Last Man Battalion: Erste Details zur vierten feindlichen Fraktion aus The Division

Last Man Battalion

Bislang wurden uns mit den Plünderern, Cleanern und Rikern lediglich drei feindliche Fraktionen aus Tom Clancy’s The Division im Detail vorgestellt. Die Entwickler gaben jedoch stets zu verstehen, dass noch weitere, bedrohlichere Feinde auf die Spieler warten. Nun gibt es erste Details zur vierten Fraktion. Dürfen wir vorstellen? Hier ist das Last Man Battalion.

Einige YouTuber, die am Anspielevent in Malmö vor wenigen Wochen teilnahmen, schlossen sich unter der Führung von Arekkz zusamen und trugen fein säuberlich alle Hinweise und Informationsschnipsel zusammen. Auch wenn das Last Man Battalion keinen physischen Auftritt im Spiel hatte, wurde die Fraktion dennoch in diversen Tooltips und Audioaufzeichnungen erwähnt, sowie in einem hinter verschlossenen Türen präsentierten Video kurz gezeigt. Das Ergebnis der Detektivarbeiten der YouTuber ist daher eine bereits sehr detaillierte Beschreibung der neuen Fraktion.

Das Last Man Battalion besteht aus Mitgliedern von privaten Militärunternehmen, die in New York damit beauftragt waren, hochwertige Wirtschaftsgüter zu schützen. Nach dem Ausbruch des Virus fand sich die Gruppe inmitten des Chaos zusammen mit dem Rest der Zivilbevölkerung wieder. Doch anstatt wie die Joint Task Force beim Wiederaufbau zu helfen, verwandelte sich die Gruppe aus Militärfachleuten in eine bestens organisierte Verbrechergruppe. So stellen sie die bislang schwierigsten Gegner im Spiel dar. Die Gruppe wird von Lieutenant Colonel Charles Bliss angeführt. Audioaufzeichnungen zufolge haben die Charles‘ Söldner Zugang zu einigen schweren Gerätschaften, die der Ausrüstung der JTF überlegen sind.

Wir gehen davon aus, dass die Fraktion in Kürze offiziell vorgestellt wird. Doch bis es so weit ist, vermitteln die ersten – noch unbestätigten – Details schon einen guten Eindruck, was die SHD-Agenten erwartet. Wie wirkt das Last Man Battalion auf euch? Wir sind wie immer auf eure Meinung gespannt!