Fredrik Rundqvist verlässt Massive Entertainment

Fredrik Rundqvist

Als Produzent hat man einen der wichtigsten Posten bei der Entwicklung eines Videospiels inne. Im Falle von Tom Clancy’s The Division zeigte sich hierfür Fredrik Rundqvist verantwortlich. Dem schwedischen Branchenmagazin 8till5.se zufolge, wird Rundqvist Massive Entertainment nun jedoch verlassen, um sich als Chief Technology Officer bei CDON neuen Herausforderungen zu stellen. Was bedeutet das für das Spiel so kurz vor Release?

Fredrik Rundqvist trat 2008 der Ubisoft Familie als COO von Massive Entertainment und Produzent von The Division bei, nachdem er zuvor knapp 20 Jahre in der Musikindustrie arbeitete. Er war die treibende Kraft hinter dem Mammutprojekt, baute das Studio aus und vergrößerte die Belegschaft von 100 auf etwa 400 Mann. Nun also verlässt er das Studio, um seine neue Stelle bei CDON – einem schwedischen E-Commerce-Unternehmen mit Fokus auf Unterhaltungselektronik, Filme, Musik und auch Videospiele – anzutreten. Geht es nach Rundqvist selbst, muss man sich keine Sorgen um die Entwicklung von The Division machen:

Es sind mehrere Hundert, die an dem Spiel gearbeitet haben und die Inhalte sind klar definiert. Jetzt bleibt nur noch die technische Optimierung und die Beseitigung von Fehlern. In dieser Phase des Produktionszyklus eines Spiels ist es so, dass viele führende Personen nicht mehr benötigt werden. Der Rest der Teams wird auch ohne mich gut miteinander auskommen. – Fredrik Rundqvist

Auch wir wollen gar nicht erst anfangen schwarz zu sehen, zeigte doch erst kürzlich die Closed Alpha auf der Xbox One, in welch wirklich gutem Zustand sich der Tom Clancy Titel bereits befindet. Stattdessen möchten wir ihm unseren Dank für seine Arbeiten am Projekt Tom Clancy’s The Division aussprechen und wünschen alles erdenklich Gute für seine private als auch berufliche Zukunft. Ha det bra, Fredrik!