The Division mit Hard Mode & Wandel der Dark Zone

Hard Mode - Wandel der Dark Zone

Dass man in Online-Rollenspielen Missionen mehrfach spielt – mal alleine, mal mit seinem Team – das ist nichts Neues. Doch wie kann man sicherstellen, dass das mehrfache Spielen weiterhin Spaß macht? Und wo bleibt die Herausforderung, wenn man das Level Cap erreicht hat? Im Falle von Tom Clancy’s The Division locken die Entwickler bei Massive Entertainment mit dem Hard Mode und einer sehr wandlungsfähigen Dark Zone.

Hard Mode

Ein ausführliches Interview von VG247.com mit Creative Director Magnus Jansen fördert weitere interessante Details zutage. So warten mehr als 10 story-relevante Missionen auf die Nachwuchsagenten, nebst mehr als einer Handvoll Aufgaben pro Flügel der Base of Operations. Von den unzähligen Zufallsereignissen ganz zu schweigen. Die Kampagnenmissionen können beliebig oft absolviert werden und damit sie auch nach mehrmaligem Durchspielen noch einen Anreiz bieten, steht mit dem Hard Mode ein höherer Schwierigkeitsgrad zur Verfügung.

thedivision_handson_5-pc-games thedivision_handson_2-pc-games

Dieser besticht nicht nur durch eine größere Herausforderung, sondern belohnt die Spieler auch mit mehr Erfahrungspunkten. Man kann die Missionen sogar direkt im Hard Mode bestreiten, was zu Beginn des Spiels jedoch keine gute Idee ist. Das Balancing im hohen Schwierigkeitsgrad ist auf Spieler mit entsprechender Erfahrung ausgelegt.

Wandel der Dark Zone

Beim Release von The Division liegt die höchste Stufe eines Agenten bei Level 30. Die Spielwelt ist bekanntlich in mehrere Bereiche unterteilt, die mit von Süd nach Nord kontinuierlich schwieriger werdenden Aufgaben aufwarten. Das gilt auch für die Dark Zone. Doch hat man den höchsten Level erreicht, wird das System komplett über den Haufen geworfen. Der PvP-Bereich füllt sich mit völlig neuen Inhalten und Herausforderungen, die nur einem Level 30 Agenten ebenbürtig sind.

thedivision_handson_1-pc-games thedivision_handson_4-pc-games

Eine geografische Unterteilung im Hinblick auf den Schwierigkeitsgrad gibt es dann nicht mehr. Die gesamte Dark Zone ist anschließend so gefährlich wie nie zuvor. Eine clevere Art und Weise, um zu verhindern, dass man sich nach dem Erreichen des Level Cap nur noch im vermeintlich lukrativen Norden der Zone aufhält oder sich gar langweilt. Wie werdet ihr die Missionen angehen? Erst die Kampagne abschließen und den PvE-Bereich erkunden oder geht es für euch direkt in die DarkZone?