Polfeldt: „Die Verschiebung von Watch Dogs ist ein gutes Zeichen für The Division“

Watch Dogs wichtig für The Division

Die Kollegen des Examiner veröffentlichten nun einen weiteren Teil ihres Interviews mit David Polfeldt, Managing Director von Massive Entertainment. Im Bezug auf die Verschiebung von Watch Dogs auf das Frühjahr 2014 sieht er eine Chance für The Division.

Nachdem Ubisofts nächster Actionkracher Watch Dogs ursprünglich ein Launchtitel für die neue Konsolengeneration werden sollte, wurde das Openworld-Spiel kurz vor dem geplanten Release auf Mai diesen Jahres verschoben. Die zusätzliche Zeit wurde jedoch nicht dafür genutzt, um weitere Features in das Spiel zu integrieren, sondern um das Spiel bestmöglich zu optimieren und zu polieren. Die Entscheidung Ubisoft’s wirke sich laut Polfeldt auch auf die Entwicklung von The Division aus:

Es ist für uns als Entwicklerstudio von großer Bedeutung zu wissen, dass der Publisher bereit ist, diesen Schritt zu gehen und [die Watch Dogs-Verschiebung] war ein riesiger Schritt. Ich glaube ihr Aktienkurs fiel um 25 Prozent, als die Verschiebung bekannt gegeben wurde. Es braucht viel Mut, so einen Tag hinter sich zu bringen und weiterhin davon überzeugt zu sein, dass es eine gute Entscheidung war.

Für uns als Entwicklerstudio ist es eine wichtige Nachricht, dass die Führungsetage hinter unseren Zielen steht, die nötig sind, damit das Spiel großartig wird. Das ist das ultimative Endziel und es ist Millionen Mal besser, wenn es rechtzeitig erreicht wird; aber wenn es zur Wahl zwischen Zeit und Qualität kommt, wird Qualität immer gewinnen.

Leider gibt es wahrlich mehr als genug Publisher, die ihre Entwicklerteams auf einen fixen Termin festnageln. Dass Ubisoft die Qualität eines ausgereifeten Spiels in den Vordergrund stellt und somit nicht in diese Kategorie zu fallen vermag, klingt schon fast zu schön um wahr zu sein.

Hoffen wir, dass man auch den talentierten Schweden genügend Zeit für The Division geben wird. Oder ist die Unterstützung durch Reflections und Red Storm Entertainment etwa ein komplett gegenteiliges Anzeichen? Bösen Zungen mögen behaupten, Massive bekäme die Unterstützung nur, damit ein Release in 2014 weiterhin im Bereich des Möglichen bleibe. Was denkt ihr? Meinungen bitte in die Kommentare und unser Forum!