungsarbeiten geplant, um Bugs zu beseitigen, am Balancing zu schrauben, etc.
  • In der Base of Operations wird es einen Händler geben, bei dem man die reguläre Währung in Dark Zone Währung tauschen kann. Möglicherweise basierend auf einem variierenden Wechselkurs.
  • Die Dichte an feindlichen NPCs wird in der Releasefassung in und außerhalb der Dark Zone erhöht.
  • Kontaminierte Bereiche werden in vier Stufen unterteilt sein, die entsprechende Masken voraussetzen. So wird man gewisse Teile der Karte erst nach und nach betreten können.

Wie findet ihr die Änderungspläne gegenüber der Beta? Dreht man an den richtigen Schrauben oder würdet ihr euch gänzlich andere Anpassungen wünschen? Verratet es uns in den Kommentaren und unserem Forum!