[Gerücht] The Division mit Raid auf Riker Island?

Raid auf Riker Island?

Was das Endgame von Tom Clancy’s The Division angeht, halten sich die Entwickler bislang sehr bedeckt. Die Suche nach immer besserem Loot in der Dark Zone soll einen großen Teil der Beschäftigung nach Erreichen des Levelcaps ausmachen. Über Themen wie Raids verlor man von offizieller Seite noch kein verlässliches Wort. Ein Reddit-User behauptet nun einen der Entwickler getroffen zu haben, der dann auch noch aus dem Nähkästchen plauderte.

Wir geben zu, es ist eine waghalsige Geschichte, voller Ungewissheiten und seltsamer Zufälle. Doch nachdem das Thema „Raids in The Division“ nach wie vor heiß diskutiert wird und es immer wieder unbestätigte Anzeichen dafür gab, wollen wir euch das Gerücht nicht vorenthalten. Seid gewarnt: Nicht ein einziges Wort der nachfolgenden Zeilen gilt als bestätigt.

Reddit-User Rungario berichtet von einem Besuch der Mojang Studios in Schweden. Während der Studiotour stellte sich heraus, dass ein anderer Teilnehmer bei Massive Entertainment arbeitet. Die beiden kamen ins Gespräch und sinnierten über die Beta. Es folgt die Frage, ob es in The Division Raids wie in Destiny gäbe und welch Überraschung, der angebliche Mitarbeiter hatte keine Probleme damit aus dem Nähkästchen zu plaudern. So soll es nach Release zunächst nur einen Raid geben, der auch erst zwei Wochen nach Veröffentlichung freigeschaltet wird, um Spielern die Möglichkeit zu geben, Level 30 zu erreichen. Im normalen Schwierigkeitsgrad sei der Raid ab Level 27 spielbar; wer besseres Equipment besitzt, dem stünde der Hard Mode mit einer Levelempfehlung von 30 zur Verfügung.

e3_2015_dark_zone_gameplay_08 e3_2015_trailer_31 e3_2015_trailer_29

Der Raid wird angeblich freigeschaltet, nachdem zwei Storylines abgeschlossen wurden: Eine handle dabei von einer Frau, die Insassen von Riker Island holt. Die andere von der rechten Hand King John’s, dem Anführer der Riker. Zunächst soll man die Frau töten, später die rechte Hand. Anschließend soll der Raid für 8 Spieler verfügbar sein, die per Helikopter nach Riker Island gebracht werden. Details zu den Inhalten des Raids wollte der angebliche Mitarbeiter wiederum nicht verraten. Er beschränkte sich auf im Marketing beliebte Phrasen wie „spaßig, herausfordernd und Strategie erfordernd“.

Fraglich bleibt, ob auch nur ein Hauch Wahrheit in den obigen Zeilen steckt. Jemand der mit Sicherheit eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben musste, gibt nicht einfach so derlei Informationen preis. Zumal die auf Reddit veröffentlichten Informationen ausreichen, um den Mitarbeiter problemlos zu identifizieren, was in dessen sicherer Kündigung enden dürfte. Wer riskiert seinen Job für ein wenig Smalltalk mit einem Unbekannten? Doch wer weiß, vielleicht erwartet uns am Ende genau jener Raid auf Riker Island.