The Division User Interface Styleguide geleakt

The Division User Interface Styleguide geleakt

Überladene Anzeigen am Bildschirmrand schmälern oft das Spielerlebnis. Seit Jahren versuchen Entwickler daher sämtliche Anzeigen geschickt in das eigentliche Spiel zu integrieren; das HUD soll nur unbedingt notwendige Informationen permanent zur Verfügung stellen. So auch bei Tom Clancy’s The Division, bei dem die Infos des UI respektive des HUD in die Ausrüstung des Agenten integriert oder in die Spielwelt hineinprojiziert werden. Ein nun geleakter interner User Interface Styleguide zeigt anhand diverser Richtlinien und Vorgaben, wie sich die Projektleitung das Design vorstellt.

So stehen unter anderem Grundsätze wie Einfachheit, direktes Verständnis, Funktionalität und Beständigkeit im Vordergrund. Zudem legt Massive Entertainment besonderen Wert darauf, dass die einzelnen UI-Elemente zu einem möglichst großen Anteil in die Spielwelt selbst integriert werden. Als Beispiel sei hier die Minimap genannt, welche förmlich vor die Füße des Spielers projiziert wird.

Damit das User Interface plastisch wirkt, werden einzelne Elemente nicht nur in zwei Ebenen animiert, sondern auch in Richtung der Z-Achse; sie stehen also hervor. Ausgewählte, aktive Elemente eines Menüs erscheinen dem Spieler so näher und gewinnen dessen Aufmerksamkeit schneller als andere Schaltflächen.

Neben Anweisungen, wann welche Art von UI-Element von den Entwicklern einzusetzen ist, enthält der Styleguide auch Informationen über die offiziellen Farben und Schriften des UI. Verwendet wird für die Anzeigen im Spiel die Schriftart „Borda“, welche Interessierten ab 126 Euro käuflich zur Verfügung steht. Damit steht Designern, die den Stil von The Division gerne auf ihre Projekte übertragen möchten, für deren Umsetzung eigentlich nichts mehr im Wege. Eine ähnliche und kostenlose Alternative stellt der Font „Exo 2“ dar, die auch wir auf unseren Seiten nutzen.

Abseits der Schriften möchte das Entwicklerteam gemäß dem Guide nach Möglichkeit auf unnötige oder unnötig lange Texte verzichten und so viele Informationen wie möglich nonverbal über Icons kommunizieren. Eine Auswahl zeigt das nachfolgende Bild, das zudem einen Ausblick auf einige Skills und Talente gibt.

Übrigens: Das UI-System selbst nennt sich MYSTECHos. Diese Art von Augmented Reality System wurde designt, um einen kontinuierlichen Begleiter der Division Agenten zu schaffen, der sie und damit die Spieler mit diversen Informationen aus der Umwelt füttert.

Den kompletten Guide haben wir für euch unter diesen Zeilen in Form einer Galerie aufbereitet. Wir sind zuversichtlich, dass dank einer solch detaillierten Dokumentation beim UI respektive dem HUD in optischer Hinsicht nicht viel schief gehen kann. Jetzt muss sich nur noch die Bedienung selbst als intuitiv beweisen.

Update, 21.11.2014

Auf Bitte von Massive Entertainment haben wir die Bilder entfernt.