The Division kommt mit NVIDIA GameWorks

NVIDIABereits in der Vergangenheit arbeitete Ubisoft eng mit dem Grafikkartenspezialisten NVIDIA zusammen, wenn es darum ging, die PC-Versionen von Blockbusterspielen wie Assassin’s Creed Black Flag oder zuletzt Watch Dogs durch die Implementierung von NVIDIA’s GameWorks Bibliotheken zu optimieren und mit zusätzlichen Effekten zu verschönern.

Heute gaben die beiden Firmen bekannt, dass man diese Zusammenarbeit auf einige weitere Titel ausweiten werde. Dadurch sollen PC-Spieler von FarCry 4, Assassin’s Creed Unity, The Crew und natürlich Tom Clancy’s The Division in den Genuss noch hübscherer Grafik kommen. NVIDIA GameWorks ermöglicht unter anderem den Einsatz der Antialiasing Technik TXAA, Soft Shadows, HBAO+ (Horizon-Based Ambient Occlusion), erweiterte DirectX 11 Tessellation und NVIDIA PhysX Technology, wobei letztere im Falle von The Division nicht zum Einsatz kommen dürfte. Schließlich hat die Snowdrop Engine bereits eine eigene und sehr mächtige Physiksimulation an Bord.

Mit NVIDIA zu arbeiten ermöglicht es uns, unseren PC-Spielern eine verbesserte Spielerfahrung zu liefern. Wir freuen uns darauf, die Partnerschaft im Rahmen unserer größten kommenden Titel auszubauen. – Geoffroy Sardin (Senior Vice President of Sales and Marketing, Ubisoft)

Wir freuen uns natürlich auch, denn Ubisoft scheint das Versprechen, mit der PC-Version nicht nur eine einfache Portierung der Konsolenfassungen abliefern zu wollen, ernst zu nehmen. Wer weiß, vielleicht sehen wir schon kommende Woche auf der E3 erste Ergebnisse der Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail-Benachrichtigung:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | Bewertung
trackback

[…] mal wieder News, kurz vor der E3. Ubisoft gab bekannt, dass The Division mit NVIDIA GameWorks Unterstützung erscheinen wird. Somit kommen PC-Spieler in […]

wpDiscuz